Wahlvorschlag DIE LINKE zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 für die Stadtvertretung der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten: Heike Völschow, Horst Schacht, Eckart Kreitlow, Henry Neumann, Joachim Paul, Hans-Edo Wiedenbeck, Frank Kasch, Karin Kurze, Marliese Gereit.







Wahlvorschlag DIE LINKE zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 für die Stadtvertretung der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten: Heike Völschow, Horst Schacht, Eckart Kreitlow, Henry Neumann, Joachim Paul, Hans-Edo Wiedenbeck, Frank Kasch, Karin Kurze, Marliese Gereit.







Wahlvorschlag DIE LINKE zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 für die Stadtvertretung der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten: Heike Völschow, Horst Schacht, Eckart Kreitlow, Henry Neumann, Joachim Paul, Hans-Edo Wiedenbeck, Frank Kasch, Karin Kurze, Marliese Gereit.
Von links nach rechts: Heike Völschow,  Horst Schacht, Eckart Kreitlow
Von links nach rechts: Henry Neumann, Joachim Paul, Hans-Edo Wiedenbeck
Von links nach rechts: Frank Kasch, Karin Kurze, Marliese Gereit







Wahlvorschlag DIE LINKE für die Stadtvertretung Ribnitz-Damgarten zu den Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern am 26. Mai 2019 - PDF
















Kommunalwahlprogramm der Partei DIE LINKE zu den Wahlen der Stadtvertretung Ribnitz-Damgarten am 26. Mai 2019 - einstimmig beschlossen auf der Parteiversammlung DIE LINKE Ribnitz-Damgarten am 21. März 2019








„ DIE LINKE “

Das Bürgerprogramm






    mit diesem Kreuz für die Kandidatinnen und Kandidaten der Partei DIE LINKE für die Stadtvertretung der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten bin ich dabei!


    Rostock - B105 - Stralsund nach Ribnitz-Damgarten links abbiegen!







    Unsere Ziele:


  • Die Interessen der Bürgerinnen und Bürger stehen im Mittelpunkt der Entscheidungen.


  • Der Wirtschaftsstandort Ribnitz-Damgarten muss weiter gefestigt werden.


  • Allen Kindern, Jugendlichen und Senioren gilt unsere besondere Aufmerksamkeit.


  • Kultur, Ehrenamt, Sport und Vereinsarbeit sind wichtig für unsere Stadt.


  • Ribnitz-Damgarten ist offen für Integration.


  • Das Leben in Ribnitz-Damgarten soll lebenswert und sozial-gerecht sein.


  • In unserer Stadt sollen sich alle Bürgerinnen und Bürger zu Hause und sicher fühlen.


  • Ribnitz-Damgarten soll langfristig als Tourismusstandort ausgebaut werden.


  • Wir fordern eine solide und nachhaltige Finanzpolitik der Stadtverwaltung.




  • Unser Weg dahin:


  • Unsere Stadtvertreter/innen handeln und gestalten gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt.


  • Mit Sachkenntnis bereiten sich unsere Stadtvertreter/innen auf anstehende Aufgaben und Beschlüsse vor, suchen

    vor Ort das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern, um gemeinsame Lösungswege zu suchen und zu beraten.


  • Die gute Entwicklung der Stadt Ribnitz-Damgarten braucht jede Idee, jede Initiative und jede Bürgerin und

    jeden Bürger zur Umsetzung dieser Ideen.


  • Einbeziehen aller Einwohner, damit eine Teilnahme an den öffentliche Beratungen möglich wird.





  • Schwerpunkte unserer Arbeit für Ribnitz-Damgarten



    1. Ribnitz-Damgarten ein Wirtschaftsstandort


  • Stadtvertreterbeschlüsse müssen verantwortungsvoll vorhandene Standorte sichern und Voraussetzungen für Neugründungen schaffen.


