M V    K u l i n a r i s

der Gastronomie - Report aus dem Land


Seeschlösschen am Ploggensee in Grevesmühlen. Foto: Eckart Kreitlow



zwischen Meer und Mecklenburger Seenplatte





Jahresmitgliederversammlung des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e. V.


Ribnitz-Damgarten. Am Dienstag, dem 16. Dezember 2014, um 18:00 Uhr kommen die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e. V. in der Gaststätte und Pension „Am Bodden“, Inhaber: Heinz Pahl, in Ribnitz-Damgarten, Körkwitzer Weg 21 B zu ihrer Jahresmitgliederversammlung zusammen.

Beim gemütlichen Zusammensein in einer angenehmen Atmosphäre, bei dem auch für das leibliche Wohl gesorgt ist, sollen gemeinsam die künftigen Aufgaben besprochen und Festlegungen getroffen werden, um im Jahre 2015 weiter voran zu kommen und die Vereinsarbeit wieder zu aktivieren.

Zusätzlich zu den beiden Veranstaltungsreihen


B o r g e r    G e s p r ä c h s k r e i s

und


"NATÜRLICH REGIONAL - Frische Produkte aus unserer Ostseeregion"


planen wir auch im Rahmen unseres Vereinsziels, der Förderung von Bildung, regelmäßige Veranstaltungen zur wahrheitsgemäßen Aufarbeitung der DDR-Geschichte in der neuen Veranstaltungsreihe






Die DDR und ihre Geschichte - Fahne mit Hammer, Zirkel und Ährenkranz. Skizze/Zeichnung: Eckart Kreitlow




Die DDR und ihre Geschichte




Die DDR und ihre Geschichte - Fahne mit Hammer, Zirkel und Ährenkranz. Skizze/Zeichnung: Eckart Kreitlow






Seit der Vereinsgründung im Jahre 2008 fanden bereits zahlreiche interessante Veranstaltungen statt, die guten Anklang fanden. Daran wollen wir anknüpfen und außerdem versuchen, weitere engagierte Mitglieder zu gewinnen.

Darüber hinaus wollen wir darüber sprechen, ob wir nach der beschlossenen Auflösung des Köchevereins "Fischland-Darß" e. V. den alljährlichen Köcheball künftig mit dem Namen "Traditionsball" weiter fortführen, weil der stets sehr gut ankam.

Ebenso könnten Bildungsveranstaltungen zu interessanten gastronomischen Themen, zur Kochkunst, zur gesunden Ernährung, zur regionalen oder internationalen Küche, zur Herstellung von Speisen und Getränken organisiert bzw. durchgeführt werden.

Eckart Kreitlow








Auflösung des Vereins der Köche "Fischland-Darß" e. V. bis zum Jahresende 2014

Ausklang der Generalversammlung des Köchevereins in der "Hafenschenke" Ribnitz-Damgarten mit angeregten Gesprächen bei geschmorter Schweinshaxe und Sauerkraut


Auf der Mitgliederversammlung des Vereins der Köche "Fischland-Darß" e. V. , die am Dienstag, dem 15.April 2014, im Restaurant "Hafenschenke", Inhaber: Hubert Matschaß, in Ribnitz-Damgarten stattfand, wurde einstimmig die Auflösung des Vereins der Köche "Fischland-Darß" e. V. beschlossen. Sie soll im Verlaufe des Jahres 2014 vollzogen werden.

Bis zur Vereinsauflösung wird der Verein der Köche "Fischland-Darß" e. V. vom bisherigen Vorstand weitergeführt. Allen, die den Verein in den zurückliegenden Jahren aktiv unterstützt haben, wurde auf der Generalversammlung in herzlichen Worten gedankt.

Zum Ausklang der Zusammenkunft des Köchevereins gab es geschmorte Schweinshaxe und Sauerkraut. In angeregten Gesprächen wurde zum Teil auch mit etwas Wehmut noch einmal an die zahlreichen Wettkämpfe und Veranstaltungen erinnert.



