Ostsee-Rundschau.de



Aus dem Posteingang an Ostsee-Rundschau.de - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt




Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt - http://www.ostsee-rundschau.de anklicken und lesen!




Aus: jW Ausgabe vom 12.01.2016, Seite 12 / Thema Operationen am offenen Geldbeutel | Seit Jahresanfang gilt das Krankenhausstrukturgesetz. Über die Misere im Gesundheitssystem und wie es verbessert werden könnte | Von Marianne Linke  - Dr. Marianne Linke war von 2002 bis 2006 Sozialministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern




Aus dem Posteingang von Rationalgalerie.de - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter VielfaltAus dem Posteingang an Ostsee-Rundschau.de - Archiv - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt




Herzliche Grüße an die Auswanderer aus Mecklenburg-Vorpommern in ihrer neuen Heimat auf der grünen Insel der Kanaren SAN MIGUEL DE LA PALMA vor Afrika an der westlichen Atlantikküste! - Aus der Email aus SAN MIGUEL DE LA PALMA vom 7. August 2021, über die wir uns sehr gefreut haben und für die wir uns natürlich sehr herzlich bedanken: Wir leben auf der kleinen grünen Insel LA PALMA, eigentlich richtig: SAN MIGUEL DE LA PALMA, die von allen Kanaren am westlichsten im Atlantik vor der afrikanischen Küste liegt, wenig Tourismus (momentan gar keiner), viele Kleinbauern, sehr anstrengende Landwirtschaft und Viehzucht (wunderschöne Berber-Ziegen, kleine blonde Kühe, schwarze Schweine) auf Terrassen, denn es ist die steilste Insel der Welt: 2500 m hoch, auf nur 700 Quadratkilometern, sehr waldreich, 5 Klimazonen auf engstem Raum, mitten im Passat — und gegenüber kommt nur noch sehr, sehr viel Wasser und dann gleich Cuba.

















Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Erinnerung-TERMIN: Feindbild China - Dr. Behrens zu Gast in Stralsund

Datum: 2021-10-19T11:28:21+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



Liebe Freunde,

wir alle sind sehr froh, dass es nach einer langen Zeit endlich wieder möglich ist, im Freundeskreis

zusammenzukommen und uns bewegende politische Fragen von Angesicht zu Angesicht zu diskutieren.

Der Verein Rotfuchs Nordvorpommern und die Stralsunder VVN-BdA Gruppe laden alle Interessierte

zum 20.11.2021 nach Prohn in die Gaststätte „Zur Kurve“ ein. Unser Gast ist:

Dr. Uwe Behrens, studierte in Rostock und Dresden Transport-Ökonomie und

hat von 1990 bis 2017 in der Volksrepublik China gelebt und gearbeitet.

Thema: „Feindbild China“ - das Buch des Autors ist im Verlag "edition ost" erschienen

und kann auf der Veranstaltung erworben werden - sowie Berichte, Fragen

zum 100. Gründungstag der Kommunistischen Partei Chinas.


Ablauf:

Beginn mit dem Vortrag: 10.00 Uhr

Pause: 11.15 Uhr

Diskussion: 11.30 Uhr

Mittagspause: 13.00 Uhr


Zur Vorbereitung empfehlen wir:

https://www.youtube.com/watch?v=prwl3Pin9Hk


Mit solidarischen Grüßen

Olaf Westpfahl (Rotfuchs) --------------- Marianne Linke (VVN-BdA)

---------------------

PS:

Bitte beachtet die in MV gültigen Corona-Hygienebestimmungen (u.a. Maske, Abstandhalten, Händewaschen)








EINLADUNG - Der Verein Rotfuchs Nordvorpommern und die Stralsunder VVN-BdA Gruppe laden alle Interessierte zum 20.11.2021 nach Prohn in die Gaststätte 'Zur Kurve' ein. Unser Gast ist: Dr. Uwe Behrens, studierte in Rostock und Dresden Transport-Ökonomie und hat von 1990 bis 2017 in der Volksrepublik China gelebt und gearbeitet. Thema:  'Feindbild China' - das Buch des Autors ist im Verlag 'edition ost' erschienen und kann auf der Veranstaltung erworben werden - sowie Berichte, Fragen zum 100. Gründungstag der Kommunistischen Partei Chinas.




















Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Eine Wahlanalyse vom Liebknecht-Kreis Sachsen....

Datum: 2021-10-14T17:14:57+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



....Euch zur Kenntnis!

Mit herbstlichen Grüßen aus MV, wo das Spitzenpersonal der Linkspartei bei

einem Wahlergebnis von 9,9 Prozent (2016: 13,2;....1990: 15,7 Prozent)

erwägt, in Koalitionsverhandlungen einzutreten.


Das war der Wahlkampf 2021 in MV:

https://youtu.be/nPL1-uuc89M

Nach Anschauen des Videos ist klar: Wer führt!

Unbeantwortet bleibt die Frage: Wer folgt?

MV hat jetzt dank der Überhangmandate nicht nur einen, sondern zwei MdB;

statt der 7 Landtagsmandate (=gemäß Wahlergebnis) - nun 9 LT-Abgeordnete.


Wünsche Euch einen schönen Abend,


Marianne


























Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Absturz der Linkspartei: Destruktive Diskussionen - taz.de

Datum: 2021-09-29T14:00:55+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de




Absturz der Linkspartei: Destruktive Diskussionen - Die Krise der Linkspartei lässt sich nur überwinden, wenn es künftig um verbindende Klassenpolitik statt Trimmen auf Regierungsfähigkeit geht. - taz 28.09.2021 - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 29.09.2021 -  Link: https://taz.de/Absturz-der-Linkspartei/!5800464/



https://taz.de/Absturz-der-Linkspartei/!5800464/




Von meinem iPhone gesendet


























Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Ergänzung zu: NATO und anderes....

Datum: 2021-09-21T19:50:26+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



P.S.

Liebe Freunde,

zur unten stehenden Mail sende ich Euch ergänzend eine Wortmeldung von Dr. Alexander Neu (MdB):

https://diefreiheitsliebe.de/politik/rot-rot-gruen-bekenntnisse-zur-nato-und-auslandseinsaetzen/


Mit abendlichen Grüßen

Marianne






-----Original-Nachricht-----

Betreff: NATO und anderes....

Datum: 2021-09-20T20:01:04+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



Liebe Freunde,

verschiedene Persönlichkeiten/Gremien der Parteien (Spitzenkandidaten, Parteivorsitzende, MdB's [u. a. Kipping, Höhn, Gysi],

das Marxistische Forum.....) äußern sich immer wieder, besonders jüngst im Wahlkampf zur NATO.

Nach meiner Wahrnehmung sollten wir den Blickwinkel auf dieses Militärbündnis nicht zu eng wählen, schon gar nicht aus der

alleinigen Warte von 1990. Allein die Kriege in Jugoslawien, im Nahen Osten, in Afghanistan, die militärischen Aufmärsche an

der EU-Ostgrenze oder im südchinesichen Meer zwingen dazu, die veränderte Weltlage seit 1990 zur Kenntnis zu nehmen und

in die aktuelle militärpolitische Analyse sowie Strategie unserer (linken) Partei einzubinden.


Zwei Veröffentlichungen heute in der Tagespresse (u. a. und nachfolgend von KRONAUER aus der jW) verdeutlichen das:


Neue Hackordnung

U-Boot-Streit mit Folgen

https://www.jungewelt.de/artikel/410741.neue-hackordnung.html


Frankreich feuert zurück

U-Boot-Deal mit Australien: Paris sieht sich düpiert und droht mit Konsequenzen.

BRD-Botschafter bangt um »Einheit des Westens


https://www.jungewelt.de/artikel/410705.aukus-pakt-frankreich-feuert-zurück.html


Grüße in die Runde

Marianne



























Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: DIE LINKE und die Friedenspolitik

Datum: 2021-09-09T20:22:22+0200

Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com

An: "Eckart Kreitlow" eckartkreitlow@t-online.de





DIE LINKE und die Friedenspolitik - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 09.09.2021 - Abschnitt 1
DIE LINKE und die Friedenspolitik - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 09.09.2021 - Abschnitt 2
DIE LINKE und die Friedenspolitik - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 09.09.2021 - Abschnitt 3




Gesendet von Mail für Windows 10



















Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Ernste Probleme und ein inhaltsarmer Wahlkampf

Datum: 2021-09-09T18:58:19+0200

Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 09.09.2021 - Ernste Probleme und ein inhaltsarmer Wahlkampf - Abschnitt 1


Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 09.09.2021 - Ernste Probleme und ein inhaltsarmer Wahlkampf - Abschnitt 2


Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 09.09.2021 - Ernste Probleme und ein inhaltsarmer Wahlkampf - Abschnitt 3


Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 09.09.2021 - Ernste Probleme und ein inhaltsarmer Wahlkampf - Abschnitt 4

Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 09.09.2021 - Ernste Probleme und ein inhaltsarmer Wahlkampf - Abschnitt 5

Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 09.09.2021 - Ernste Probleme und ein inhaltsarmer Wahlkampf - Abschnitt 6
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 09.09.2021 - Ernste Probleme und ein inhaltsarmer Wahlkampf - Abschnitt 7




















Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Landeskonferenz der KPF.MV bei der Partei DIE LINKE.MV

Datum: 2021-09-09T11:54:28+0200

Von: "wtegge@t-online.de" wtegge@t-online.de

An: "Tegge, Waltraud" wtegge@t-online.de



Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

nun ist es endlich wieder so weit, dass wir eine Landeskonferenz durchführen können.

Wir freuen uns schon auf einen regen Gedankenaustausch und laden unsere Mitglieder,

Sympathisanten und Gäste recht herzlich zu unserer Veranstaltung ein.

Sie findet wie bereits im Vorfeld angekündigt am 09.10.2021 in Rostock statt.

Ort: Societät Maritim/ Schifffahrtsmuseum August-Bebel-Str.1

Im Anhang findet Ihr die Einladung mit der erforderlichen Angaben zu Anfahrt,

Thema und Hinweise.


Mit solidarischen Grüßen

Waltraud Tegge

Landessprecherin

KPF.MV




EINLADUNG zur Landeskonferenz der KPF.MV bei der Partei DIE LINKE.MV am 09.10.2021 in Rostock - Aus dem Posteingang von Waltraud Tegge, Landessprecherin KPF.MV vom 9. September 2021





















Das tut einfach weh! - Erschütterung und Empörung über die Schändung der KZ-Mahn- und Gedenkstätte in Barth - Genosse Dieter Flechsig aus Barth bringt in seinem Leserbrief an Ostsee-Rundschau.de seine Erschütterung und Empörung über die Schändung der KZ-Mahn- und Gedenkstätte in Barth-Süd zum Ausdruck. - PDF

















Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Ленинград 8 сентября 1941 года

Datum: 2021-09-08T10:32:22+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



Liebe Freunde,

heute - am 8. September 2021 - gedenken wir all jener Menschen, die in einer der unmenschlichsten Aktionen

deutscher Politik ihr Leben lassen mussten. Jener, die verhungerten und grausam starben.


Wir verneigen uns vor allen - den Lebenden und den Toten. Unser Dank gilt allen, die dazu beitrugen, den Blockadering

zu durchbrechen, den Zivilisten ebenso wie den Soldaten der Roten Armee.


Wir gedenken der Helden der Blockade von Leningrad, die heute vor achtzig Jahren begann und am 27. Januar 1944 endete.


Im Namen der VVN-BdA-Gruppe Stralsund

Marianne




Niederlegung eines Kranzes der VVN-BdA-Gruppe Stralsund mit der Aufschrift 'Den Helden von Leningrad' -  Ленинград 8 сентября 1941 года - Leningrad 8. September 1941 -  Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 8. September 2021



























Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Afghanistan

Datum: 2021-09-05T22:31:57+0200

Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com

An: "Eckart Kreitlow" eckartkreitlow@t-online.de




Hallo Eckart,

nochmals herzlichen Glückwunsch zu Deiner Wahl gestern auf dem 4. Parteitag - 1. Tagung wieder in den Kreisvorstand.

Als wir in der Pause auch über politische Themen diskutierten, stand das Thema Afghanistan häufig im Mittelpunkt, wie das

auch vorher schon durch andere Redner , z.B. auch unserer Landesvorsitzenden Wenke Brüdgam, als Schwerpunkt gebracht

wurde. Ich hatte ja auch den PPT-Vortrag zum Wahlkampfauftritt von Janine Wissler und Dietmar Bartsch am 28.8.2021 auf

dem Alten Markt gehalten mit einer Videosequenz von Dietmar zu den Ereignissen in Kabul und der Meinung unserer Partei

dazu. Den Auftritt von Janine zum Thema Friedenspolitik konnte ich aus Zeitgründen nicht zeigen. Auch Kerstin Kassner

beleuchtete das aus der Sicht einer Bundestagsabgeordneten. Und als dann Christina Winkel und Bernd Buxbaum eine

Entschließung zur Ablehnung von Auslandseinsätzen vorschlugen, die an den Bundesvorstand übergeben werden soll,

fand das die einhellige Zustimmung der anwesenden Genossinnen und Genossen.


Die im Anhang beigefügten Artikel, habe ich aus einer Vielzahl von gelesenen Texten ausgewählt, um unter den Genossen,

Freunden und Sympathisanten eine Diskussion anzuschieben. Eigentlich hatte ich das erst nach der Wahl vor.

Doch sollte gerade die in den Artikeln genannten Politiker und Parteien mit ihren Handlungen und Meinungen näher

beleuchtet werden. Nach dem 26.9., also nach der Bildung einer neuen Regierung, wird das Thema Afghanistan erst

richtig hochkochen.


Eine kleine eigene Beifügung habe ich dennoch:


Ich rechnete einfach mal aus, was wäre wenn die 2,3 Billionen Dollar der Amerikaner als Ausgaben in 20 Jahren

auf 39 Millionen Afghanen verteilt würden. Dann käme man auf 58.974 Dollar pro Person.

Und wenn man annimmt, dass in einer Familie nur 5 Mitglieder wären, hätte diese ein Budget von fast 300.000 Dollar.

Die 12,1 Milliarden Euro der Bundesrepublik und die Kosten der vielen anderen Kriegsteilnehmer obendrauf gelegt,

hätten bei den Afghanen sicher bewirkt, dass sie dann auf den Westen geschworen

und bei den Morgenappellen vor ihren Luxusappartements jedes Mal deren Fahnen gehisst und ihre Hymnen angestimmt hätten.

Und das alles bei einem BIP pro Kopf von nur 438 Dollar pro Jahr. Vielleicht wären sie dann auch freiwillig zum Christentum übergetreten.

