Bericht und Fotos von der 3. Tagung des 2.
Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE
Vorpommern-Rügen am 14.September 2013 im
Parkhotel in Bergen auf Rügen






Bilder von der 3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, im Parkhotel in Bergen auf Rügen. Foto: Eckart KreitlowBilder von der 3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, im Parkhotel in Bergen auf Rügen. Foto: Eckart Kreitlow







    Bilder von der 3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, im Parkhotel in Bergen auf Rügen. Foto: Eckart Kreitlow
    Bilder von der 3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, im Parkhotel in Bergen auf Rügen. Foto: Eckart KreitlowBilder von der 3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, im Parkhotel in Bergen auf Rügen. Foto: Eckart Kreitlow
    Auf dem 2. Kreisparteitag des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, wurde auch  der langjährige und verdienstvolle Geschäftsführer des Kreisverbandes Nordvorpommern Rolf Zaspel feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Eckart Kreitlow
    Auf dem 2. Kreisparteitag des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, wurde auch  der langjährige und verdienstvolle Geschäftsführer des Kreisverbandes Nordvorpommern Rolf Zaspel feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Eckart KreitlowAuf dem 2. Kreisparteitag des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, wurde auch  der langjährige und verdienstvolle Geschäftsführer des Kreisverbandes Nordvorpommern Rolf Zaspel feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Eckart Kreitlow
    Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen der Partei DIE LINKE Dr. Wolfgang Weiß berichtete insbesondere über seine Erfahrungen  als Privatdozent am Institut für Geographie und Geologie der Universität Greifswald in der Diskussion mit jungen Studentinnen und Studenten. Foto: Eckart KreitlowDer stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen der Partei DIE LINKE Dr. Wolfgang Weiß berichtete insbesondere über seine Erfahrungen  als Privatdozent am Institut für Geographie und Geologie der Universität Greifswald in der Diskussion mit jungen Studentinnen und Studenten. Foto: Eckart Kreitlow
    Die Fraktionsvorsitzende DIE LINKE des Kreistages Vorpommern-Rügen Christiane Latendorf, deren kommunalpolitisches Engagement seit vielen Jahren in mehreren Redebeiträgen gewürdigt wurde, hob vor allem die Notwendigkeit der verstärkten Arbeit mit den jungen Menschen hervor. Foto: Eckart Kreitlow
    Christiane Müller, die nach dem gesundheitlich bedingten Ausscheiden des bisherigen verdienstvollen Bürgermeisters Siegfried Kannewurf am 12.Mai 2013 mit 92 Prozent der abgegebenen Stimmen von den Einwohnerinnen und Einwohnern des Ostseebades Dierhagen als Nachfolgerin in das Bürgermeisteramt gewählt worden war, sprach auf dem 2. Kreisparteitag vor allem über die schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen der Kommunen. Foto: Eckart KreitlowGenosse Bernd Buxbaum vom Kreisverband DIE LINKE der Hansestadt Stralsund sprach auf der 3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen  vor allem über das Engagement der Stralsunder Genossinnen und Genossen im Kampf gegen den Rechtsextremismus und über die Aktivitäten in der Jugendpolitik sowie über die Arbeit als Fraktionsmitglied DIE LINKE in der Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund. Foto: Eckart Kreitlow





    Dr. Wolfgang Weiß: "Wollt Ihr Veränderungen? Das geht nur mit der Linken!"

    3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen im Parkhotel in Bergen


    Am Samstag, dem 14.September 2013, fand im Parkhotel "Rügen" in Bergen auf Rügen die 3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen statt,

    an der 83 Mitglieder unserer Partei DIE LINKE und 3 Gäste teilnahmen.

    Bundestagskandidatin Kerstin Kassner, die auch zugleich Vorsitzende des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen der Partei DIE LINKE ist, dankte ganz herzlich allen fleißigen Helferinnen

    und Helfern im Wahlkampf für ihr bisheriges Engagement.

    Sie rief dazu auf, so kurz vor dem Wahltag am 22.September noch einmal alle Reserven zu mobilisieren.