Neue Unabhängige Onlinezeitungen erinnern auf Extraseiten an den Köcheverein


Die Internetpräsenz des Vereins der Köche "Fischland-Darß" e. V. mit der Domain www.koecheverein-fischland-darss.de wird nach der Auflösung des Vereins nur noch bis zum Vertragsende beim Provider am 23.Januar 2015 betrieben.

In den Neuen Unabhängigen Onlinezeitungen (NUOZ) auf www.ostsee-rundschau.de/Koechevereinserinnerungen.htm und www.ostsee-rundschau.de/Koecheseite.htm werden Sie zur Erinnerung an den Köcheverein "Fischland-Darß" e.V. aus seiner 19-jährigen Geschichte von 1995 bis 2014 auch weiterhin nach der erfolgten Löschung aus dem Vereinsregister und der Auflösung des Vereins noch Fotos und Informationen finden.

Denkbar ist auch, dass vereinsunabhängig künftig noch alljährlich ein Köcheball und ein Köchestammtisch organisiert wird. Zumindest waren dies in den angeregten Gesprächen auf der Generalversammlung geäußerte Ideen bzw. unterbreitete Vorschläge.



Wird beliebter Köcheball künftig unter dem Namen "Traditionsball" fortgeführt?


Beide Veranstaltungen könnten aber auch vielleicht in das Vereinsleben des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e.V. (www.mv-kulinaris.de) eventuell zusätzlich integriert werden.

So könnte zum Beispiel der bisherige Köcheball wie bisher mit einem reichhaltigen Buffet, einem bunten Kulturprogramm mit Tombola, Tanz und Unterhaltung künftig unter dem Namen "Traditionsball" für alle Mitglieder des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e.V., deren Partner, Sponsoren und Gästen fortgeführt werden.

Dabei stünde jederzeit allen Mitgliedern unseres bis Ende 2014 aufgelösten bzw. aufzulösen beschlossenen Vereins der Köche "Fischland-Darß" e.V die Mitgliedschaft im gemeinnützigen Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e.V. offen.

Darüber hinaus ebenso selbstverständlich allen weiteren Bürgerinnen und Bürgern, sofern sie die Vereinssatzung und Vereinsziele des gemeinnützigen Vereins "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e.V. anerkennen.

In dem gemeinnützigen Verein "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e.V. könnten außerdem Bildungsveranstaltungen zu interessanten gastronomischen Themen, zur Kochkunst, zur gesunden Ernährung, zur regionalen oder internationalen Küche, zur Herstellung von Speisen und Getränken organisiert bzw. durchgeführt werden, wenn dazu Interesse besteht, da zu den Vereinszielen von "Grüne Welt & M-V Kulinaris" e.V. auch die Förderung von Bildung, Kunst und Kultur gehört.


Eckart Kreitlow






Fotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart KreitlowFotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart KreitlowFotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart Kreitlow

Fotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart KreitlowFotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart KreitlowFotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart Kreitlow

Fotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart KreitlowFotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart KreitlowFotos vom Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal des Vereins der Köche Fischland-Darß e.V. vom 4. bis 6.April 2008 in Ribnitz-Damgarten. Foto: Eckart Kreitlow





    Jugendmannschaftswettbewerb um den Küstenfischpokal in Ribnitz-Damgarten
    Am heutigen Samstag, dem 5.April 2008, ist der 2.Internationale Küstenfischpokalwettbewerb des Vereins der Köche "Fischland-Darß" e. V. im Bildungszentrum Ribnitz-Damgarten mit weiteren 4 Mannschaften in vollem Gange. Er begann mit den ersten 4 Mannschaften bereits am gestrigen Freitag, dem 4.April, und findet am morgigen Sonntag, dem 6.April 2008, mit der Ehrung der Gesamtsieger seinen Abschluss.

    Wir berichten noch ausführlich in den nächsten Tagen darüber!