Wenn man die rund 60 Tausend Dollar mit den 438 vergleicht, dann hätte jeder Durchschnittsafghane 137 Jahre leben müssen

und braucht nicht zu arbeiten, denn das BIP bildete sich von alleine, vorausgesetzt sie wären mit ihrem aktuellen Lebensstandard

zufrieden. Dabei habe ich nicht einmal mögliche Zinsgewinne berücksichtigt. Sie würden jetzt leben wie in Dubai oder den anderen

reichen Golfstaaten, denn sicher hätten viele mit dem Kapital ein ansehnliches Geschäft aufgebaut.

Die Einkommen daraus… Na ich höre lieber auf zu spekulieren.


Ist das nicht Irrsinn?


Mit freundlichen Grüßen

Siggi Dienel


P.S.: Die Anhänge habe ich in den Dateiformen WORD und PDF geschickt - je nach deren Gebrauchsmöglichkeiten nutzbar.



 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 05.09.2021 - PDF



 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 05.09.2021 - PDF



Gesendet von Mail für Windows 10

























Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Zu: Rot-Grün-Rot

Datum: 2021-09-04T20:00:52+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



Liebe Freunde,

die Wahlen nahen und die Zeitungen spekulieren täglich neu über mögliche Koalitionen. Auch unser PV bzw. die Spitzenkandidaten fehlen da nicht.

Nachfolgend kurz der Einstieg in einen FAS-Beitrag (leider nur für Abonnenten, deshalb s. Anlage Seite 1) vom 05.09.2021. Hier lesen wir u. a., dass

Susanne schätzt, 98 Prozent der Mitglieder der Linkspartei würden eine Regierungsbeteiligung im Bund befürworten:


https://m.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/die-linke-bereitet-sich-auf-rot-gruen-rot-vor-17515573.amp.html




Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung - 05.09.2021 Nr. 35 - PDF - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke




und hier die Problematisierung des Themas NATO und LINKE in der ZEIT vom 30.08.2021:


https://www.zeit.de/amp/politik/deutschland/2021-08/spd-die-gruenen-linkspartei-koalition-nato-bekenntnis-bundestagswahl


Grüße zum Sonntag,

Marianne




















Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Corona: Mythen statt Fakten - Wie Merkel & Co. die Gesellschaft spalten

Datum: 2021-09-02T18:42:59+0200

Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de



Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 02.09.2021 - Corona: Mythen statt Fakten - Wie Merkel & Co. die Gesellschaft spalten - Abschnitt 1
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 02.09.2021 - Corona: Mythen statt Fakten - Wie Merkel & Co. die Gesellschaft spalten - Abschnitt 2
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 02.09.2021 - Corona: Mythen statt Fakten - Wie Merkel & Co. die Gesellschaft spalten - Abschnitt 3
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 02.09.2021 - Corona: Mythen statt Fakten - Wie Merkel & Co. die Gesellschaft spalten - Abschnitt 4
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 02.09.2021 - Corona: Mythen statt Fakten - Wie Merkel & Co. die Gesellschaft spalten - Abschnitt 5
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 02.09.2021 - Corona: Mythen statt Fakten - Wie Merkel & Co. die Gesellschaft spalten - Abschnitt 6
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 02.09.2021 - Corona: Mythen statt Fakten - Wie Merkel & Co. die Gesellschaft spalten - Abschnitt 7


















Ribnitz-Damgartener Bürger sendet dem NDR am Weltfriedenstag eine E-Mail - PDF - Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt




Ein Ribnitz-Damgartener Bürger sendet dem NDR am Weltfriedenstag eine E-Mail. Darin fragt er den öffentlich-rechtlichen Sender unter anderem:

"Warum steht am Weltfriedenstag bei den öffentlich Rechtlichen die Berichterstattung über die Bedeutung und Sicherung des Friedens nicht im Mittelpunkt?"

Per E-Mail teilt ein Bürger aus Ribnitz-Damgarten Ostsee-Rundschau.de mit, dass er am heutigen 1. September 2021, dem Weltfriedenstag, an den NDR per E-Mail folgendes geschrieben habe:

Hallo,

habe gerade folgenden Text an den NDR gesendet:

"Sehr geehrte Rundfunkgestalter,

heute ist nicht nur für mich, sondern für alle friedliebenden Menschen ein besonderer Tag,

an dem die Bedeutung und Sicherung des Friedens im Mittelpunkt steht.


Für jede in der Meinungsbildung tätige Einrichtung gilt "Wessen Geld ich bekomme,

dessen Musik wird gespielt" - das gilt wohl aber nicht für die öffentlich Rechtlichen,

obwohl wir mit unserer GEZ - Gebühr, die notfalls auf dem Rechtsweg eingetrieben wird,

Euch mitfinanzieren.

Ich verbinde damit auch einen Anspruch auf den Inhalt meines Senders, nämlich eine kleine

Aufmerksamkeit für den sehnlichsten Wunsch der Menschen, den Frieden.

Die aktuelle weltpolitische Situation gibt doch ausreichend Anlass,

den Frieden in das Zentrum allen Handelns zu stellen.

Im Gegensatz dazu wird wiederum eine Drohne auf Kabul aus Deutschland gesteuert.

An anderen Tagen wird auch über sogenannte "Welt-Tage" berichtet und es werden so

bedeutsame Probleme wie z.B. eine gerade oder gebogene Gurke über den Weltfriedenstag gestellt.


Danke, macht nicht weiter so !!"




Ribnitz-Damgartener Bürger sendet dem NDR am Weltfriedenstag eine E-Mail - PDF - Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt



















Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt








-----Original-Nachricht-----

Betreff: 1. Gina Pietsch - Einladungen

Datum: 2021-08-30T20:03:06+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



Hallo in die Abendrunde,

Nachfolgendes (ausnahmsweise mal nicht in Stralsund) für alle politisch / kulturell Interessierten,

grüße Euch,

Marianne



Ernst Busch - Lieder und Geschichten mit Gina Pietsch und Fabio Costa - Gina Pietsch - Einladungen - Aus dem Posteingang vom 30.08.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: http://www.ginapietsch.de

















-----Original-Nachricht-----

Betreff: 2. Anja Röhl - Einladungen

Datum: 2021-08-30T20:12:32+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



Hallo in die Abendrunde,

nachfolgender Gruß an alle politisch wie kulturell Interessierten zu einer Ausstellung von Anja, die

viele von Euch sicher noch gut aus ihrer Stralsunder Zeit als stellvertretende Kreisvorsitzende, als

Vorsitzende des Stralsunder Kinderschutzbundes, des Vereins Lisa na usw. ...... kennen.

Demnächst schicke ich Euch noch andere interessante Beiträge von Anja.

Für heute das:



Ausstellung Momentaufnahme in Farbe von Anja Röhl - Aus dem Posteingang vom 30.08.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: http://www.ginapietsch.de



hier kurzfristig eine Einladung für euch, an einem super inspirierenden, sehr originellen Ort,

die Landgalerie Karl Witzleben, wo ich kurzfristig am 12.9.21 ab 11 Uhr ausstelle.

Ich würde mich freuen, wenn welche von euch kommen. Wenn Ihr nicht kommen könnt,

wisst ihr wenigstens davon, und könnt an mich denken und mir viel Glück wünschen!


Liebe Grüße

Anja



Anja Röhl

www.anjaroehlart.de

www.anjaroehl.de



Galerie von Anja Röhl - Aus dem Posteingang vom 30.08.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: http://www.anjaroehlart.de



Grüße Euch, Marianne


















Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Demokratie & Menschenrechte? Worum es beim Krieg in Afghanistan wirklich ging

Datum: 2021-08-27T01:58:50+0200

Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.08.2021 - Demokratie & Menschenrechte? Worum es beim Krieg in Afghanistan wirklich ging - Abschnitt 1
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.08.2021 - Demokratie & Menschenrechte? Worum es beim Krieg in Afghanistan wirklich ging - Abschnitt 2
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.08.2021 - Demokratie & Menschenrechte? Worum es beim Krieg in Afghanistan wirklich ging - Abschnitt 3
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.08.2021 - Demokratie & Menschenrechte? Worum es beim Krieg in Afghanistan wirklich ging - Abschnitt 4
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.08.2021 - Demokratie & Menschenrechte? Worum es beim Krieg in Afghanistan wirklich ging - Abschnitt 5
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.08.2021 - Demokratie & Menschenrechte? Worum es beim Krieg in Afghanistan wirklich ging - Abschnitt 6
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.08.2021 - Demokratie & Menschenrechte? Worum es beim Krieg in Afghanistan wirklich ging - Abschnitt 7























Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





-----Original-Nachricht-----
Betreff: WG: [Kpf-informationen] Offener Brief an die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag
Datum: 2021-08-22T20:56:56+0200
Von: "Waltraud Tegge" wtegge@t-online.de


Dem Brief ist in der Argumentation zu zustimmen!

Waltraud




WG: [Kpf-informationen] Offener Brief an die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag - Aus dem Posteingang von Waltraud vom 22. Agust 2021

















Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Aus dem Desaster in Afghanistan lernen - Kriegseinsätze beenden

Datum: 2021-08-19T16:59:15+0200

Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.08.2021 - Aus dem Desaster in Afghanistan lernen - Kriegseinsätze beenden - Abschnitt 1
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.08.2021 - Aus dem Desaster in Afghanistan lernen - Kriegseinsätze beenden - Abschnitt 2
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.08.2021 - Aus dem Desaster in Afghanistan lernen - Kriegseinsätze beenden - Abschnitt 3
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.08.2021 - Aus dem Desaster in Afghanistan lernen - Kriegseinsätze beenden - Abschnitt 4
Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.08.2021 - Aus dem Desaster in Afghanistan lernen - Kriegseinsätze beenden - Abschnitt 5























Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





Für Sie auf Achse. Wahlkampf-Trailertour der Linken startet am 17.08.2021 - Email DIE LINKE Vorpommern-Rügen vom 13.08.2021 - Aus dem Posteingang vom 13.08.2021
Presseerklärung DIE LINKE Vorpommern-Rügen vom 13.08.2021 'Für Sie auf Achse. DIE LINKE auf Wahlkampftour'. Mit Simone Oldenburg, Kerstin Kassner, Dietmar Bartsch und Gregor Gysi in den Wahlsommer.  - Aus dem Posteingang  vom 13.08.2021


















Linke will 'Auftrag umgehend stoppen' – Aus für Sputnik V in Mecklenburg-Vorpommern? - Vor wenigen Monaten sicherte sich Mecklenburg-Vorpommern eine Sputnik-Kaufoption über eine Million Dosen. Doch nun ist genügend Impfstoff vorhanden und gibt es zugleich eine Impfskepsis. Die Vorsitzende der Linksfraktion Simone Oldenburg fordert daher den Rücktritt vom Vertrag.  -  RT DE - 12 Aug. 2021 07:56 Uhr - Link: https://de.rt.com/europa/122227-linken-chefin-in-mecklenburg-vorpommern-fordert-aus-fuer-sputnik-v/










Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: Re: Corona-Impfstoff Sputnik V werde in Mecklenburg-Vorpommern nicht mehr gebraucht, ist unzutreffend!

Datum: 2021-08-11T14:22:25+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de

An: "Eckart Kreitlow" eckartkreitlow@t-online.de



Es ist geradezu peinlich, mit welchen Verlautbarungen die Linke MV immer wieder auf sich aufmerksam zu machen sucht.

Offensichtlich, um endlich wieder mitspielen zu dürfen…

...und schon mal ihr vermeintlich Staatsmännisches Profil unter Beweis zu stellen.


















Leserbrief zu dem OZ-Beitrag 'Linke sagt Nein zu Sputnik V' - Ostsee-Zeitung vom 11. August 2021, Seite 8 - PDF - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





-----Original-Nachricht-----

Betreff: Corona-Impfstoff Sputnik V werde in Mecklenburg-Vorpommern nicht mehr gebraucht, ist unzutreffend!

Datum: 2021-08-11T12:22:26+0200

Von: "Eckart Kreitlow" eckartkreitlow@t-online.de

An: "Leserbriefe@ostsee-zeitung.de" Leserbriefe@ostsee-zeitung.de




Corona-Impfstoff Sputnik V werde in Mecklenburg-Vorpommern nicht mehr gebraucht, ist unzutreffend!

Leserbrief zum Beitrag "Linke sagt Nein zu Sputnik V", Ostsee-Zeitung vom 11.08.2021, Seite 8

Die Aussage der Vorsitzenden der Fraktion unserer Partei DIE LINKE im Landtag Mecklenburg-Vorpommern Simone Oldenburg

("Linke sagt Nein zu Sputnik V", OZ v. 11.08.2021, Seite 8), der russische Corona-Impfstoff Sputnik V werde in Mecklenburg-Vorpommern

nicht mehr gebraucht, halte ich für falsch und unzutreffend. Außerdem glaube ich auch nicht, dass weder die Mehrheit der Mitglieder

unserer Partei DIE LINKE, noch die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger unseres Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus

es auch so sehen wie die Fraktionsvorsitzende unserer Partei DIE LINKE im Landtag von M-V Simone Oldenburg.

Nichtzutreffend ist weiterhin, dass angeblich Russland bisher nicht in der Lage gewesen sei, die erforderlichen Unterlagen für die

Zulassung des Corona-Impfstoffs Sputnik V in der EU bei der EMA beizubringen.

Glaubhaften Quellen ist zu entnehmen, dass im Zusammenhang mit der Beantragung der Zulassung und Registrierung bei der Europäischen

Arzneimittelbehörde EMA alle erforderlichen Unterlagen bereits im Januar dieses Jahres von Russland bzw. dem russischen

Impfstoff-Hersteller eingereicht worden sind. Die bisherige Nichtzulassung des Corona-Impfstoffes Sputnik V in der Europäischen

Union dürfte höchstwahrscheinlich aus politischen Gründen noch nicht erfolgt sein.

Im Übrigen ist mir, im Gegensatz zu manch anderen bereits in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffen, was die Impfskepsis vieler

Bürgerinnen und Bürger erklären dürfte, bei Sputnik V bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts über gravierende Nebenwirkungen bekannt.

Deshalb und vor allem wegen des nicht die Gene verändernden Wirkmechanismus bzw. Wirkprinzips habe ich zu dem russischen Corona-Impfstoff

Sputnik V Vertrauen und würde mich auch mit dem Corona-Impfstoff impfen lassen.