  • In diesem Hinblick werden die Abgeordneten der LINKEN folgende Vorhaben unterstützen und zeitnah begleiten:

    + Bildungscampus Ribnitz-Damgarten

    + Entwicklung der Häfen in Ribnitz und Damgarten

    + Radwegenetz Freudenberg-Carlewitz, weitere Lückenschlüsse und Instandhaltung

    + Entwicklung des Standortes Pütnitz



  • DIE LINKE steht hinter den Bauern der Region.

    + Die Linke setzt sich für den Erhalt und die Stärkung der regionalen Landwirtschaft und

    + für die Verlängerung der existierenden Pachtverträge für die hiesigen Agrarbetriebe ein.



  • Den Ausschüssen und Aufsichtsräten der Kommunalbetriebe obliegt eine große Verantwortung. Wir besetzen diese mit Kompetenz, Fachwissen und Engagement.




  • 2. Bildung – Kultur – Sport - Vereinsarbeit


  • Der Schulstandort Ribnitz-Damgarten muss attraktiv und zukunftsweisend sein.


  • Sicherung der Unterrichtsqualität am Schulstandort Ribnitz-Damgarten.


  • Unterstützung von Maßnahmen gegen den Lehrermangel an den Schulen und zur Besetzung von Fehlstellen,

    insbesondere bei den Fachlehrern in den naturwissenschaftlichen Fächern.



  • Die Stadt unterstützt ihre Vereine.


  • Das Ehrenamt darf nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet werden,

    sondern muss breite Würdigung und Anerkennung erfahren.


  • Ribnitz-Damgarten muss Politik für unsere Jugend machen,

    damit sie in der Heimatstadt ihre Zukunft sieht.


  • Wir unterstützen die Kleingartenvereine in der Durchsetzung ihrer wichtigen Arbeit

    und setzen uns für ihre Interessen ein.



  • Wir wirken aktiv am Kulturentwicklungskonzept der Stadt mit.




  • 3. Gesundheitliche Versorgung


  • Wir kämpfen für eine gute hausärztliche und fachärztliche Versorgung sowie für den Erhalt

    aller Bereiche der Bodden-Kliniken Ribnitz-Damgarten GmbH (Krankenhaus, Pflegeheime, Therapieeinrichtungen,

    Altersgerechtes Wohnen und Wohnheime) in öffentlicher Trägerschaft am Standort Ribnitz-Damgarten.



  • Pflegedienste sind ein wichtiger Partner bei der Betreuung unserer Bürgerinnen und Bürger.




  • 4. Sicherheit und Ordnung


  • Ordnung und Sicherheit müssen in der Stadt von den verantwortlichen Stellen wirksamer durchgesetzt werden.


  • Die Strukturen der Freiwilligen Feuerwehren müssen gesichert und der Nachwuchs

    durch gezielte Maßnahmen in den Schulen gefördert werden.



  • Sicherstellung der Löschwasserversorgung und Technik auch in den Ortsteilen!


  • Straßen und Gehwege sind kontinuierlicher auf Gefahrenquellen zu überprüfen;

    Schäden sind umgehend zu beseitigen.




  • 5. Jugendarbeit / Senioren / sozialer Wohnungsbau


  • Wir fordern die Sicherstellung bedarfsgerechter Kitaplätze.


  • Die Stadt braucht einen Jugendbeirat und einen Seniorenbeirat.


  • Verbesserung des Wohnumfeldes und Aufwertung der sozialen und städtebaulichen Erscheinung.


  • Wir fordern bezahlbaren altersgerechten Wohnungsbau und bezahlbaren sozialen Wohnungsbau durch die Ausnutzung der verfügbaren Landesfördermittel.




  • 6. Natur- , Tier- und Umweltschutz


  • Wir unterstützen eine ökologische und sozial-verträgliche Landwirtschaft

    sowie Natur- und Umweltinitiativen und Initiativen des Tierschutzes.

























Überblick über die NUOZ-Sonderseiten













Ostsee-Rundschau.de



Blick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart Kreitlow



Ferienhof-Report.de






Ostseeküsten-Report



Eine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart Kreitlow



Ostseetourismus
















Blick aus der Gondel eines Riesenrades in 38 m Höhe auf Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart Kreitlow



Touristenportal







Impressum