    Mit dabei sind auch Mannschaften aus dem tschechischen Ostrava und dem Salzburger Land in Österreich. Die Jury ist mit prominenten Mitgliedern besetzt. Darunter Dr. Siegfried Schaber, Ehrenpräsident des Verbandes der Köche Deutschlands, und Thea Nothnagel, Erfolgstrainerin und Teammanagerin der Jugendnationalmannschaft der Köche. Heute zauberten die Teilnehmer ein 4-Gänge-Menü, das bestand aus


    Zweierlei vom Aal
    Fischterrine mit Aal auf Senf-Dillsauce
    heiß geräucherter Aal
    auf Gurkenspaghetti
    Salatbukett in der
    Käsehippe


    Tomatencremesuppe mit Miesmuscheln


    Auf der Haut gebratener Zander
    mit Ingwerschuppen, Safransauce
    Paprikagemüse und Petersilienkartoffeln

    Zu diesem Hauptgang wurde Auggener Pinot-Blanc serviert.


    Quarkmoussee
    Rhabarbersalat mit Lakritz
    Joghurteis



    Restaurant- und Barmeister Bernd Beyer, Barchef in der Villa Salve Hotel & Restaurant Binz, von der deutschen Barkeeper-Union kreierte und kredenzte mit seinen beiden Kolleginnen von der tschechischen Barkeeper-Union Petra Brazdova und Barbora Mikulastikova aus Ostrava-Vitkovice den Cocktail "Euro 2002". Dieses optisch sehr ansprechende Mixgetränk stellten sie aus Gin, Aperol, Blutorangensirup und Lime Juice her.

    Insgesamt sollen an den drei Wettkampftagen 15 Mannschaften, darunter Teams aus dem tschechischen Ostrava und dem Salzburger Land in Österreich, teilgenommen haben. Die Anzahl der Mannschaften müssen wir noch genauer recherchieren.

    12 Teams waren es aber auf jeden Fall. Am zweiten Wettkampftag nahmen 4 Mannschaften teil, und zwar vom Romantik-Hotel Cafe "Namenlos" und Fischerwiege Ahrenshoop, vom Hotel "Neptun" in Warnemünde, vom Hotel "Blinkfuer" Ostseebad Dierhagen und vom Maritimhotel "Kaiserhof" Usedom.

    Zu den etwa 30 geladenen Ehrengästen zählten auch neben dem Stadtpräsidenten von Ribnitz-Damgarten Peter Warnke und seiner Gattin die beiden freundlichen Damen und sehr netten Gesprächspartnerinnen aus dem tschechischen Ostrava Jindra Mocickova, Deutschlehrerin, und Drahomira Brydniakova, Trainerin des dortigen Nachwuchsteams der Köche.

    Sie reisten bereits zusammen mit dem Team aus Ostrava am Dienstag, dem 1.April, an und unternahmen unter anderem noch Ausflüge nach Warnemünde, auf die wunderschöne Halbinsel Fischland und den Darss, wagten sich mit den Füssen einen Augenblick in das Wasser der Ostsee am Strand von Dierhagen. Darüber hinaus besichtigten sie noch die Bernstein-Schaumanufaktur in Ribnitz-Damgarten. Von unserem Ostseeland sind sie sehr begeistert.


    -     Beitragserstellung:   05.04.2008    -

    Eckart Kreitlow






Fotos vom Wettbewerb um den
Küstenfischpokal des Köchevereins
"Fischland-Darß" e.V.