Eckart Kreitlow, Ribnitz-Damgarten





Leserbrief zu dem OZ-Beitrag 'Linke sagt Nein zu Sputnik V' - Ostsee-Zeitung vom 11. August 2021, Seite 8 - PDF - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt














Gamaleja-Zentrum: Sputnik V verringert das Risiko schwer zu erkranken auf ein Zwanzigstel - Nach neuesten Erkenntnissen reduziert der russische COVID-19-Impfstoff Sputnik V das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs bei Geimpften auf ein Zwanzigstel gegenüber Personen, die das Schutzmittel nicht bekommen haben. Dies teilten die Entwickler des Vakzins am Mittwoch mit. Das Präparat sei außerdem hochwirksam gegen neu aufkommende Stämme. -  RT DE - 11 Aug. 2021 17:35 Uhr - Link: https://de.rt.com/russland/122233-gamaleja-zentrum-sputnik-v-verringert/

















Herzliche Grüße an die Auswanderer aus Mecklenburg-Vorpommern in ihrer neuen Heimat auf der grünen Insel der Kanaren SAN MIGUEL DE LA PALMA vor Afrika an der westlichen Atlantikküste! - Aus der Email aus SAN MIGUEL DE LA PALMA vom 7. August 2021, über die wir uns sehr gefreut haben und für die wir uns natürlich sehr herzlich bedanken: Wir leben auf der kleinen grünen Insel LA PALMA, eigentlich richtig: SAN MIGUEL DE LA PALMA, die von allen Kanaren am westlichsten im Atlantik vor der afrikanischen Küste liegt, wenig Tourismus (momentan gar keiner), viele Kleinbauern, sehr anstrengende Landwirtschaft und Viehzucht (wunderschöne Berber-Ziegen, kleine blonde Kühe, schwarze Schweine) auf Terrassen, denn es ist die steilste Insel der Welt: 2500 m hoch, auf nur 700 Quadratkilometern, sehr waldreich, 5 Klimazonen auf engstem Raum, mitten im Passat — und gegenüber kommt nur noch sehr, sehr viel Wasser und dann gleich Cuba.








Aus der Email von grünen Insel der Kanaren SAN MIGUEL DE LA PALMA vor Afrika an der westlichen Atlantikküste vom 7. August 2021, über die wir uns sehr gefreut haben und für die wir uns natürlich sehr herzlich bedanken: Wir leben auf der kleinen grünen Insel LA PALMA, eigentlich richtig: SAN MIGUEL DE LA PALMA, die von allen Kanaren am westlichsten im Atlantik vor der afrikanischen Küste liegt, wenig Tourismus (momentan gar keiner), viele Kleinbauern, sehr anstrengende Landwirtschaft und Viehzucht (wunderschöne Berber-Ziegen, kleine blonde Kühe, schwarze Schweine) auf Terrassen, denn es ist die steilste Insel der Welt: 2500 m hoch, auf nur 700 Quadratkilometern, sehr waldreich, 5 Klimazonen auf engstem Raum, mitten im Passat — und gegenüber kommt nur noch sehr, sehr viel Wasser und dann gleich Cuba.
Vortrag zu dem Thema 'Herstellung von Ziegenkäse aus Rohmilch' von und mit Herrn Günter Klebingat vom Ziegenhof Palmzin  am 25.November 2011 in den Räumlichkeiten am 'Stadion am Bodden' in Ribnitz-Damgarten.
Aus der Email von grünen Insel der Kanaren SAN MIGUEL DE LA PALMA vor Afrika an der westlichen Atlantikküste vom 7. August 2021, über die wir uns sehr gefreut haben und für die wir uns natürlich sehr herzlich bedanken: Wir leben auf der kleinen grünen Insel LA PALMA, eigentlich richtig: SAN MIGUEL DE LA PALMA, die von allen Kanaren am westlichsten im Atlantik vor der afrikanischen Küste liegt, wenig Tourismus (momentan gar keiner), viele Kleinbauern, sehr anstrengende Landwirtschaft und Viehzucht (wunderschöne Berber-Ziegen, kleine blonde Kühe, schwarze Schweine) auf Terrassen, denn es ist die steilste Insel der Welt: 2500 m hoch, auf nur 700 Quadratkilometern, sehr waldreich, 5 Klimazonen auf engstem Raum, mitten im Passat — und gegenüber kommt nur noch sehr, sehr viel Wasser und dann gleich Cuba.
Aus der Email von grünen Insel der Kanaren SAN MIGUEL DE LA PALMA vor Afrika an der westlichen Atlantikküste vom 7. August 2021, über die wir uns sehr gefreut haben und für die wir uns natürlich sehr herzlich bedanken: Wir leben auf der kleinen grünen Insel LA PALMA, eigentlich richtig: SAN MIGUEL DE LA PALMA, die von allen Kanaren am westlichsten im Atlantik vor der afrikanischen Küste liegt, wenig Tourismus (momentan gar keiner), viele Kleinbauern, sehr anstrengende Landwirtschaft und Viehzucht (wunderschöne Berber-Ziegen, kleine blonde Kühe, schwarze Schweine) auf Terrassen, denn es ist die steilste Insel der Welt: 2500 m hoch, auf nur 700 Quadratkilometern, sehr waldreich, 5 Klimazonen auf engstem Raum, mitten im Passat — und gegenüber kommt nur noch sehr, sehr viel Wasser und dann gleich Cuba.

























Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: AW: Danke für die Überarbeitung

Datum: 2021-08-03T03:11:44+0200

Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com

An: gud-kian@t-online.de gud-kian@t-online.de




E-Mail an Gudrun - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 03.08.2021 -  Abschnitt 1
E-Mail an Gudrun - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 03.08.2021 -  Abschnitt 2







-----Original-Nachricht-----

Von: gud-kian@t-online.de gud-kian@t-online.de

Gesendet: Freitag, 30. Juli 2021 16:16

An: Dienel, Siegfried dienel_siegfried@hotmail.com

Betreff: Danke für die Überarbeitung




Hallo lieber Siggi,

vielen Dank für Deine Überarbeitung des Artikels und die umfangreichen Infos.

Ja, man wird nicht dümmer. Aber es ist wichtig, sich mit unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen.

Die Gegenwart, das aktuelle Geschehen um jeden einzelnen herum muss eigentlich jedem Menschen beschäftigen.

Jeder sollte erkennen, wo und wie er lebt, von welchen Faktoren und Einflüssen sein Leben und seine Existenz bestimmt werden.

Der Mensch sollte nachdenken, wie er Veränderungen erwirken kann und er sollte handeln,

sich denen anschließen, die für das Wohl aller Menschen kämpfen.

Im Moment ist dies Utopie und weit weg.

Aber nun etwas Anderes. Sicher hast Du die neue Ausgabe der Brise gelesen.

Hier gibt es scharfe Kritik. Ich finde berechtigt. Es geht um den Artikel über China.

Olaf Westphal (Rotfuchs), Eckart Kreitlow und Marianne Linke haben sich geäußert.

Klaus hat in seiner ihm eigenen Art geantwortet.

Ob hier noch mehr kommt, weiß ich nicht.

Wenn wir nicht reagieren vom Stadtverband, kann uns die Brise auf die Füße fallen.

Ich weiß nicht, ob Dir der E-Mail-Verkehr hierzu bekannt ist.

Wenn nicht, würde ich ihn an Dich weiter leiten.

Keiner der Artikel wurde im Stadtvorstand behandelt.

Ob Armin seine Zustimmung erteilt hat, weiß ich nicht.

Ich weiß auch nicht, ob Kerstin und Wolfgang Meyer die Artikel

vor der Veröffentlichung gelesen haben.

Marianne Linke hat ihre E-Mail an Bernd, Armin, Olga, Christina, Klaus Kleinmann und mich gesandt. (diese Personen sind sichtbar).

Ich weiß nicht so recht, wie ich mich verhalten soll. Ich werde noch etwas nachdenken.

Aber reagieren muss der Vorstand.


Wir wünschen Euch ein erholsames Wochenende,

herzliche Grüße

Gudrun










Ohne Frieden ist alles nichts! Wahlprogramm der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl am 26. September 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 1
Ohne Frieden ist alles nichts! Wahlprogramm der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl am 26. September 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 2
Ohne Frieden ist alles nichts! Wahlprogramm der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl am 26. September 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 3
Ohne Frieden ist alles nichts! Wahlprogramm der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl am 26. September 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 4
Ohne Frieden ist alles nichts! Wahlprogramm der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl am 26. September 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 5
Ohne Frieden ist alles nichts! Wahlprogramm der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl am 26. September 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 6
Ohne Frieden ist alles nichts! Wahlprogramm der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl am 26. September 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 7

Ohne Frieden ist alles nichts! Wahlprogramm der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl am 26. September 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Link: https://www.die-linke.de/wahlen/wahlprogramm-2021/













Klaus Kleinmann - Linke Brise Stralsund - August 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 1
Klaus Kleinmann - Linke Brise Stralsund - August 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 2
Klaus Kleinmann - Linke Brise Stralsund - August 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 03.08.2021 - Abschnitt 3











Dessen Beitrag in der 2. Ausgabe der 'Linken Brise' ist Mainstream 2.0! Parteitag DIE LINKE: Russland und China nicht als Feindbild betrachten! - Antwort von Eckart Kreitlow an Dr. Marianne Linke auf ihre Email aus dem Posteingang vom 29.07.2021




















Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt




Spontane Spendensammlung DIE LINKE Ribnitz-Damgarten für die Opfer der Flutkatastrophe!

Ribnitz-Damgarten. Die spontane Spendensammlung DIE LINKE Ribnitz-Damgarten während des Gesprächsforums am 20. Juli 2021 im Café des Begegnungszentrums Ribnitz-Damgarten mit dem Landtagsabgeordneten von Mecklenburg-Vorpommern unserer Partei DIE LINKE und Direktkandidaten unserer Partei DIE LINKE für die Landtagswahl in unserem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern am 26. September 2021 Genossen Dr. Wolfgang Weiß und der Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Landkreistag Vorpommern-Rügen Genossin Christiane Latendorf für die Opfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erbrachte fünfundachtzig Euro. Der Betrag in Höhe von 85 € wurde der Fraktionsvorsitzenden des Kreistages von Vorpommern-Rügen Genossin Christiane Latendorf übergeben, den sie per PayPal auf das Konto der Aktion Deutschland Hilft überwiesen hat (siehe nachfolgende Email!). Recht herzlichen Dank auch an dieser Stelle allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Gesprächsforums im Café des Begegnungszentrums Ribnitz-Damgarten, die sich an der spontanen Spendensammlung am 20. Juli 2021 beteiligt haben. Ein herzliches Dankeschön auch an Christiane für die Überweisung der Spende für die Opfer der Flutkatastrophe an die Aktion Deutschland Hilft!

Eckart Kreitlow



-----Original-Nachricht-----

Betreff: Spendenüberweisung

Datum: 2021-07-30T00:19:38+0200

Von: "Christiane Latendorf" Chris-Sundhagen@t-online.de



Sehr geehrte Frau Latendorf,

wir danken Ihnen sehr, dass Sie die Hilfsprojekte von Aktion Deutschland Hilft -

dem Bündnis starker deutscher Hilfsorganisationen - mit einer Spende der

PARTEI DIE LINKE Ribnitz-Damgarten unterstützen!



Spontane Spendensammlung DIE LINKE Ribnitz-Damgarten während des Gesprächsforums am 20. Juli 2021 im Café des Begegnungszentrums Ribnitz-Damgarten mit dem Landtagsabgeordneten von Mecklenburg-Vorpommern unserer Partei DIE LINKE und Direktkandidaten unserer Partei DIE LINKE für die Landtagswahl in unserem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern am 26. September 2021 Genossen Dr. Wolfgang Weiß und der Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Landkreistag Vorpommern-Rügen Genossin Christiane Latendorf  für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.



Zusammenfassung Ihrer Daten:
Ihre Daten: DIE LINKE Ribnitz-Damgarten
Ihr Spendenbetrag: 85,00 Euro, einmalig, Zahlart: PayPal
Ihr Spendenprojekt: Hochwasser Deutschland














Die linke Stimme - Mitteilungsblatt Nr. 42 - Juli 2021 / August 2021 - PDF



















Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






-----Original-Nachricht-----

Betreff: China und die Linkspartei VR/Stralsund - LINKE BRISE

Datum: 2021-07-31T11:49:56+0200

Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de

An: "Eckart Kreitlow" eckartkreitlow@t-online.de



Lieber Eckart,

Christiane hatte mir noch eine Mail geschickt (findest Du ganz unten).

Hier meine Antwort. Der Schlenker zu 2018 musste sein.


Grüße Dich

Marianne

------------------


Liebe Christiane,

was die Linkspartei in ihrem Blättchen schreibt, ist so lange nicht Sache von Rotfuchs oder VVN-BdA, wie es uns nicht tangiert.

Zur von Dir angesprochenen Problematik lass mich doch etwas weiter ausholen:

  • Die Veranstalter - insbesondere VVN-BdA - haben mit der Linkspartei VR namentlich mit Veranstaltungen zu China ihre Erfahrungen,

      die der Partei nicht zum Ruhme gereichen.


  • Ich denke nur daran, dass der Interneteintrag über eine derartige Veranstaltung auf der Parteiseite von Ribnitz-Damgarten im Oktober 2018

      durch Matthias Schmeißer selbstherrlich gelöscht wurde.



    Hier mein Kommentar von damals:

    ........................


    -----Original-Nachricht-----

    Gesendet: Dienstag, 27. November 2018 um 11:18 Uhr

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de

    Betreff: Zu Schmeißer: Grundgesetz vor Heckenschützen




    Liebe Freunde,

    nachdem den Organisatoren besagter Veranstaltung diese Phantomdiskussion wie ein fauler Appel von Nichtanwesenden Matthias Schmeißer

    und seinen Parteifreunden im Nachgang, aber bestem vorauseilendem Gehorsam vor die Füße gelegt wurde, gab es natürlich zu dieser

    Debatte Wortmeldungen.

    Hier das abschließende Resümee der Veranstalter:

    1. Eine Wortmeldung hat uns so beeindruckt, dass wir diese mit Zustimmung des Verfassers Euch zur Kenntnis geben (Anlage).

    2. Wir bleiben unserem Grundsatz treu, äußern uns zu Dingen, von denen wir etwas verstehen - und das mit offenem Visier und vor Ort.

    Persönlichkeiten wie Peter-Michael Diestel, Rainer Rupp oder Reinhard Lauterbach, Hermann Simon, Hans Modrow und viele andere werden

    auch weiterhin unsere Veranstaltungen bereichern

    3. In diesen Diskussionen gibt es keine Vorschriften von irgendeinem Nobody, da gelten für uns die Regeln dieser Republik.

    Hier insbesondere die Artikel 4 und 5 des Grundgesetzes, Artikel 1 sei dabei nicht vergessen.

    Über Artikel 21 gelten die Grundrechte übrigens auch für Parteien.

    Hier zur Erinnerung oder gar politischen Erstbildung Art. 5.1 des GG:

  • (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein
      zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch

      Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.



    Mit besten Grüßen

    i. A. Marianne Linke


    Kleiner Auszug:


    -----Original-Nachricht-----

    Gesendet: Sonntag, 25. November 2018 um 17:34 Uhr

    Von: Olaf Westphal

    An: "Kevin Zenker"

    Betreff: Veranstaltung mit Egon Krenz

    ............................