    In ihrer Rede ging Bundestagskandidatin Kerstin Kassner auf weitere Aspekte ein.


    Brief des DGB-Bundesvorsitzenden an Bundestagskandidatin Kerstin Kassner


    Kerstin Kassner verlas auch einen Brief des Bundesvorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes Michael Sommer,

    der an sie als Bundestagskandidatin der Partei DIE LINKE gerichtet worden war.

    In dem Brief warb der Bundesvorsitzende des DGB Michael Sommer, der bereits seit dem 28. Mai 2002 an der Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbundes steht, insbesondere um Unterstützung

    für die Arbeit der Gewerkschaften durch die Partei DIE LINKE.

    Die Fraktionsvorsitzende DIE LINKE des Kreistages Vorpommern-Rügen Christiane Latendorf, deren kommunalpolitisches Engagement seit vielen Jahren in mehreren Redebeiträgen gewürdigt wurde,

    hob vor allem die Notwendigkeit der verstärkten Arbeit mit den jungen Menschen hervor.

    Als positives Beispiel erwähnte Fraktionsvorsitzende Christiane Latendorf das 7. Kinder- und Bäumchenfest am 13. September 2013 an der Fachhochschule Stralsund, bei dem mit viel Begeisterung

    der jungen Menschen 27 Bäumchen gepflanzt worden seien, die von 6 Vertretern der Linken gesponsert worden sind.


    Gegen Gerichtsstrukturreform in Mecklenburg-Vorpommern in vorliegender Form


    Genossin Christiane Latendorf unterbreitete dem 2. Kreisparteitag einen Beschlussentwurf, in dem sich der Kreisverband Vorpommern-Rügen

    der Partei DIE LINKE klar und eindeutig gegen die Gerichtsstrukturreform in Mecklenburg-Vorpommern in der vorliegenden Form positioniert.

    Es werden dringend Änderungen am Entwurf der Gerichtsstrukturreform gefordert, um möglichst viele Gerichtsstandorte in Mecklenburg-Vorpommern zu erhalten.

    Selbst der Richterbund habe erklärt, dass die Gerichtsstrukturreform in der vorliegenden Form vom Justizministerium keine Kostenersparnis bringen würde,

    sondern nur einen Verlust an Rechtsstaatlichkeit und Bürgernähe.

    Bei der Abstimmung bekam der Beschlussentwurf des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen der Partei DIE LINKE, dass sich der Kreisverband DIE LINKE Vorpommern-Rügen

    gegen die Gerichtsstrukturreform in Mecklenburg-Vorpommern in der vorliegenden Form positioniert, von allen Anwesenden die Unterstützung.

    Er wurde einstimmig gefasst.

    Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen der Partei DIE LINKE Dr. Wolfgang Weiß berichtete insbesondere über seine Erfahrungen

    als Privatdozent am Institut für Geographie und Geologie der Universität Greifswald in der Diskussion mit jungen Studentinnen und Studenten.


    Es ist unser persönliches Versagen, wenn wir junge Generation nicht erreichen


    So stellte er zum Beispiel in einem Diskussionsforum mit den Studenten zur Bundestagswahl die Fragen in den Raum:

    "Was wollt Ihr? Wollt Ihr das alles so bleibt? Dann könnt Ihr verschiedene Parteien wählen! Wollt Ihr Veränderungen? Das geht nur mit der Linken!"

    Dr. Wolfgang Weiß weiter in seinem Redebeitrag auf der 3. Tagung des 2. Kreisparteitages unserer Partei DIE LINKE in Bergen auf Rügen:

    "Es wäre unser persönliches Versagen, wenn wir die nächste Generation nicht erreichten".

    Genossin Christiane Müller, die nach dem gesundheitlich bedingten Ausscheiden des bisherigen verdienstvollen Bürgermeisters Siegfried Kannewurf

    am 12.Mai 2013 mit 92 Prozent der abgegebenen Stimmen von den Einwohnerinnen und Einwohnern des Ostseebades Dierhagen als Nachfolgerin in das Bürgermeisteramt gewählt worden war,

    sprach vor allem über die schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen der Kommunen.