    Andy Bandlow belegte einen sehr guten 4.Platz beim 20. REWE-Deutschlandpokalwettbewerb der besten Koch-Azubis in Mainz

    "Es ist uns bereits zum 12. Mal in Folge gelungen, mit einem Auszubildenden am REWE-Deutschland-Pokalwettbewerb in Mainz teilzunehmen." Aus diesen Worten des 2. Vorsitzenden des Köchevereins "Fischland-Darß" e.V., Walter Heinze, spürt man Stolz und Freude über die kontinuierlich erzielten sehr guten Ergebnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unserer Region an der gemeinsam vom Rewe-Grossverbraucherservice und dem Verband der Köche Deutschlands seit 1988 alljährlich organisierten Veranstaltung, an denen nicht zuletzt auch Walter Heinze selbst und ebenso der 1. Vorsitzende des Köchevereins, Hans Martens, übrigens ausgezeichnet als Top-Ausbilder des Jahres 2007, als engagierte und fachkompetente Trainer zu gleichen Teilen Anteil haben.

    Unter den 19 Besten aus der gesamten Bundesrepublik, die sich in diesem Jahr für die Endrunde am 9. März qualifizierten, gehörte Andy Bandlow, Auszubildender zum Konditor im Romantik Hotel Fischerwiege und Cafe "Namenlos" in Ostseebad Ahrenshoop auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Bei dieser hohen Leistungsdichte der besten Nachwuchsköche bzw. der besten Auszubildenden des 2. und 3. Ausbildungsjahres in Berufen des Gastgewerbes erkämpfte Andy Bandlow einen sehr guten 4.Platz, wozu ihm natürlich herzlich zu gratulieren ist.

    Mit der Aufgabe, Kalte Schauplatten für 4 Personen zu dem Thema "Vitaminparade von Gemüse und Tofu" in relativ kurzer Zeitspanne zu erschaffen, herzustellen bzw. zu kreieren, mussten für den Erfolg schon alle Register des Können, der Fantasie, des handwerklichen Geschicks und der Kreativität gezogen werden. Doch bei der Siegerehrung am Abend mit etwa 600 geladenen Gästen im historischen Kurhaus von Wiesbaden waren schnell die mühe- und stressvollen Stunden vergessen.

    Der Präsident des Verbandes der Köche Deutschlands, Ctefan Wohlfeil (der Vorname beginnt tatsächlich mit einem "C"), würdigte in seiner kurzen Ansprache die hervorragenden Leistungen aller Teilnehmer und bedankte sich beim REWE-Grossverbraucherservice für die großzügige Unterstützung bei der Nachwuchsförderung der Köche. Dazu Walter Heinze in unserem Gespräch: "Es war eine sehr gelungene Abschlussveranstaltung im Kurhaus Wiesbaden, für die auch wir uns recht herzlich bedanken möchten und die uns sicher noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird!"


    -     Beitragserstellung:   13.03.2008    -

    Eckart Kreitlow








    Goldmedaille für Hans Christian Bollmann und Bronzemedaille für Peter Nultsch beim Ahol-Cup-Pokalwettbewerb 2008 in Ostrava

    In der im Dreiländereck zwischen Tschechien, Polen und der Slowakei am Zusammenfluss der Lucina, der Oder, der Oppa und der Ostrawitza von der Einwohnerzahl her drittgrößten Stadt Tschechiens, in Ostrava, fand im renommierten Acc-Nifos 4-Sterne-Hotel ATOM vom 18. bis 20. Februar 2008 zum wiederholten Male der Ahol-Cup-Pokalwettbewerb der Köche statt, an dem die 17 besten Nachwuchsköche aus der Slowakei, aus Tschechien, Österreich und Deutschland teilnahmen.

    Namensgeber des sehr anspruchsvollen Wettbewerbs der weißen Zunft mit internationaler Beteiligung ist die dortige Ahol-Hotelschule in Ostrava, in der seit Jahren sehr erfolgreich und auf einem sehr hohen Niveau die Berufsausbildung in gastronomischen Berufen erfolgt. Die Nachwuchsköche aus Österreich kamen aus dem schönen Zillertal und dem Salzburger Land.

