Kapitalismus, was tun?

Schriften zur Krise von Sarah Wagenknecht










Gegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps







    Gegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart KreitlowGegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart Kreitlow
    Gegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart KreitlowGegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart Kreitlow
    Gegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart KreitlowGegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart Kreitlow
    Gegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart KreitlowGegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart KreitlowGegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps. Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Neues Geld Leipzig am 8.Juli 2013 in Rostock-Lütten Klein, der vom Gesundheitstreff Rostock organisiert worden war. Foto: Eckart Kreitlow




    Gegenwärtiges Geldsystem offenbar weltweit vor dem totalen Kollaps

    Zum Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft "Neues Geld" Leipzig

    Zu keiner Zeit gewann man bei Steffen Henke den Eindruck, da würde gar ein intellektueller Spinner seine fantastischen Ideen ausbreiten,
    die völlig realitätsfern sind, denn alles war gut nachvollziehbar!


    Der Gesundheitstreff Rostock hatte am 8.Juli 2013 zu einer sehr interessanten Veranstaltung in das Mehrgenerationenhaus im Stadtteil Lütten Klein der Hansestadt Rostock eingeladen. Mehr als einhundertfünfzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren zu dem Vortrag von Steffen Henke, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft "Neues Geld" Leipzig, mit dem in dieser Zeit gesellschaftlich außerordentlich relevanten Thema:





    Ein neues Geldsystem muss her! "Fließendes Geld" und andere mögliche Lösungsansätze





    gekommen. Am Ende dürften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem größeren Erkenntnisgewinn belohnt worden sein. Denn der Referent verfügte nicht nur über eine große Wissensfülle, sondern verstand es auch ausgezeichnet, mit einer lockeren und zugleich sehr einprägsamen Art dieses Wissen zu vermitteln. Mit kurzen interessanten Fragen begann der Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft "Neues Geld" Leipzig und Finanzberater seinen Vortrag. So zum Beispiel, wer Anna Göldi kennen würde? Sie sei eine der letzten Frauen gewesen, die in Europa der Hexerei beschuldigt und hingerichtet wurden.

    Dann wendete er sich ausführlich der eigentlich Thematik, dem offenbar weltweit bevorstehenden Kollaps des gegenwärtigen Geldsystems, zu und erläuterte gleichzeitig ein alternatives Geldsystem, das sehr schlüssig, praxistauglich und funktionsfähig erscheint. Doch werde sich dieses alternative Geldsystem nicht ohne die umfassende Information der Menschen und ohne Widerstand durchsetzen lassen. Zu keiner Zeit gewann man den Eindruck, da würde gar ein intellektueller Spinner seine fantastischen Ideen ausbreiten, die völlig realitätsfern sind. Denn alles war sehr gut nachvollziehbar und gewährte tiefe Einblicke in systemische Zusammenhänge nicht nur der Finanzwelt.



    -    Beitragserstellung:   9.07.2013     -

    Eckart Kreitlow










    Interview mit Steffen Henke in der Internetzeitung für die Hansestadt DAS IST ROSTOCK.DE

    Geld ausgeben – oder langfristig anlegen


















Überblick über die NUOZ-Sonderseiten













Ostsee-Rundschau.de



Blick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart Kreitlow



Ferienhof-Report.de






Ostseeküsten-Report



Eine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart Kreitlow



Ostseetourismus

















Alljährliche Blütenpracht im nahegelegenen  Rhododendronpark des Ostseebades Graal-Müritz. Foto: Eckart Kreitlow

Block-Training


Touristenportal









Impressum