    Wollten oder durften Sie zu dieser Veranstaltung nicht erscheinen?

    In der Frage zu China meinten Sie, dass in Ihrem "Dunstkreis" China nicht wahrgenommen wird.

    Ich muss Ihnen sagen: "Die Stadt Sassnitz hat eine Städtepartnerschaft mit einer Stadt in China schon vor Jahren abgeschlossen".

    Gerade in diesen Tagen fand wieder ein Besuch der chinesischen Freunde in Sassnitz statt.

    Sie sehen also, dass Ihr Dunstkreis doch sehr, sehr klein ist.


    ...................................................


    Als ebenso selbstherrlich empfinde ich es, wenn die Linkspartei in ihrem Kreisblatt,

    die für November 2021 geplante Veranstaltung ankündigt, ohne die Veranstalter zu nennen.

    Auf derartige Ideen kommt man anderswo nicht.

    Wenn dazu noch eine Rezension erscheint, die nicht rezensiert, sondern den Autor als Person wertet, abwertet -

    dann ist das nicht Ironie, sondern eine eigenwillige Wortmeldung.



    Weshalb ich an Klaus auch geschrieben habe:

    Lieber Klaus, liebe Freunde,

    ......

    sachte, sachte:

    Widerspruch ist etwas Positives, Produktives und äußerst Wünschenswertes in jeder Debatte.

    Wir haben Dir nicht widersprochen, sondern uns von deinen abwertenden, ins Persönliche gehenden Wertungen distanziert.

    Hier endet nämlich der Wunsch nach Debatte. Nicht mehr und nicht weniger. Unsere inhaltlichen Auffassungen werden wir in Vorbereitung

    der öffentlichen Veranstaltung mit weiterem Lesematerial zur Diskussion stellen.


    Also, lieber Klaus, weniger andere Auffassungen werten, gar abwerten (und schon gar nicht dabei persönlich werden) - stattdessen mehr

    faktenbasiert argumentieren, zumindest im Parteiblättchen! Könnte sonst eng werden für DIE LINKE.


    Grüße Dich,

    Marianne



    Liebe Christiane, so weit und so viel.


    Grüße Dich,

    Marianne

    --------------------------------


    -----Original-Nachricht-----

    Gesendet: Freitag, 30. Juli 2021 um 18:46 Uhr

    Von: "Christiane Latendorf" Chris-Sundhagen@t-online.de

    An: "Marianne Linke" marianne.linke@web.de

    Betreff: Artikel LINKE BRISE



    Liebe Marianne,

    ich denke wenn Klaus Kleinmann seine ironische Sicht auf das Buch über China in der linken Brise schreibt,

    dann ist das legitim. Auch wenn die Sicht von uns eine Andere ist, müssen wir doch andere Erfahrungen akzeptieren,

    auch wenn es manchmal schwer auszuhalten ist.

    Klaus war bereits in China und ich denke er hat auch kein Feindbild aufgezeichnet, sondern einzig und allein seine Sicht,

    die die eines Linken aus den alten Bundesländern ist.

    Er hat das Buch nicht zerrissen, schreibt sogar, dass es lesenswert ist.

    Unterschiedliche Meinungen dazu sind gestattet und hier widerspreche ich Dir, Marianne

    und dem Genossen von "Rotfuchs" ausdrücklich und distanziere mich nicht, wenn ich auch

    seine Meinung nicht in allen Punkten teile.

    Gerade zur "Seidenstraße" habe ich eine völlig andere Meinung.

    Dass in unserer Partei andere Meinungen gestattet sind, ist doch Konsens.

    Die Lesung verspricht also eine lebhafte Diskussion.

    Auch die DDR war doch im politischen Verhalten zu China zeitweilig sehr gespalten.


    Einen lieben Gruß

    Christiane



    Gesendet mit der Telekom Mail App













  • Die linke Stimme - Mitteilungsblatt Nr. 42 - Juli 2021 / August 2021 - PDF



















    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Einladung Rapoport-Gesellschaft

    Datum: 2021-07-30T14:06:18+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    E I N L A D U N G (siehe Anlage)


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zu einem Film- und Vortragsabend über das Leben der beiden herausragenden Ärzte

    und Wissenschaftler Inge und Mitja Rapoport laden die Rapoport-Gesellschaft e.V.

    und die Rosa-Luxemburg-Gesellschaft am 24.09.2021 ein.


    Wohin: “Helle Panke e. V.”, Kopenhagener Str. 76 (Hinterhaus), 10437 Berlin,

    Wann: 24.09.2021, Beginn 19.00 Uhr,


    Programm:

  • Film: “Die Rapoports - unsere drei Leben”,


  • Wissenschaftliche Schüler der Rapoports melden sich zu Wort,


  • Gesprächsrunde und Vorstellung der Rapoport-Gesellschaft e. V..


  • Sehr gern laden wir Sie zu dieser Veranstaltung ein.


    Mit freundlichen Grüßen

    Der Vorstand der Rapoport-Gesellschaft.















    EINLADUNG der Rapoport-Gesellschaft e. V. - Wo: 'Helle Panke e. V.', Kopenhagener Str. 76 (Hinterhaus), 10437 Berlin, Wann: 24.09.2021, Beginn 19.00 Uhr



















    Dessen Beitrag in der 2. Ausgabe der 'Linken Brise' ist Mainstream 2.0! Parteitag DIE LINKE: Russland und China nicht als Feindbild betrachten! - Antwort von Eckart Kreitlow an Dr. Marianne Linke auf ihre Email aus dem Posteingang vom 29.07.2021






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Aw: LINKE Brise - 2. Ausgabe

    Datum: 2021-07-29T16:03:24+0200

    Von: "Eckart Kreitlow" eckartkreitlow@t-online.de

    An: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Marianne,

    schließe mich der Distanzierung zu hundert Prozent an. Dessen Beitrag in der Brise ist Mainstream 2.0.

    Der Beitrag passt absolut nicht in eine linke Zeitung. Wenn der Beitrag in dem Flaggschiff der Mainstream-Medien

    mit den vier großen Buchstaben erschienen wäre, würde der Beitrag sich von der Art und Weise dort sicher kaum unterscheiden.

    Außerdem wurde auf dem Parteitag unserer Partei DIE LINKE auch beschlossen, Russland und China nicht als Feindbild zu betrachten.

    Siehe auch den Beitrag auf RT DE unter

    https://de.rt.com/inland/119389-russland-nicht-als-feinbild-ungleichheit-bekaempfen-parteitag-der-linken-beginnt/



    Russland nicht als Feindbild, Ungleichheit bekämpfen: Parteitag der Linken beginnt - Die Linke hat ihren Wahlprogrammentwurf vorgestellt. Der Niedriglohnsektor soll abgeschafft, die öffentliche Daseinsvorsorge nicht an Rendite ausgerichtet bleiben. Russland und China sollen keine Feindbilder sein, die Bundeswehr aus Auslandseinsätzen abgezogen werden.  -  RT DE - 19 Juni 2021 12:40 Uhr  - Link: https://de.rt.com/inland/119389-russland-nicht-als-feinbild-ungleichheit-bekaempfen-parteitag-der-linken-beginnt/



    Herzliche Grüße!

    Eckart
















    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Aw: LINKE Brise - 2. Ausgabe

    Datum: 2021-07-29T14:04:03+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    in Vorbereitung unserer geplanten öffentlichen Veranstaltung am 20.11. 2021 (Einladung noch einmal anbei) findet Ihr ergänzend

  • eine Stellungnahme, erarbeitet für den Deutschen Bundestag von Prof. Norman Paech (Hamburg) zur Problematik "Uiguren" (siehe 17.05.2021 Paech) und


  • einen Beitrag von Dr. Wolfram Adolphi, erschienen am 23.07.2021 im "neuen deutschland" zu China.



  • Ausdrücklich distanzieren sich die Organisatoren der angekündigten Veranstaltung von der abwertenden Rezension des Buches "Feindbild China", veröffentlicht im jüngsten Newsletter der Linkspartei Vorpommern-Rügen/Stralsund "Linke Brise":


    https://www.die-linke-stralsund.de/fileadmin/lcmslfstralsund/Dateien_2021/Linkeb_Brise-zweite_Ausgabe_Endfassung.pdf



    Mit solidarischen Grüßen


    Olaf Westpfahl (Rotfuchs) --------------- Marianne Linke (VVN-BdA)















    EINLADUNG - Der Verein Rotfuchs Nordvorpommern und die Stralsunder VVN-BdA Gruppe laden alle Interessierte zum 20.11.2021 nach Prohn in die Gaststätte 'Zur Kurve' ein. Unser Gast ist: Dr. Uwe Behrens, studierte in Rostock und Dresden Transport-Ökonomie und hat von 1990 bis 2017 in der Volksrepublik China gelebt und gearbeitet. Thema:  'Feindbild China' - das Buch des Autors ist im Verlag 'edition ost' erschienen und kann auf der Veranstaltung erworben werden - sowie Berichte, Fragen zum 100. Gründungstag der Kommunistischen Partei Chinas.











    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen!

    Datum: 2021-07-15T17:44:11+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.07.2021 - Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen! - Abschnitt 1 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.07.2021 - Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen! - Abschnitt 2 - Link: https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-13-juli-2021-100.html?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.07.2021 - Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen! - Abschnitt 3 - Link: https://assange-helfen.de/?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.07.2021 - Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen! - Abschnitt 4 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.07.2021 - Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen! - Abschnitt 5 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.07.2021 - Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen! - Abschnitt 6 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.07.2021 - Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen! - Abschnitt 7 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.07.2021 - Die Menschen vor Katastrophen und Lebensrisiken besser schützen! - Abschnitt 8 - Link: https://www.swrfernsehen.de/lesenswert/gespraeche-mit-sahra-wagenknecht-und-juli-zeh-100.html?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Solidarität mit Cuba!

    Datum: 2021-07-21T19:56:18+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    unsere Solidarität gehört dem durch die Blockade gebeutelten Volk.

    Wir stehen ohne Wenn und Aber an der Seite Cubas, auch mit Spenden.

    Hier eine Video-Aufzeichnung (Dauer ca. 2,5 Std.) unserer Genossen aus Hamburg-Mitte und von Cuba Si:


    'Das Erfolgsmodell Kuba': Veranstaltung mit Harri Grünberg (AG Cuba Si/Berlin), Hamburg, 26.5.2021 - Aus dem Posteingang vom 21.07.2021 von Dr. Marianne Linke - Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=IhfWv0Dd6No


    Derartige Gesprächsrunden sollten Schule machen.


    Mit solidarischen Grüßen


    Marianne



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Morgen im ND

    Datum: 2021-07-15T21:34:19+0200

    Von: "Egon Krenz" Deich1@gmx.de



    Mit besten Grüßen

    Egon Krenz




    Plauderei auf hohem Niveau - Ein Berufspolitiker und ein Staranwalt diskutieren den Rechtsstaat - ND - Freitag, 16. Juli 2021 - Feuilleton - Seite 13 -  Aus dem Posteingang von Egon Krenz vom 15.07.2021




    Plauderei auf hohem Niveau - Ein Berufspolitiker und ein Staranwalt diskutieren den Rechtsstaat - Karlen Vesper - ND - Freitag, 16. Juli 2021 - Feuilleton - Seite 13 - PDF






    Von meinem iPad gesendet























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    Wald- und Wiesenfest im Ribnitz-Damgartener Ortsteil Altheide am Samstag, den 24. Juli 2021, ab 15 Uhr auf der Festwiese hinter dem Parkplatz. Eröffnung durch die Jagdhornbläsergruppe Klockenhagen. Wissenswertes über Wald und Wiese von Stadtförster Falk Fleischer (Naturquiz - Wer weiß es?) - Kinderspaß mit Rolf Reuter - Die Apfelmussuchmaschine - Märchen zum Mitmachen - Baumstammweitwurf - Dorfgemeinschaft die alte Heide e.V. lädt ein



















    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: TERMIN: Feindbild China - Dr. Behrens zu Gast in Stralsund

    Datum: 2021-07-15T19:30:08+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    wir alle sind sehr froh, dass es nach einer langen Zeit endlich wieder möglich ist, im Freundeskreis

    zusammenzukommen und uns bewegende politische Fragen von Angesicht zu Angesicht zu diskutieren.

    Der Verein Rotfuchs Nordvorpommern und die Stralsunder VVN-BdA Gruppe laden alle Interessierte

    zum 20.11.2021 nach Prohn in die Gaststätte „Zur Kurve“ ein. Unser Gast ist:

    Dr. Uwe Behrens, studierte in Rostock und Dresden Transport-Ökonomie und

    hat von 1990 bis 2017 in der Volksrepublik China gelebt und gearbeitet.

    Thema: „Feindbild China“ - das Buch des Autors ist im Verlag "edition ost" erschienen

    und kann auf der Veranstaltung erworben werden - sowie Berichte, Fragen

    zum 100. Gründungstag der Kommunistischen Partei Chinas.


    Ablauf:

    Beginn mit dem Vortrag: 10.00 Uhr

    Pause: 11.15 Uhr

    Diskussion: 11.30 Uhr

    Mittagspause: 13.00 Uhr


    Zur Vorbereitung empfehlen wir:

    https://www.youtube.com/watch?v=prwl3Pin9Hk


    Mit solidarischen Grüßen

    Olaf Westpfahl (Rotfuchs) --------------- Marianne Linke (VVN-BdA)

    ---------------------

    PS:

    Bitte beachtet die in MV gültigen Corona-Hygienebestimmungen (u.a. Maske, Abstandhalten, Händewaschen)








    EINLADUNG - Der Verein Rotfuchs Nordvorpommern und die Stralsunder VVN-BdA Gruppe laden alle Interessierte zum 20.11.2021 nach Prohn in die Gaststätte 'Zur Kurve' ein. Unser Gast ist: Dr. Uwe Behrens, studierte in Rostock und Dresden Transport-Ökonomie und hat von 1990 bis 2017 in der Volksrepublik China gelebt und gearbeitet. Thema:  'Feindbild China' - das Buch des Autors ist im Verlag 'edition ost' erschienen und kann auf der Veranstaltung erworben werden - sowie Berichte, Fragen zum 100. Gründungstag der Kommunistischen Partei Chinas.




