    Aus dem Nordosten Deutschlands waren die Auszubildenden im 3. Ausbildungsjahr Hans Christian Bollmann vom Hotel "Blinkfüer" Ostseebad Dierhagen und Peter Nultsch vom Romantik Hotel "Cafe Namenlos" und Fischerwiege Ostseebad Ahrenshoop gemeinsam mit ihren beiden Ausbildern und Trainern Hans Martens, 1. Vorsitzender, und Walter Heinze, 2.Vorsitzender des Köchevereins "Fischland-Darß" e.V., angereist.

    Zwischen dem Köcheverein "Fischland-Darß" e.V., dem Bildungszentrum Ribnitz-Damgarten und dieser nicht nur in Tschechien weithin bekannten Ausbildungsstätte, der Hotelschule "Ahol" in Ostrava, bestehen mittlerweile schon seit etwa 15 Jahren traditionell gute Beziehungen, die durch die wechselseitige Teilnahme an Wettbewerben und vor allem durch die zwischenmenschlichen Kontakte und Begegnungen der Akteure ständig weiter vertieft werden.

    Der diesjährige Ahol-Cup-Pokalwettbewerb war ein Einzelwettbewerb. Jede am Wettbewerb teilnehmende Nachwuchsköchin bzw. jeder teilnehmende Nachwuchskoch musste auf einem Podium unter den strengen Augen einer fachkundigen Jury, Vertretern von Presse, Rundfunk und Fernsehen sowie etwa 200 geladenen Gästen innerhalb von 45 Minuten Kreationen aus Kalbsfleisch aus der Keule "zaubern", was natürlich von allen Teilnehmern ein hohes handwerkliches Geschick, Motivation und Können abverlangte, um am Ende erfolgreich zu sein.

    Allerdings wurde auch bereits Wochen zuvor intensiv trainiert, meinte Ausbilder Walter Heinze. Hans Martens, übrigens 2007 als Deutschlands Top-Ausbilder ausgezeichnet, und er, Walter Heinze, hätten gemeinsam mit den beiden neunzehnjährigen Auszubildenden Hans Christian Bollmann und Peter Nultsch viele Stunden im Restaurant des Bildungszentrums Ribnitz-Damgarten geübt sowie für den Ahol-Cup eine Präsentationsmappe mit Rezepturen, Zubereitungshinweisen und Fotos von Menüs erstellt, die den Juroren gemäss der Vorgaben in Ostrava vor der Veranstaltung übergeben werden musste.

    Ein besonderes Augenmerk legte die Jury bei ihrer Bewertung auf die Kreativät bei der Anrichteweise, auf den visuellen Gesamteindruck der Menüs, auf das Farbenspiel der einzelnen Komponenten zueinander und natürlich, wie könnte es anders sein, auf den Geschmack, denn alles in allem besteht die Aufgabe der Köche in erster Linie darin, schmackhafte Speisefolgen zuzubereiten, aber nicht nur, sondern auch darin, einen Beitrag zur Entwicklung einer anspruchsvollen regionalen Esskultur zu leisten.

    Alle Mühe hat sich gelohnt, denn der Erfolg blieb nicht aus. Hans Christian Bollmann erkämpfte beim Ahol-Cup-Pokalwettbewerb 2008 in Ostrava eine Goldmedaille und Peter Nultsch eine Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch! Die Fotos von der Fahrt zum Austragungsort nach Ostrava in das Nachbarland Tschechien sowie vom eigentlichen Hauptgeschehen, dem Ahol-Cup-Pokalwettbewerb 2008, die auf dieser Webseite zu sehen und von Walter Heinze erstellt worden sind, vermitteln interessante Eindrücke.


    -     Beitragserstellung:   08.03.2008    -

    Eckart Kreitlow



















Überblick über die NUOZ-Sonderseiten













Ostsee-Rundschau.de



Blick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart Kreitlow



Ferienhof-Report.de






Ostseeküsten-Report



Eine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart Kreitlow



Ostseetourismus
















Seeschlösschen am Ploggensee in Grevesmühlen. Foto: Eckart Kreitlow







Impressum