Kommunalwahlprogramm der Partei DIE LINKE zu den Wahlen der Stadtvertretung Ribnitz-Damgarten 2019












„ DIE LINKE “

Das Bürgerprogramm





    mit diesem Kreuz für die Kandidatinnen und Kandidaten der Partei DIE LINKE bin ich dabei!


    Rostock - B105 - Stralsund nach Ribnitz-Damgarten links abbiegen!






    Unser Ziel:


  • Die Interessen der Bürgerinnen und Bürger stehen im Mittelpunkt der Entscheidungen.


  • Der Wirtschaftsstandort Ribnitz-Damgarten muss weiter gefestigt werden.


  • Kinder und Jugendliche sind unser höchstes Gut.


  • Ehrenamt, Sport, Kultur und Vereinsarbeit prägen das Gesamtbild unserer Stadt.


  • Ribnitz-Damgarten ist offen für Integration und ein guter Gastgeber.


  • Das Leben in Ribnitz-Damgarten soll lebenswert und sozial-gerecht sein.


  • In unserer Stadt fühlen sich die älteren Menschen wohl und geborgen.




  • Unser Weg dahin:


  • Unsere Stadtvertreter/innen handeln und gestalten gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt.


  • Mit Sachkenntnis bereiten sich unsere Stadtvertreter/innen auf anstehende Aufgaben und Beschlüsse vor,

    suchen vor Ort das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern, um gemeinsame Lösungswege zu suchen und zu beraten.


  • Nicht- und Protestwähler helfen der Stadt nicht weiter. Die gute Entwicklung der Stadt Ribnitz-Damgarten

    braucht jede Idee, jede Initiative und jede Bürgerin und jeden Bürger zur Umsetzung dieser Ideen.


  • Einbeziehung heißt, rechtzeitige Information aller Einwohner, darum setzen wir uns für

    öffentliche Beratungen von Ausschüssen und Ortsbeiräten ein.





  • Schwerpunkte unserer Arbeit für Ribnitz-Damgarten



    1. Ribnitz-Damgarten ein Wirtschaftsstandort


  • Stadtvertreterbeschlüsse müssen verantwortungsvoll vorhandene Standorte sichern und Voraussetzungen für Neugründungen schaffen.


  • In diesem Hinblick werden die Abgeordneten der LINKEN folgende Vorhaben unterstützen und zeitnah begleiten:

    + Unterstützung des Vorhabens Bildungscampus Ribnitz-Damgarten

    + Gestaltung Hafen Damgarten

    + Radwegenetz Freudenberg-Carlewitz und weitere Lückenschlüsse

    + Sportstättenerhaltung und – erweiterung



  • DIE LINKE steht hinter den Bauern der Region.

    + DIE LINKE setzt sich für den Erhalt und die Stärkung der regionalen Landwirtschaft und für

    die Verlängerung der Pachtlaufzeiten für die existierenden Agrargenossenschaften ein.



  • Den Aufsichtsräten der Kommunalbetriebe obliegt eine große Verantwortung, wir fordern Kompetenz und Fachwissen bei der Besetzung!




  • 2. Bildung – Kultur – Sport - Vereinsarbeit


  • Der Schulstandort Ribnitz-Damgarten muss attraktiv und zukunftsweisend sein.


  • Sicherung der Unterrichtsqualität am Schulstandort Ribnitz-Damgarten.


  • Unterstützung von Maßnahmen gegen den Lehrermangel an den Schulen und zur Besetzung von Fehlstellen,

    insbesondere bei den Fachlehrern in den naturwissenschaftlichen Fächern.



  • Bürokratiefreie Nutzung aller Sportstätten, unabhängig von der Trägerschaft!


  • Die Stadt unterstützt ihre Vereine.


  • Das Ehrenamt darf nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet werden,

    sondern muss breite Würdigung und Anerkennung erfahren.


  • Ribnitz-Damgarten muss Politik für unsere Jugend machen,

    damit sie in der Heimatstadt ihre Zukunft sieht.


  • Wir unterstützen die Kleingartenvereine in der Durchsetzung ihrer wichtigen Arbeit

    und setzen uns für ihre Interessen ein.