    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: [Kpf-informationen] Lassen Sie die DKP zu den Bundestagswahlen zu

    Datum: 2021-07-12T12:04:27+0200

    Von: "wtegge@t-online.de" wtegge@t-online.de

    An: "DIE LINKE.MST" die-linke-mst@web.de





    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: [Kpf-informationen] Lassen Sie die DKP zu den Bundestagswahlen zu

    Datum: 2021-07-12T09:53:54+0200

    Von: "Thomas Hecker via Kpf-informationen" kpf-informationen@info.die-linke.de

    An: "bverfg@bundesverfassungsgericht.de" bverfg@bundesverfassungsgericht.de




    Aus dem Posteingang vom 12.07.2021 von Waltraud Tegge 'wtegge@t-online.de' - Offener Brief an das Bundesverfassungsgericht -  [Kpf-informationen] Lassen Sie die DKP zu den Bundestagswahlen zu



















    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt
















    Anmerkungen zum Thema "Einspruch und gegenwärtige Unterschriftensammlung von Bürgerinnen und Bürger des Ribnitz-Damgartener Ortsteils Klockenhagen gegen die geplante Bebauung des Dorfplatzes in Klockenhagen"!

    Klockenhagen. Per 9.07.2021 lagen bereits 187 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürger des Ribnitz-Damgartener Ortsteils Klockenhagen, die unmittelbar am Dorfplatz oder in dessen Nähe wohnen, vor, die sich nachfolgend zum zuvor aufgeführten Einspruch gegen die geplante Bebauung des Dorfplatzes in Klockenhagen in Unterschriftslisten eingetragen hatten. Die Unterschriftslisten mit dem Einspruchstext hatte mir der Stadtvertreter von Ribnitz-Damgarten und Ortsbeiratsmitglied von Klockenhagen Herr Wolfram Kiupel am Freitag (9.07.2021) mit der Bitte um Kenntnisnahme und um kurzfristige Rückgabe danach an ihn übergeben. Natürlich sei niemand von ihnen, die unterschrieben haben und Einspruch gegen die Bebauung des Dorfplatzes in Klockenhagen erheben, wie mir Stadtvertreter und Ortsbeiratsmitglied Herr Kiupel sagte, gegen den Neubau der Kindertagesstätte in Klockenhagen, ganz im Gegenteil, doch plädieren sie für einen alternativen Standort für den KITA-Neubau innerhalb Klockenhagens, von denen es in Klockenhagen, so Herr Kiupel, geeignete alternative Standorte geben würde.

    Eckart Kreitlow



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Das Leben wird teurer - auch wegen falscher Politik

    Datum: 2021-07-08T17:56:00+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.07.2021 - Das Leben wird teurer - auch wegen falscher Politik - Abschnitt 1 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.07.2021 - Das Leben wird teurer - auch wegen falscher Politik - Abschnitt 2 - Link: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_90370018/entlastet-die-deutschen-eine-forderung-von-sahra-wagenknecht-und-dietmar-bartsch.html?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.07.2021 - Das Leben wird teurer - auch wegen falscher Politik - Abschnitt 3 - Link: https://www.rtl.de/cms/sahra-wagenknecht-im-kreuzverhoer-so-eitel-ist-die-politikerin-4790332.html
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.07.2021 - Das Leben wird teurer - auch wegen falscher Politik - Abschnitt 4 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=YrHg20tBx4E
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.07.2021 - Das Leben wird teurer - auch wegen falscher Politik - Abschnitt 5 - Link: https://kurier.at/politik/ausland/sahra-wagenknecht-links-steht-nicht-mehr-fuer-gerechtigkeit/401432881
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Danke für Arkona

    Datum: 2021-07-05T00:17:42+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 1
    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 2
    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 3
    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 4
    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 5
    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 6
    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 7
    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 8
    Danke für Arkona - E-Mail an Holger Neidel vom 4.07.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 5.07.2021 - Abschnitt 9

















    Besucher loben Kunstausstellung zur Geschichte der KP Chinas - CRI online Deutsch - 05.07.2021 15:09:05 - Link: http://german.cri.cn/aktuell/alle/3250/20210705/684575.html









    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 100 Jahre KP China

    Datum: 2021-07-02T22:33:35+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    hier ein interessantes Video zur 100-Jahr-Feier in China:

    https://www.globaltimes.cn/page/202107/1227642.shtml



    1921 - 2021 - Video von den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas - Aus dem Posteingang vom 02.07.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.globaltimes.cn/page/202107/1227642.shtml




    Grüße in den Abend,


    Marianne































    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Antje Vollmer und Wenzel

    Datum: 2021-06-30T16:46:17+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    zum 8./9. Mai hatte ich Euch einen Link zu einem Gespräch mit Hans-Eckart Wenzel -

    einem der Autoren des Konrad-Wolf-Buches - gesandt.


    https://youtu.be/gfLElPNc2MY


    In Ergänzung hierzu gibt es die Gesprächs-Aufzeichnung mit der Co-Autorin des Buches - Antje Vollmer -

    aus Anlaß des 80. Jahrestages des Überfalls des faschistischen Deutschlands auf die Sowjetunion.


    https://www.youtube.com/watch?v=F1KOFUA_JYE


    Die Gespräche führt jeweils Paul Werner Wagner und dauern (jedes für sich) gut zwei Stunden.


    Viel Freude beim Zuhören,


    Marianne




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 22. Juni

    Datum: 2021-06-23T04:42:28+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 1
    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 2
    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 3
    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 4
    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 5
    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 6
    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 7
    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 8
    E-Mail an Grischa - Aus dem Posteingang von Siefried Dienel vom 23.06.2021 -  Abschnitt 9











    Einladung zur Gedenkveranstaltung der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag im Paul-Löbe-Haus am 21. Juni 2021 anlässlich des 80. Jahrestages des Überfalls Nazideutschlands  am 22. Juni 1941 auf die Sowjetunion. - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.06.2021












    Deutsche Kaltschnäuzigkeit: Der 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion - Irmtraud Gutschke - NachDenkSeiten - 15.06.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.06.2021 - Abschnitt 1
    Deutsche Kaltschnäuzigkeit: Der 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion - Irmtraud Gutschke - NachDenkSeiten - 15.06.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.06.2021 - Abschnitt 2
    Deutsche Kaltschnäuzigkeit: Der 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion - Irmtraud Gutschke - NachDenkSeiten - 15.06.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.06.2021 - Abschnitt 3
    Deutsche Kaltschnäuzigkeit: Der 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion - Irmtraud Gutschke - NachDenkSeiten - 15.06.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.06.2021 - Abschnitt 4
    Deutsche Kaltschnäuzigkeit: Der 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion - Irmtraud Gutschke - NachDenkSeiten - 15.06.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.06.2021 - Abschnitt 5

    Deutsche Kaltschnäuzigkeit: Der 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion - Irmtraud Gutschke - NachDenkSeiten - 15.06.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.06.2021 - Link: https://www.nachdenkseiten.de/?p=73344













    22. Juni - ein mahnendes Datum - 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion - Beitrag von Wolfgang Mengel - Blitz am Sonntag -20.6.2021  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.06.2021



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 22. Juni - 80. Jahrestag

    Datum: 2021-06-22T20:24:43+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    heute haben wir auf unterschiedlichste Weise des 80. Jahrestages des Überfalls des

    faschistischen Deutschlands auf die Sowjetunion gedacht.

    Gestern brachte die Frankfurter Allgemeine Zeitung aus diesem Anlass beigefügten Beitrag:


    Unermessliches Elend - Beitrag in der F.A.Z. vom 21.06.2021 - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 22.06.2021


    Die Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE gedachte am Vorabend des 22. Juni

    in einer Veranstaltung dieses Ereignisses (Dauer zwei Stunden):



    80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion - Gedenkveranstaltung der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag  am Vorabend des 80. Jahrestages des Überfalls auf die Sowjetunion  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 22.06.2021 - Link: https://youtu.be/suQRW51Ohvg


    Mit solidarischen Grüßen

    Marianne




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Berliner Zeitung: Abwicklung DDR: Diplomaten / Treuhand / Palast der Republik

    Datum: 2021-06-13T11:29:07+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    in den nicht sehr turbulenten Sonntgsvormittagstunden zwischen "Frühstück und Gänsebraten"

    flatterte ein lesenswerter Beitrag aus der Berliner Zeitung auf meinen Bildschirm: siehe Anlage,


    Grüße Euch, Marianne



    https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/der-hamburger-spiegel-schreibt-positiv-ueber-den-osten-und-wir-sagen-danke-li.162776



    6.6.2021

    Replik auf den Spiegel:

    Der Hamburger Spiegel schreibt positiv über den Os­ten, und wir sagen „Danke!“

    Der Soziologe Steffen Mau hat im Spiegel den Osten gelobt. Wir sagen Danke und empfehlen (Ost-)Themen,

    die sich die (West-)Medien jetzt vorknöpfen könnten.

    Berlin - Der Hamburger Spiegel hat es geschafft! Er hat in der Ausgabe vom 25. Mai 2021 einen

    reflektierten Text über den Osten veröffentlicht, in der sich der Soziologe Steffen Mau,

    geboren 1968 in Rostock, positiv über die Renitenz des Ostens äußert.

    „Im Land der Widerborstigen“ heißt der Essay, in dem Mau scharfkantige Intellektuelle

    wie Wolfgang Thierse oder Sahra Wagenknecht und den Protestwillen von Prominenten

    wie Jan Josef Liefers würdigt.

    Plötzlich steht da ein Text in einem westdeutschen Leitmedium, in dem nichts zu lesen

    ist vom Jammerossi oder vom abgehängten Ex-DDR-Bürger.

    Frühere Spiegel-Texte und -Titelgeschichten waren dem Osten nicht immer so wohlgeson­nen,

    wie man den hier veröffentlichten Bildmotiven entnehmen kann. Ist das eine Kehrt­wende?


    Die Redaktion der Wochenendausgabe der Berliner Zeitung sagt jedenfalls „Danke!“

    und gibt den Kolleginnen und Kollegen vom Spiegel und von anderen westdeutschen

    Medien ein paar Vorschläge in die Hand
    , welche Themen jetzt 30 Jahre nach

    der Einheit neu aufgearbeitet werden könnten.


    Vielleicht ziehen Süddeutsche Zeitung und F.A.Z. bald nach? Pünktlich zur Wahl in

    Sachsen-Anhalt, wo der Frust der Menschen auch (klar, nicht nur!) damit zu tun hat,

    wie sie jahrzehntelang in den westdeutschen Leitmedien porträtiert wurden.


    Schreiben Sie uns Ihr Feedback an: briefe@berliner-zeitung.de



    Hier Auszüge:

    Die Entwürdigung von Diplomaten: Billiger als Rotkäppchen-Sekt

    Die Immobilien der DDR-Botschaften übernahm Deutschland einig Vaterland gerne, auch de­ren Meißner Porzellan,

    sogar die Vorräte an Rotkäppchen-Sekt. Die Menschen im diplomati­schen Dienst waren mit dem 3. Oktober 1990

    zum verstrahlten Restmüll der Geschichte ge­worden. „Von denen nehmen wir keinen“, soll Hans-Dietrich Genscher,

    liberaler Bundesau­ßenminister, gesagt und damit aus der Lameng das Urteil über 2172 hochqualifizierte Leute

    gesprochen haben. Den Rest gab ihnen der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundesta­ges, der das Budget für

    die Übernahme verweigerte.

    Die neue Staatsmacht bildete sich ein, locker auf die Expertise dieser Männer und Frauen verzichten zu können.

    Sie kannten sich vor allem in den ehemaligen Bruderstaaten im Osten und Süden aus. Die Netzwerke, Freundschaften,

    Insider- und Sprachkenntnisse – all das, was den Wert von Diplomaten ausmacht – wurden belächelt und verschmäht.

    Sicherlich gab es Leute, an deren Loyalität zu zweifeln war, aber Einzelfallprüfung gab es nicht.

    23 sehr junge Leute durften bleiben. Das war’s.

    Als Generalmajor Sigmund Jähn am 2. Oktober 1990 mit der Auflösung der NVA arbeitslos dastand, sorgte sein

    westdeutscher Astronautenkollege Ulf Merbold dafür, dass Jähn Berater im russischen Raumfahrtzentrum wurde –

    Kulturdolmetscher für die Raumfahrer in Ausbil­dung. Alle waren begeistert. Kein Diplomat hatte dieses Glück –

    nicht in der Entwicklungs­hilfe, nicht in internationalen Organisationen oder Kulturbüros.

    Wie viel Tölpelhaftigkeit ge­genüber Russland und anderen Staaten hätten sie vermeiden können!

    Der traditionell stolze Stand sank tief. Botschafter jobbten als Taxifahrer, Currywurstbrater oder

    Reiseführer. Manche machten in Ex- und Import, handelten mit Bettwäsche, verkauften ihr Wissen an

    die Industrie oder verließen das Land. Am schlimmsten blieb die Kränkung.

    Warum aber die Schärfe im Westen? Einer der westdeutschen Einheitsgestalter sagte mir vor wenigen

    Jahren nach viel gutem Wein: „Wir haben so unser Trauma bewältigt, dass bei uns in der Nachkriegszeit

    viele Nazis in Spitzenpositionen saßen.“ Maritta Tkalec

    „Doppelt diktaturgeschädigt“: Die Treuhand-Ignoranz des Westens

    Ausgerechnet in einer Bar in New York hatte ich den größten Streit über den Osten.

    Es war vor sieben Jahren, ich war mit Freundinnen unterwegs, zwei Amerikanerinnen, einer Schwe­din,

    einer Deutschen. Die Deutsche hatte ihren Mann mitgebracht, Ralf, einen Manager aus Köln,

    er kam direkt vom Flughafen in die Bar. Sie sagte zu ihm: Anja kommt übrigens aus dem Osten.

    Da kennst du dich doch auch aus, Ralf?

    Ralf nickte und begann zu schwärmen, von den Aufbruchsjahren nach der Wende, der bes­ten Zeit

    seines Lebens. Ich freute mich, es kam nicht oft vor, dass jemand aus dem tiefen Westen den

    Osten kannte und dann noch gut über ihn redete. Ich dachte, Ralf meinte die Nachwendeanarchie

    oder hatte tolle Menschen kennengelernt, schätzte deren Direktheit und Lebenslust – wie ich.

    Aber Ralf meinte etwas anderes: Er hatte Anfang der 90er-Jahre für die Treuhand DDR-Betriebe

    aufgelöst, er schwärmte nicht von den Ost- sondern von den West­deutschen, mit denen er zusammen

    mein Land abgewickelt hatte.

    Ich fragte ihn, ob er je­mals darüber nachgedacht habe, dass Ostdeutsche diese Zeit völlig

    anders erlebt haben, weil sie ihre Jobs verloren, weil alles zusammenbrach.

    Ich erzählte ihm von meinem Vater, der Chemieprofessor an der Akademie der Wissenschaften

    gewesen war und mit seinen Kol­legen jahrelang versucht hatte, sein Institut zu retten,

    wie er zum Schluss nur noch mit amerikanischen Wissenschaftlern zusammenarbeitete,

    wie er an einem Herzinfarkt starb, mit 59.