    Jan Gottschling, einer der beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden DIE LINKE VORPOMMERN-RÜGEN und zugleich Mitglied der Fraktion DIE LINKE in der Stralsunder Bürgerschaft,

    verwies am Beispiel des Ostseeflughafens Barth auf die enorme Schwierigkeit bzw. zum Teil auch auf die Unmöglichkeit, aus bestehenden Verträgen herauszukommen.

    Die Hansestadt Stralsund habe dies bereits versucht, leider jedoch ohne Erfolg.

    Eckart Kreitlow sieht das wachsende Desinteresse ganz besonders bei vielen jungen Menschen an der Politik mit Sorge.

    Hier müssten künftig innerhalb der Partei DIE LINKE dringend Lösungsvorschläge erarbeitet werden, um das Interesse junger Menschen gerade auch an linker Politik zu fördern.

    Darüber hinaus müsse die politische Bildung der jungen Leute verbessert werden, um sich stets richtig entscheiden zu können.

    Genosse Bernd Buxbaum vom Kreisverband DIE LINKE der Hansestadt Stralsund sprach auf der 3. Tagung des 2. Kreisparteitages des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen

    vor allem über das Engagement der Stralsunder Genossinnen und Genossen im Kampf gegen den Rechtsextremismus und über die Aktivitäten in der Jugendpolitik sowie über die Arbeit

    als Fraktionsmitglied DIE LINKE in der Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund.


    Gedenken an plötzlichen Tod von Lothar Bisky mit einer Schweigeminute


    Gleichzeitig wurde auf dem 2. Kreisparteitag der langjährige und verdienstvolle Geschäftsführer des Kreisverbandes Nordvorpommern Rolf Zaspel

    feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

    Übrigens auf dem Kreisparteitag am 4.Februar 2012 in Redebas bei Barth fusionierten die beiden Kreisverbände RÜGEN-HIDDENSEE und NORDVORPOMMERN zu dem Kreisverband VORPOMMERN-RÜGEN.

    Der Kreisverband der Hansestadt Stralsund blieb bisher eigenständig.

    Mit einer Schweigeminute wurde an den plötzlichen Tod unseres über die Parteigrenzen hinweg sehr verehrten Genossen Lothar Bisky gedacht, der sich über viele Jahre

    in hochrangigen Funktionen der Partei DIE LINKE auf Bundesebene und europäischer Ebene große Verdienste erworben hat.

    Im weiteren Verlauf des Kreisparteitages wurden acht Delegierte und sechs Ersatzdelegierte des Kreisverbandes für den 4. Landesparteitag gewählt.

    Die erste Tagung des 4. Landesparteitages wird am 23. und 24. November 2013 in der Stadthalle Greifswald stattfinden.


    Eine edle Rose in einer leuchtend rosaroten Farbe. Foto: Eckart Kreitlow Glückwunschtelegramm an Oskar Lafontaine zu seinem 70. Geburtstag

    Abschließend wurde einhellig beschlossen, dem langjährigen Bundesvorsitzenden und Gründungsvater unserer Partei DIE LINKE Oskar Lafontaine,

    der am 16. September 1943 in Saarlouis geboren wurde, ein herzliches Glückwunschtelegramm zu seinem 70. Geburtstag zu übersenden.


    Eckart Kreitlow



















Überblick über die NUOZ-Sonderseiten













Ostsee-Rundschau.de



Blick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart Kreitlow



Ferienhof-Report.de






Ostseeküsten-Report



Eine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart Kreitlow



Ostseetourismus



















Auf dem 2. Kreisparteitag des Kreisverbandes DIE LINKE Vorpommern-Rügen am Samstag, dem 14.September 2013, wurde auch  der langjährige und verdienstvolle Geschäftsführer des Kreisverbandes Nordvorpommern Rolf Zaspel feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Eckart Kreitlow



Touristenportal








Impressum