  • Das Bundeskleingartengesetz darf nicht untergraben werden und die Abwasserentsorgung nicht genutzt werden, um die Pachten in die Höhe zu treiben.


  • Wir nehmen Einfluss darauf, dass unsere Stadtfeste in einer hohen kulturellen Qualität durchgeführt werden.




  • 3. Gesundheitliche Versorgung


  • Wir kämpfen für eine gute hausärztliche und fachärztliche Versorgung sowie für den weiteren Erhalt der

    Bodden-Kliniken Ribnitz-Damgarten GmbH mit allen ihren Bereichen (Krankenhaus, Pflegeheime, Therapieeinrichtungen,

    Altersgerechtes Wohnen und Wohnheime) in kommunaler Trägerschaft am Standort Ribnitz-Damgarten.



  • Pflegedienste sind mit der wichtigste Partner bei der Betreuung älterer Menschen und müssen unterstützt werden.




  • 4. Sicherheit und Ordnung


  • Wir sprechen uns gegen einen weiteren Stellenabbau bei der Polizei in unserer Stadt aus.


  • Die Strukturen der Freiwilligen Feuerwehren müssen gesichert und der Nachwuchs für Freiwillige Feuerwehren

    durch gezielte Maßnahmen in den Schulen gefördert werden.



  • Sicherstellung der Löschwasserversorgung und Technik auch in den Ortsteilen!


  • Straßen und Gehwege sind kontinuierlicher auf Gefahrenquellen zu überprüfen.




  • 5. Jugendarbeit / Senioren und Integration


  • Wir fordern die Sicherstellung bedarfsgerechter und bezahlbarer Kitaplätze und Angebote für junge Eltern.


  • Die Stadtpolitik muss auf die immer älter werdende Generation ausgerichtet werden, darum braucht unsere Stadt einen Seniorenbeirat.


  • Verbesserung des Wohnumfeldes und Aufwertung der sozialen und städtebaulichen Erscheinung, zum Beispiel in der Danziger Straße 5-9 und weiteren Standorten der Stadt.


  • Sicherung von genügend altersgerechten, bezahlbaren Wohneinheiten und Seniorenplätzen, die ein würdevolles Altern in unserer Stadt garantieren, steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.


  • Unterstützung des sozialen Wohnungsbaus zur Schaffung von weiterem Wohnraum, um sozial-verträgliche Mieten langfristig zu sichern.


  • Eine Beratungsstelle für Rentenangelegenheiten soll geschaffen werden.


  • Integration und Migration darf sich nicht nur auf die Bereitstellung von Wohnraum und finanzielle Hilfe beschränken.


  • Darum fordern wir eine Berufs- und Berufserfahrungsanalyse, um die Voraussetzungen zu schaffen, dass diese Gruppen schneller

    und aktiver in das Berufsleben der Stadt einbezogen werden und eine gezielte Ausbildung erfolgen kann.




  • 6. Natur- , Tier- und Umweltschutz


  • Unterstützung der Bürgerinitiative Klockenhagen für eine ökologische und sozial-verträgliche Landwirtschaft und der

    Umweltinitiative „Pestizidfreie Kommune“ sowie weiterer Natur- und Umweltinitiativen und Initiativen des Tierschutzes.






  • --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





    Die linke Stimme  Mitteilungsblatt Nr.28  Ausgabe März 2019 / April 2019 mit dem Entwurf des Kommunalwahlprogramms  der Partei DIE LINKE und den nominierten Kandidatinnen und Kandidaten der Partei DIE LINKE zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 für die Stadtvertretung der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten





    •     Entwurf des Kommunalwahlprogramms der Partei DIE LINKE zu den Wahlen der Stadtvertretung Ribnitz-Damgarten - PDF


















Überblick über die NUOZ-Sonderseiten













Ostsee-Rundschau.de



Blick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart Kreitlow



Ferienhof-Report.de






Ostseeküsten-Report



Eine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart Kreitlow



Ostseetourismus
















Blick aus der Gondel eines Riesenrades in 38 m Höhe auf Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart Kreitlow



Touristenportal







Impressum