    Ralf erwiderte, die Ostdeutschen hätten es doch nicht anders gewollt und mein Vater sei

    selbst schuld gewesen, eben unfähig, sich neu zu erfinden, doppelt diktaturgeschädigt.

    Durch Hitler und die DDR. Er klang so ähnlich wie der ostdeutsche Ostbeauftragte Wander­witz

    am vergangenen Wochenende vor der Wahl in Sachsen-Anhalt.

    Ich sagte Ralf, dass mein Vater am Ende des Krieges erst sieben Jahre alt und in der DDR

    nie Mitglied der Partei gewesen war, ein leidenschaftlicher Wissenschaftler, wie es sie

    in jedem Land gab. Mit Dik­tatur habe das nichts zu tun.

    Und was er sich eigentlich einbilde, ihn einzuschätzen, obwohl er ihm nie begegnet war.

    Ich schrie Ralf an. Weil es so laut war in der Bar und ich so wütend war.

    Meine Freundinnen sahen erstaunt zu. Sie verstanden nicht, worüber sich die beiden

    Deutschen stritten. Sie sagten mir später, so hätten sie mich noch nie erlebt.

    Auf dem Weg nach Hause dachte ich, dass es keinen Sinn hat, Westdeutschen den Osten

    zu erklären, ich wollte es nie wieder tun. Aber ich kann es nicht lassen.

    Ich gebe nicht auf. Anja Reich

    Der Palast der Republik: Ein Abriss ohne Verstand

    Er gehörte nicht zu meinen Stammlokalen, der 1976 eingeweihte Palast der Republik auf

    dem Marx-Engels-Platz, heute wieder Schlossplatz. Zu viele Lampen, zu viele pathetische

    Bilder von der Utopie des Lebens im Kommunismus, in dem keiner mehr Bedürfnisse haben würde,

    weil alle Bedürfnisse befriedigt seien.

    Aber es gab da gute Rockkonzerte, sogar Udo Lindenberg durfte singen.

    Und eine Bowlingbahn, gutes Essen in den Restaurants und auf den roten Ledersofas im

    Foyer durfte sich die Jugend fläzen, ohne von Ordnungswächtern ermahnt zu werden.

    Die Leute hatten Spaß im DDR-Volks-Palast, den das Volk, der große Lümmel,

    „Erichs Lampenladen“ nannte.

    Die Rache der Geschichte wollte es, dass die neue Berliner Republik das Haus nicht

    mehr wollte, es symbolträchtig für das von Ulbricht gesprengte Stadtschloss der

    Hohenzollern durch das Museum Humboldt-Forum ersetzte.

    2007 begann der Abriss, 2013 der Schloss-Neubau.

    Unzählige Demonstranten, auch aus dem Westen, wandten sich gegen den vom Bundestag

    beschlossenen Abriss. Vergebens.

    Kein Gedanke an Sanierung und Einbeziehung in einen Neubau für das Humboldt-Forum.

    5000 Tonnen Spritzasbest wurden zum Argument.

    Im Westberliner ICC wurde nicht weniger Giftstoff verbaut. Der Koloss steht heute noch.

    Die Kunstwerke aus dem Volkshaus Ost landeten im DHM-Depot, das Inventar auf dem Trödel.

    Der Begriff „Denkmalsturz“ machte die Runde durch die Welt, als politisch-religiöser

    Ikono­klasmus. Vor allem Künstler waren wütend, übernahmen dann auch die „Letzte Ölung“.

    Auf dem Dach ragten die weithin sichtbaren Lettern ZWEIFEL, und die mächtige Bauwanne

    des skelettierten Palastes wurde mit Wasser der Spree geflutet.

    In Paddelbooten nahmen wir Ab­schied vom Haus.

    Beschämenderweise war das eine spektakuläre Gaudi.

    Angesichts des Dis­ney-Schlosses, dessen brutalistische Ostfassade viel hässlicher ist als die des

    geschleiften Palastes, kommt mir Kafka, der Sprachmeister des Vertrackten und Absurden, in den Sinn,

    sein Spruch: „Das eigentlich Charakteristische dieser Welt ist ihre Vergänglichkeit.“ Ingeborg Ruthe



    Replik auf den Spiegel: Der Hamburger Spiegel schreibt positiv über den Os­ten, und wir sagen 'Danke!' - Berliner Zeitung - 06.06.2021 - Berliner Zeitung: Abwicklung DDR: Diplomaten / Treuhand / Palast der Republik - Aus dem Posteingang vom 13.06.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/der-hamburger-spiegel-schreibt-positiv-ueber-den-osten-und-wir-sagen-danke-li.162776 - Teil 1
    Replik auf den Spiegel: Der Hamburger Spiegel schreibt positiv über den Os­ten, und wir sagen 'Danke!' - Berliner Zeitung - 06.06.2021 - Berliner Zeitung: Abwicklung DDR: Diplomaten / Treuhand / Palast der Republik - Aus dem Posteingang vom 13.06.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/der-hamburger-spiegel-schreibt-positiv-ueber-den-osten-und-wir-sagen-danke-li.162776 - Teil 2
    Replik auf den Spiegel: Der Hamburger Spiegel schreibt positiv über den Os­ten, und wir sagen 'Danke!' - Berliner Zeitung - 06.06.2021 - Berliner Zeitung: Abwicklung DDR: Diplomaten / Treuhand / Palast der Republik - Aus dem Posteingang vom 13.06.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/der-hamburger-spiegel-schreibt-positiv-ueber-den-osten-und-wir-sagen-danke-li.162776 - Teil 3
    Replik auf den Spiegel: Der Hamburger Spiegel schreibt positiv über den Os­ten, und wir sagen 'Danke!' - Berliner Zeitung - 06.06.2021 - Berliner Zeitung: Abwicklung DDR: Diplomaten / Treuhand / Palast der Republik - Aus dem Posteingang vom 13.06.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/der-hamburger-spiegel-schreibt-positiv-ueber-den-osten-und-wir-sagen-danke-li.162776 - Teil 4
    Replik auf den Spiegel: Der Hamburger Spiegel schreibt positiv über den Os­ten, und wir sagen 'Danke!' - Berliner Zeitung - 06.06.2021 - Berliner Zeitung: Abwicklung DDR: Diplomaten / Treuhand / Palast der Republik - Aus dem Posteingang vom 13.06.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/der-hamburger-spiegel-schreibt-positiv-ueber-den-osten-und-wir-sagen-danke-li.162776 - Teil 5





    Von meinem iPhone gesendet

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 22 июня - день памяти и скорби

    Datum: 2021-06-10T18:51:34+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    in wenigen Tagen begehen wir den 80. Jahrestag des Überfalls des faschistischen Deutschlands auf die Sowjetunion.

    In dieser Nacht vom 21. auf den 22. Juni 1941 begann Deutschland mit seinem „Unternehmen Barba­rossa“ einen

    in der Geschichte an Grausamkeit unübertroffenen Eroberungs- und Vernichtungskrieg gegen die Völker der Sowjetunion,

    insbesondere gegen deren slawische und jüdische Bevölkerung.

    In weniger als vier Jahren gelang es der Roten Armee und den mit ihr verbündeten westlichen alliier­ten Armeen,

    den Armeen der Partisanen in Jugoslawien, Griechenland, Italien sowie den antifaschistischen Kämpfern aller europäischer

    Völker die deutsche Armee vernichtend zu schlagen und die Völker Euro­pas vom Joch des deutschen Faschismus zu befreien.

    Mit dem Überfall auf die Sowjetunion erinnern wir uns auch und immer wieder an Stalingrad und Leningrad, an Boris Polewoj

    und Konstantin Simonow, an Soja und Schura, an die „Ballade vom Solda­ten“, und „Ich war 19“, an die Befreier von Auschwitz

    und von Sachsenhausen……

    Wir erinnern uns und vergessen nicht: Dieser Krieg ging vom faschistischen Deutschland aus.

    Die Bilder der Vergangenheit lösen in uns für die Gegenwart und für die Zukunft den Wunsch nach Frieden,

    nach Völkerverständigung, nach einer Welt ohne Kriege aus.

    Unsere russischen Freunde erinnern an den Beginn des Großen Vaterländischen Krieges auf besondere Weise.

    Alle Friedensfreunde sind zur Teilnahme herzlich eingeladen:

    In Berlin - der Stadt, die als Symbol für den Beginn und das Ende des 2. Weltkrieges steht, treffen sich in der

    Nacht vom 21. zum 22. Juni

    • in der Zeit von 2.00 bis 3.15 Uhr Friedensfreunde zu einer Gedenkveranstaltung am Sowjetischen Ehrenmal im Tiergarten und

    ab 4.00 Uhr in der Friedrichstraße 179 (Haus der Russischen Kultur) zu einer Licht-Show mit Konzert und Friedenssymbolen.


    Zeitgleich werden in verschiedenen Orten und Ländern ähnliche Veranstaltungen der Erinne­rung durch­geführt.

    Organisatoren sind u.a.:

    Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland, Offiziere Russlands e. V., Desant e. V.,

    Verband zur Pflege der Traditionen der NVA …e.V. und viele Einzelpersönlichkeiten.


    Bitte gebt diese Informaton weiter und beteiligt Euch an diesen Treffen,

    herzlichst Marianne



    Von meinem iPhone gesendet

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Literaturkritikerin Elke Heidenreich: Gendern ist grauenhaft - Berliner Zeitung

    Datum: 2021-06-06T20:19:48+0200

    Von: Wolf Seifert, Berlin-Pankow



    Guten Abend,

    Literaturkritikerin Elke Heidenreich hat völlig recht. Ich sehe das auch so. Außerdem ist das Gendern beim Sprechen und Schreiben auch sehr unpraktikabel. Mit dem Gendern wird es immer grotesker. Wo führt das hin?

    Der Link zum Beitrag in der Berliner Zeitung:

    https://www.berliner-zeitung.de/news/literaturkritikerin-elke-heidenreich-gendern-ist-grauenhaft-li.162869


    Grüße aus Pankow,

    Wolf Seifert




    Literaturkritikerin Elke Heidenreich: Gendern ist grauenhaft - Berliner Zeitung - 03.06.2021 -  Link: https://www.berliner-zeitung.de/news/literaturkritikerin-elke-heidenreich-gendern-ist-grauenhaft-li.162869 - Aus dem Posteingang vom 06.06.2021 von Herrn Wolf Seifert aus Berlin-Pankow -


















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht

    Datum: 2021-06-10T17:26:34+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.06.2021 - Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht - Abschnitt 1 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=KYrGVcvpz3A
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.06.2021 - Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht - Abschnitt 2 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=LIJrSnw8Vp0
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.06.2021 - Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht - Abschnitt 3 - Link: https://daserste.ndr.de/annewill/videos/Sachsen-Anhalt-hat-gewaehlt-Stimmungstest-fuer-die-Bundestagswahl-,annewill7068.html?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.06.2021 - Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht - Abschnitt 4 - Link: https://www.welt.de/politik/video231640831/Sachsen-Anhalt-Akademische-Debatten-die-an-ihrer-Lebensrealitaet-vorbeigehen.html?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.06.2021 - Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht - Abschnitt 5 - Link: https://www.facebook.com/login/?next=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fsahra.wagenknecht%2Fposts%2F4779945472022812&utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter&form=MY01SV&OCID=MY01SV
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.06.2021 - Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht - Abschnitt 6 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=bJBEI9Hg6_Y
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.06.2021 - Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht - Abschnitt 7 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=dmVFFLy6Ds8
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.06.2021 - Von wegen „Partei der Mitte“! Wie die CDU Politik gegen die Mitte macht - Abschnitt 8 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=dmVFFLy6Ds8

















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht

    Datum: 2021-06-03T17:14:22+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.06.2021 - Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht - Abschnitt 1 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=DQNg15cw-x4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.06.2021 - Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht - Abschnitt 2 - Link: https://taz.de/Neues-Buch-von-Sahra-Wagenknecht/!5771163/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.06.2021 - Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht - Abschnitt 3 - Link: https://www.mdr.de/video/mdr-plus-videos/video-sahra-wagenknecht-im-ard-forum-wirsindbuchmesse-100.html?fbclid=IwAR2Om3jdl6dguzHCtdBDWAaH3Rid06V6TVJ66a44k-7ANowGHixPHwJlh5s&utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.06.2021 - Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht - Abschnitt 4 - Link: https://twitter.com/SWagenknecht/status/1399395627486924800?form=MY01SV&OCID=MY01SV
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.06.2021 - Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht - Abschnitt 5 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.06.2021 - Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht - Abschnitt 6 - Link: https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/zwoelfzweiundzwanzig/202106/05/551072.html?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.06.2021 - Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht - Abschnitt 7 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.06.2021 - Einsam, krank, abgehängt? Was die Corona-Politik mit Kindern macht - Abschnitt 8 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Berliner Zeitung vom 31.05.2021

    Datum: 2021-05-31T08:27:45+0200

    Von: "Egon Krenz" Deich1@gmx.de



    Siehe bitte Seite 8 in der Gesamtausgabe der Berliner Zeitung.




    Schwierigkeiten mit Rechts- und Unrechtsstaat - Egon Krenz und Friedrich Wolff, zwei alte Genossen, reden über die unterschiedlichen Systeme in Ost und West und ihre Erfahrungen damit  - Berliner Zeitung vom 31.05.2021, Seite 8 - Aus dem Posteingang von Egon Krenz vom 31.05.2021




    Berliner Zeitung vom 31.05.2021 - Gesamtausgabe - PDF




    Egon Krenz erließ als damaliger Vorsitzender des Verteidigungsrates der DDR den Befehl Nr. 11/89 des Nationalen Verteidungsrates der DDR vom 3. November 1989, der das Blutvergießen verhinderte -   Aus dem Urteil: '...sorgte initiativreich dafür, dass es zu keinem Blutvergießen kam'  - Egon Krenz und Friedrich Wolff, zwei alte Genossen, reden über die unterschiedlichen Systeme in Ost und West und ihre Erfahrungen damit  - Berliner Zeitung vom 31.05.2021, Seite 8 - Aus dem Posteingang von Egon Krenz vom 31.05.2021
    Aus dem Urteil: '...sorgte initiativreich dafür, dass es zu keinem Blutvergießen kam'  - Egon Krenz und Friedrich Wolff, zwei alte Genossen, reden über die unterschiedlichen Systeme in Ost und West und ihre Erfahrungen damit  - Berliner Zeitung vom 31.05.2021, Seite 8 - Aus dem Posteingang von Egon Krenz vom 31.05.2021







    Herzliche Grüße

    Egon






















    Ost-Bashing: Ansichten einer Diktatursozialisierten - Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, setzt die Tradition des Beleidigens Ostdeutscher fort. Der Demokratie hilft das nicht. - Berliner Zeitung - Maritta Tkalec, 31.5.2021 - 17:51 Uhr - Link: https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/ansichten-einer-diktatursozialisierten-li.162174










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: WG: Der Erzählsalon

    Datum: 2021-05-29T15:25:10+0200

    Von: "Christiane Latendorf" Chris-Sundhagen@t-online.de



    Lieber Eckart,

    der angehängte ND Artikel gehört zu dem Video von gestern,

    den kannst Du dazu nehmen.

    Christa Luft, Kerstin Kassner und ich im

    Gespräch mit Geschichten um die Wende:


    https://youtu.be/DZCahNFKKLw


    Es geht um die Arbeit der Treuhand und Fehlentscheidungen,

    die aber letztendlich kalkulierte Fehlentscheidungen der

    Politik waren.


    Christiane




    Digitaler Erzählsalon 'Treuhand Schicksale Rügen' - Video mit Professorin Dr. Christa Luft, Wirtschaftsministerin in der DDR-Regierung mit dem Regierungschef und  letzten Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Hans Modrow, mit der Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Landrätin von Rügen Genossin Kerstin Kassner und mit der langjährigen Fraktionsvorsitzenden  der Linken im Kreistag Vorpommern-Rügen und zuvor  der PDS im Kreistag Nordvorpommern Genossin Christiane Latendorf sowie mit der Moderatorin und zugleich Kuratorin der Ausstellung zur Treuhand Frau Katrin Rohnstock. - Link: https://youtu.be/DZCahNFKKLw

    Die Machenschaften der Treuhand - Vernichtung des DDR-Volksvermögens - Die Machenschaften der Treuhand auf Ostsee-Rundschau.de - Kreuzworträtsel: Mafia mit acht Buchstaben?


    Digitaler Erzählsalon 'Treuhand Schicksale Rügen' - Professorin Dr. Christa Luft war von 1988 bis zu ihrer Berufung 1990 als Wirtschaftsministerin in der DDR-Regierung unter Leitung des Regierungschefs und letzten DDR-Ministerpräsidenten Hans Modrow Rektorin der Hochschule für Ökonomie 'Bruno Leuschner' in Berlin-Karlshorst. Professorin Dr. Christ Luft bringt als Zeitzeugin sehr eindrucksvoll und nachhaltig in dem Video zum Ausdruck, was während der Phase vom Untergang der DDR als eigenständiger souveräner Staat auf deutschen Boden bis zur Wiedervereinigung 1990 tatsächlich stattgefunden hat. Sie räumt unter anderem zum Beispiel auch auf mit der Mär, dass die DDR überschuldet und pleite gewesen sei. Faktenbasiert weist sie nach, wie innerhalb kurzer Zeit das gesamte Volksvermögen der DDR vernichtet wurde. Das sei zu Friedenszeiten ein einmaliger Vorgang auf der Welt gewesen. Mit ihren Aussagen als Zeitzeugin konterkariert sie zugleich die medialen Darstellungen, die seither von der DDR verbreitet werden. - Link: https://youtu.be/DZCahNFKKLw

    Die Machenschaften der Treuhand - Im großen Stil erfolgten rigoroses Plattmachen volkseigener Betriebe im Osten und die Verschleuderung von Volksvermögen der DDR



    Digitaler Erzählsalon 'Treuhand Schicksale Rügen' - Video mit Professorin Dr. Christa Luft, Wirtschaftsministerin in der DDR-Regierung mit dem Regierungschef und  letzten Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Hans Modrow, mit der Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Landrätin von Rügen Genossin Kerstin Kassner und mit der langjährigen Fraktionsvorsitzenden  der Linken im Kreistag Vorpommern-Rügen und zuvor  der PDS im Kreistag Nordvorpommern Genossin Christiane Latendorf sowie mit der Moderatorin und zugleich Kuratorin der Ausstellung zur Treuhand Frau Katrin Rohnstock. - Link: https://youtu.be/DZCahNFKKLw
    Digitaler Erzählsalon 'Treuhand Schicksale Rügen' - Video mit Professorin Dr. Christa Luft, Wirtschaftsministerin in der DDR-Regierung mit dem Regierungschef und  letzten Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Hans Modrow, mit der Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Landrätin von Rügen Genossin Kerstin Kassner und mit der langjährigen Fraktionsvorsitzenden  der Linken im Kreistag Vorpommern-Rügen und zuvor  der PDS im Kreistag Nordvorpommern Genossin Christiane Latendorf sowie mit der Moderatorin und zugleich Kuratorin der Ausstellung zur Treuhand Frau Katrin Rohnstock. - Link: https://youtu.be/DZCahNFKKLw
    Digitaler Erzählsalon 'Treuhand Schicksale Rügen' - Video mit Professorin Dr. Christa Luft, Wirtschaftsministerin in der DDR-Regierung mit dem Regierungschef und  letzten Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Hans Modrow, mit der Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Landrätin von Rügen Genossin Kerstin Kassner und mit der langjährigen Fraktionsvorsitzenden  der Linken im Kreistag Vorpommern-Rügen und zuvor  der PDS im Kreistag Nordvorpommern Genossin Christiane Latendorf sowie mit der Moderatorin und zugleich Kuratorin der Ausstellung zur Treuhand Frau Katrin Rohnstock. - Link: https://youtu.be/DZCahNFKKLw




    Siehe unten: Kannst das ja entsprechend auch verbreiten, lieber Eckart.



    Anfang der weitergeleiteten Nachricht:



    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Der Erzählsalon

    Datum: 2021-05-28T05:36:03+0200

    Von: "Katrin Rohnstock" katrin.rohnstock@rohnstock-biografien.de

    An: "Christiane Latendorf" Chris-Sundhagen@t-online.de




    Liebe Frau Latendorf,

    haben Sie noch einmal herzlichen Dank für Ihre so

    eindrücklichen Erzählungen im Erzählsalon über die

    Treuhandschicksale auf Rügen.

    Wir freuen uns, dass er nun in einem ND-Artikel

    erwähnt ist und hoffentlich viele Zuschauer bekommt.

    Leider fehlt im Artikel ein Link zu YouTube.

    Das versuchen wir korrigieren zu lassen - in der Online-Version.

    Können Sie diesen auch über Ihre Kanäle verbreiten?

    Wir sehen den Erzählsalon auch als ein Instrument für

    den Wahlkampf, damit die Kandidaten ihre Geschichte

    erzählen und Bürgern aus ihrer Region einladen, ebenfalls

    ihre Geschichte zu erzählen.

    Genau so, wie wir es im Treuhand-Salon gemacht haben.

    Vielleicht ist das interessant auch für Ihre Region.

    Ich hänge Ihnen das Konzept mal an.

    Wir können gern auch telefonieren.




    Konzept Digitaler Erzählsalon - Rohnstock Biografien - PDF


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Kommunales Gedenken an Dragomir Christinel

    Datum: 2021-05-29T16:46:20+0200

    Von: "AJZ Kita" ajz-kita@bdpmv.org



    Sehr geehrte*r Stadtvertreter*in,

    gerne möchten wir mit Ihnen in das gemeinsame Gespräch treten, um

    im kommenden Jahr 2022 eine öffentliche und durch die Kommune

    organisierte Gedenkveranstaltung anlässlich des 30. Todestags des

    ermordeten Dragomir Christinel in Ribnitz-Damgarten zu veranstalten.


    Der junge Mann wurde in der Nacht vom 14. auf den 15. März 1992 in Saal

    in einer Unterkunft für Geflüchtete von rechten Jugendlichen zu Tode geprügelt.

    Dragomir Christinel starb bei dem organisierten rassistischen Angriff

    von etwa 30 rechten ortsansässigen Jugendlichen.

    Er wurde nur 18 Jahre alt.

    Auch wenn sein Tod offiziell als rechter Mord staatlich anerkannt wurde,

    gibt es bis heute jedoch leider kein institutionalisiertes Gedenken in

    Saal oder Ribnitz-Damgarten. Zudem fehlt ein öffentliches Gedenksymbol,

    das an den rassistischen Mord erinnert.


    Der damalige Haupttäter kommt aus unserer Stadt. Die erste rassistische

    Provokation gegen die Asylsuchenden aus Saal war in der Disko in Petersdorf,

    welches zu Ribnitz gehört. Der Mord wurde zwar in Saal verübt, welches jetzt

    zu einem anderen Kreis bzw. Kommune gehört. Doch sind wir uns einig, dass

    das Gedenken trotzdem nach Ribnitz-Damgarten gehört, alleine um mehr

    Aufmerksamkeit zu generieren. So dass auch die heutige Jugend erinnert wird,

    dass solche Taten nicht weit weg sind bzw. waren, sondern auch mitten in

    unserer Bernsteinstadt passiert sind. Sowas darf sich niemals wiederholen.


    Im letzten Jahr erinnerten wir mit ca. 50 Menschen auf dem Marktplatz

    in Ribnitz-Damgarten gemeinsam an Dragomir Christinel.

    Die Mahnwache war von uns, dem Alternativen Jugendzentrum "Kita", und der

    Initiative „Pro Bleiberecht in MV“ initiiert worden. Es gab Wortbeiträge

    zu seinem Tod und im Rahmen der Gedenkveranstaltung wurde, unter der

    Gedenktafel für den Todesmarsch der Häftlinge des KZ-Außenlagers Barth am

    Ribnitzer Rathaus, ein Kranz in Erinnerung an Dragomir Christinel niedergelegt.

    Gemeinsam mit Ihnen möchten wir nun daran anknüpfen und in den Austausch

    über ein kommunales und institutionalisiertes Gedenken treten.

    Wir wünschen uns:

  • Die Errichtung und Finanzierung eines Gedenkorts von kommunaler Seite.

    Es muss gemeinsam an den schrecklichen rassistischen Mord erinnert und

    dieser aufgearbeitet werden. Die Errichtung eines öffentlichen Gedenkortes

    kann hier der Anfang eines Prozesses sein.



  • Den Einbezug von den Angehörigen und Zeitzeug*innen von

    Dragomir Christinel in die Planung des Gedenkens und die Anerkennung

    ihrer Forderungen aus Betroffenenperspektive.



  • Die Etablierung einer jährlichen Gedenkveranstaltung an dem zu errichtenden

    Gedenkort. Als Erinnerung und Mahnung, als Zeichen gegen Neonazis und rassistische

    Gewalt, als Zeichen für die Würde eines jeden Menschen - unabhängig von Herkunft

    und Aufenthaltsstatus.


  • Mindestens im Jahr 2022 eine öffentliche und durch die Kommune organisierte

    Gedenkveranstaltung anlässlich des 30. Todestags von Dragomir Christinel.



  • Für weitere Ideen und Vorschläge Ihrerseits sind wir offen.

    Wir freuen uns über eine Rückmeldung von Ihnen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Alternatives Jugendzentrum "Kita"




    Weitere Informationen zum Tod von Dragomir Christinel finden Sie hier:

    - Chronik der Amadeu-Antonio-Stiftung: https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/todesopfer-rechter-gewalt/dragomir-christinel-staatlich-anerkannt/

    - Pro Bleiberecht in MV: http://bleiberecht-mv.org/de/2021/03/10/dragomir-christinel/

    - Spiegel TV Magazin (1992): https://www.spiegel.de/video/gewalttaetiger-mob-toetet-rumaenischen-asylbewerber-video-1180172.html

















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn!

    Datum: 2021-05-27T17:02:09+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 1 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=m-2ya_y1JJg
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 2 - Link: https://twitter.com/SWagenknecht/status/1397193128654802947?form=MY01SV&OCID=MY01SV
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 3 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=iK71Iw26mzQ
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 4 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=OJR7nLbanq0
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 5 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=iwt0EsCe5CM
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 6 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 7 - Link: https://deinepolitik.aufstehen.de/?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 8 - Link: https://www.sahra-wagenknecht.de/
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 27.05.2021 - Waffen liefern an die Ukraine? Was für ein Irrsinn! - Abschnitt 9 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=CUnDlUcddt4
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Antwort auf die Mail von Kalle

    Datum: 2021-05-27T06:25:33+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    Antwort auf die Mail von Kalle - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 1
    Antwort auf die Mail von Kalle - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 2
    Antwort auf die Mail von Kalle - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 3












    Themenpapiere zu Russland der Fraktion DIE LINKE im Bundestag - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 1
    Themenpapiere zu Russland der Fraktion DIE LINKE im Bundestag - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 2

    Themenpapiere zu Russland der Fraktion DIE LINKE im Bundestag - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Link: https://www.linksfraktion.de/themen/a-z/detailansicht/russland/












    DIE LINKE fordert einen Deutsch-Russischen Freundschaftsvertrag - SNA 19.05.2021  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 1
    DIE LINKE fordert einen Deutsch-Russischen Freundschaftsvertrag - SNA 19.05.2021  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 2

    DIE LINKE fordert einen Deutsch-Russischen Freundschaftsvertrag - SNA 19.05.2021  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Link: https://snanews.de/20210519/die-linke-deutsch-russischer-freundschaftsvertrag-2158159.html













    DIE LINKE fordert eine Gedenkstunde im Bundestag zum 80. Jahrestag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 1
    DIE LINKE fordert eine Gedenkstunde im Bundestag zum 80. Jahrestag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 2

    DIE LINKE fordert eine Gedenkstunde im Bundestag zum 80. Jahrestag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Link: https://de.rt.com/international/117762-gedenkstunde-am-22-juni-2021/












    Deutscher Bundestag - 19. Wahlperiode - Antrag der Fraktion DIE LINKE: 80 Jahre deutscher Überfall auf die Sowjetunion - Für eine Politik der Entspannung gegenüber Russland und eine neue Ära der Abrüstung - Drucksache 19/ 29437 - 06.05.2021 - im Bundestag zum 80. Jahrestag  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 1
    Deutscher Bundestag - 19. Wahlperiode - Antrag der Fraktion DIE LINKE: 80 Jahre deutscher Überfall auf die Sowjetunion - Für eine Politik der Entspannung gegenüber Russland und eine neue Ära der Abrüstung - Drucksache 19/ 29437 - 06.05.2021 - im Bundestag zum 80. Jahrestag  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 2
    Deutscher Bundestag - 19. Wahlperiode - Antrag der Fraktion DIE LINKE: 80 Jahre deutscher Überfall auf die Sowjetunion - Für eine Politik der Entspannung gegenüber Russland und eine neue Ära der Abrüstung - Drucksache 19/ 29437 - 06.05.2021 - im Bundestag zum 80. Jahrestag  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 3
    Deutscher Bundestag - 19. Wahlperiode - Antrag der Fraktion DIE LINKE: 80 Jahre deutscher Überfall auf die Sowjetunion - Für eine Politik der Entspannung gegenüber Russland und eine neue Ära der Abrüstung - Drucksache 19/ 29437 - 06.05.2021 - im Bundestag zum 80. Jahrestag  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 4
    Deutscher Bundestag - 19. Wahlperiode - Antrag der Fraktion DIE LINKE: 80 Jahre deutscher Überfall auf die Sowjetunion - Für eine Politik der Entspannung gegenüber Russland und eine neue Ära der Abrüstung - Drucksache 19/ 29437 - 06.05.2021 - im Bundestag zum 80. Jahrestag  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.05.2021 - Abschnitt 5





    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Anzeige zum 80. Jahrestag des Überfalls Nazideutschlands auf die Sowjetunion

    Datum: 2021-05-21T17:58:09+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    gern gebe ich Euch nachfolgenden Aufruf mit Bitte um Unterstützung zur Kenntnis:


    Aufruf mit Bitte um Unterstützung - Anschreiben zur Anzeige zum 80. Jahrestag des Überfalls Nazideutschlands auf die Sowjetunion - Liebe Freunde, gern gebe ich Euch nachfolgenden Aufruf mit Bitte um Unterstützung zur Kenntnis - Aus dem Posteingang vom 21.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Anschreiben Teil 1
    Aufruf mit Bitte um Unterstützung - Anschreiben zur Anzeige zum 80. Jahrestag des Überfalls Nazideutschlands auf die Sowjetunion - Liebe Freunde, gern gebe ich Euch nachfolgenden Aufruf mit Bitte um Unterstützung zur Kenntnis - Aus dem Posteingang vom 21.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Anschreiben Teil 2
    Aufruf mit Bitte um Unterstützung - Anzeige zum 80. Jahrestag des Überfalls Nazideutschlands auf die Sowjetunion - Liebe Freunde, gern gebe ich Euch nachfolgenden Aufruf mit Bitte um Unterstützung zur Kenntnis - Aus dem Posteingang vom 21.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Anzeige Teil 1
    Aufruf mit Bitte um Unterstützung - Anzeige zum 80. Jahrestag des Überfalls Nazideutschlands auf die Sowjetunion - Liebe Freunde, gern gebe ich Euch nachfolgenden Aufruf mit Bitte um Unterstützung zur Kenntnis - Aus dem Posteingang vom 21.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Anzeige Teil 2



    Internationales Friedensbüro e. V. (IPB) - International Peace Bureau - Disarmament for Development - Link: https://www.ipb.org/




    DEUTSCH-RUSSISCHES FORUM E.V. - Das Deutsch-Russische Forum organisiert den Dialog und die Begegnung zwischen den Gesellschaften Deutschlands und Russlands. - Link: https://www.deutsch-russisches-forum.de/




    Grüße Euch,

    Marianne Linke



    Von meinem iPhone gesendet
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Nord Stream 2 - US-Politik in der Zwickmühle

    Datum: 2021-05-21T20:19:45+0200

    Von: G. Walter, Magdeburg



    Hallo Herr Kreitlow,

    es gibt gute Nachrichten. Die Gaspipeline Nord Stream 2 nach Europa wird wohl auch

    die gerade frisch gekürte Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock nicht verhindern können,

    falls sie es tatsächlich auf den "Kanzlerinnenthron" schaffen sollte, wie es leider

    die Umfragen gegenwärtig prophezeien.



    Bedeutung Thron - Als Thron wird laut Wikipedia der meist sehr aufwendig gestaltete Stuhl als Insigne eines Monarchen bezeichnet, auf dem dieser zu besonderen Anlässen Platz nimmt.



    Ein Glück für alle Gaskunden, deren Geldbörse womöglich künftig nicht so schnell von

    der Schwindsucht heimgesucht werden wird, wenn Nord Stream 2 in Betrieb geht, denn die

    Gaspreise sind jetzt schon hoch genug und Gazprom wird sicher das Gas zum günstigeren

    Preis liefern. Das Frackinggas aus Amerika ist garantiert deutlich teuerer, wenn wir

    von dort beliefert werden sollten.

    Hoffentlich gehen die Preise nicht durch die Decke, wenn die Grünen im Herbst an die

    Regierung kommen sollten? Ich bin da sehr beunruhigt und skeptisch, bei dem, was die

    jetzt alles schon ankündigen und sicher auch beabsichtigen.

    Viel Gutes ist von denen wahrscheinlich nicht zu erwarten.

    Lieber einhundert Mal Merkel als einmal Baerbock an der Regierung!

    Hier der Link zu dem Artikel im Anti-Spiegel:


    https://www.anti-spiegel.ru/2021/warum-haben-die-usa-auf-neue-sanktionen-gegen-deutsche-firmen-wegen-nord-stream-2-verzichtet/


    Beste Grüße aus Sachsen-Anhalt!

    G. Walter




    Von meinem iPhone gesendet




    Ein interessanter Artikel im Anti-Spiegel, der Hoffnung auf Fertigstellung der Gaspipeline Nord Stream 2 macht - Link: https://www.anti-spiegel.ru/2021/warum-haben-die-usa-auf-neue-sanktionen-gegen-deutsche-firmen-wegen-nord-stream-2-verzichtet/ - Aus dem Posteingang vom 21.05.2021 von G. Walter aus Magdeburg, Sachsen-Anhalt  -  Betreff: Nord Stream 2 - US-Politik in der Zwickmühle


















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Was ist heute links?

    Datum: 2021-05-20T19:20:37+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 8
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 20.05.2021 - Was ist heute links? - Abschnitt 9

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Israel - Palästina

    Datum: 2021-05-19T19:10:03+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    in der Anlage ein Beitrag aus der FAZ von heute und

    nachfolgend die Position von Moshe Zuckermann -

    einem deutschen Juden aus Israel:

    "Die Entstehung der Hamas vor rund vierzig Jahren wurde von Israel mitinitiiert und

    befördert, weil Israel einen Keil zwischen den palästinensischen Lagern treiben wollte

    und dabei die islamistische Hamas gegen die säkulare PLO unter Arafat stark machen

    wollte. Die Hamas war von Anbeginn für Israel eine Garantin für die palästinensische

    Spaltung. Die Hamas ihrerseits braucht Israel, weil es ihre Raison d'etre perpetuiert.

    Es ist kein Zufall, dass Israel bei allen Gaza-Kriegen stets darauf aus war, die Hamas

    zu schwächen, aber ja nicht endgültig zu zerschlagen. Israel lässt auch zu, dass Katar

    die Hamas finanziert."



    https://www.heise.de/tp/features/Judentum-Zionismus-und-Israel-sind-verschiedene-Kategorien-6048958.html



    Salam aleikum - Shalom,

    Marianne



    Von meinem iPhone gesendet




    Übersetzung der Grußformel 'Salam aleikum - Shalom' ins Deutsche.


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: SPUTNIK V

    Datum: 2021-05-19T19:34:17+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    nachfolgend ein Beitrag zum Impfen mit einem Statement von Diether Dehm:


    https://www.heise.de/amp/tp/features/Sputnik-V-wurde-ignoriert-und-verunglimpft-6045638.html



    SPUTNIK V - Nachfolgend ein Beitrag zum Impfen mit einem Statement von Diether Dehm - Aus dem Posteingang vom 19.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.heise.de/amp/tp/features/Sputnik-V-wurde-ignoriert-und-verunglimpft-6045638.html



    'Mein Vertrauen in die Bundesregierung ist nicht groß' - Diether Dehm lässt sich in Moskau impfen - Interview mit Dr. Diether Dehm zur COVID-Impfung mit Sputnik V in Moskau - RT DE - Video - YouTube-Kanal von RT DE - Aus dem Posteingang vom 19.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.youtube.com/watch?v=YvKE5OMya5E&t=55s




    Bleibt gesund,

    Marianne



    Von meinem iPhone gesendet












    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Putin zu Sputnik V

    Datum: 2021-03-27T18:48:33+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Für Interessierte, Grüße zum Abend,

    Marianne



    Gesendet mit der mobilen Mail App




    'Wir brauchen Sputnik V nicht' - So eine seltsame Aussage: Putin will sich impfen lassen - Video von der Virtuellen Konferenz am 22. März 2021 mit der Rede von Russlands Präsident Wladimir Putin mit deutschem Bildtext  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 27.03.2021 - Link: VIDEO-2021-03-26-22-34-29.mp4


    Russlands Präsident WLADIMIR PUTIN: Überraschenderweise behauptete einer der verantwortlichen Vertreter der Europäischen Kommission im Vorfeld unseres Treffens, wie mir in diesem Moment mitgeteilt wurde:

    "Wir brauchen Sputnik V nicht."

    So eine seltsame Aussage. Wir drängen niemandem etwas auf.

    Im Übrigen, viele Menschen in Europa wissen nicht, dass Russland längst einen offiziellen Antrag auf Registrierung [ des Sputnik V ] bei der Europäischen Arzneimittelagentur gestellt hat.

    Das geschah am 21. Januar 2021, wie mir Tatjana Alexejewna Golikowa am Morgen mitteilte. Erst am 4. März erhielten wir eine Benachrichtigung über den Beginn der Antragsprüfung.

    In diesem Zusammenhang möchte ich Folgendes sagen: Wir drängen niemandem etwas auf. Aber wenn wir solche Äußerungen von Beamten hören, wirft das eine Frage auf: Wessen Interessen schützen und vertreten diese Leute?

    Die Interessen bestimmter Pharmakonzerne oder die Interessen der europäischen Bürger? Was machen sie? Lobbyarbeit? Und diese Leute versuchen, uns zu belehren, irgendwelche Sanktionen gegen uns einzuführen.

    Gott mit Ihnen! Ich werde es noch einmal wiederholen: Es ist ihre Entscheidung, sollen sie es so machen, wie sie für richtig halten, um die bevorstehenden Aufgaben zu bestehen.

    Insgesamt wurden in ganz Russland 6,3 Millionen Menschen mit der ersten Impfung gegen COVID-19 geimpft, davon wurden 4,3 Millionen Menschen vollständig geimpft, also, sie bekamen beide Impfungen des Impfstoffs.

    Heute können wir mit Sicherheit sagen, dass die russischen Impfstoffe absolut zuverlässig und sicher sind. Außerdem weist keines der ähnlichen ausländischen Medikamente ein solches Schutzniveau auf.


    Wissen Sie, zum Schluss wollte ich betonen, dass eine Impfung für jeden Menschen freiwillig ist. Es ist eine persönliche Entscheidung eines jeden Menschen. Übrigens, ich persönlich werde es morgen tun.



    'Wir brauchen Sputnik V nicht' - So eine seltsame Aussage: Putin will sich impfen lassen - PDF Video von der Virtuellen Konferenz am 22. März 2021 mit der Rede von Russlands Präsident Wladimir Putin mit deutschem Bildtext  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 27.03.2021 - Link: VIDEO-2021-03-26-22-34-29.mp4




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Dietmar Bartsch und Waffenexporte nach Israel: - DER SPIEGEL

    Datum: 2021-05-18T18:12:20+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/dietmar-bartsch-und-waffenexporte-nach-israel-linken-abgeordnete-kritisieren-eigenen-spitzenkandidaten-a-d45cae7a-572d-4107-9bb3-c06fe6da1ee5



    Streit über Waffenexporte nach Israel - Linken-Abgeordnete kritisieren Bartsch - Linken-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch zieht Kritik aus der Bundestagsfraktion auf sich. Er hatte sich für den Export von deutschen U-Booten nach Israel ausgesprochen – entgegen der Parteilinie. - 17.05.2021, 15.14 Uhr  - Dietmar Bartsch und Waffenexporte nach Israel: - DER SPIEGEL - Aus dem Posteingang vom 18.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/dietmar-bartsch-und-waffenexporte-nach-israel-linken-abgeordnete-kritisieren-eigenen-spitzenkandidaten-a-d45cae7a-572d-4107-9bb3-c06fe6da1ee5




    Von meinem iPhone gesendet





























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 8. und 9. Mai - Wenzel über Konrad Wolf

    Datum: 2021-05-13T20:10:22+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    zu den Befreiern Deutschlands vom Faschismus gehörte auch der Deutsche

    in der Uniform der Roten Armee: Konrad Wolf. Hans-Eckart Wenzel und

    Antje Vollmer haben vor zwei Jahren ein bewegendes Buch zu Konrad Wolf

    publiziert. Wenzel ist anläßlich dieser Veröffentlichung im nachfolgenden

    Interview zu Gast bei der Friedrich-Wolf-Stiftung und gibt wunderbare

    Einblicke in das Leben dieses großartigen Weltbürgers, des Kommunisten

    Konrad Wolf.


    https://youtu.be/gfLElPNc2MY



    Wenzel über Konrad Wolf - Paul Werner Wagner im Gespräch mit Wenzel -  Zu den Befreiern Deutschlands vom Faschismus gehörte auch der Deutsche in der Uniform der Roten Armee: Konrad Wolf. Hans-Eckart Wenzel und Antje Vollmer haben vor zwei Jahren ein bewegendes Buch zu Konrad Wolf publiziert. Wenzel ist anläßlich dieser Veröffentlichung im nachfolgenden Interview zu Gast bei der Friedrich-Wolf-Stiftung und gibt wunderbare Einblicke in das Leben dieses großartigen Weltbürgers, des Kommunisten Konrad Wolf. - Aus dem Posteingang vom 13.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://youtu.be/gfLElPNc2MY




    Grüße Euch, Marianne



    Von meinem iPhone gesendet
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 8. Mai und Corona

    Datum: 2021-05-17T17:17:22+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    8. Mai und Corona - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Abschnitt 1
    8. Mai und Corona - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Abschnitt 2
    8. Mai und Corona - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Abschnitt 3
    8. Mai und Corona - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Abschnitt 4
    8. Mai und Corona - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Abschnitt 5
    8. Mai und Corona - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Abschnitt 6




    Gesendet von Mail für Windows 10












    Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Abschnitt 1
    Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Abschnitt 2
    Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Abschnitt 3
    Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Abschnitt 4














    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 1
    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 2
    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 3
    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 4
    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 5
    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 6
    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 7
    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 8
    Was bleibt zurück? - Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021  - Abschnitt 9














    Schreiben an den Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund Dr. Alexander Badrow - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021













    Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Rede von Bernd Buxbaum  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Abschnitt 1
    Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Abschnitt 2














    Feierliche Kranzniederlegung am 8. 5. 2021 am Sowjetischen Ehrenmal in Stralsund - Rede von Olga Fot - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021













    Russland-Tag findet wegen Corona digital statt - Ostsee-Zeitung 08.05.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Abschnitt 1
    Russland-Tag findet wegen Corona digital statt - Ostsee-Zeitung 08.05.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021 - Abschnitt 2














    Schwesig erinnert an das Kriegsende - Ostsee-Zeitung 08.05.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 17.05.2021



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Russische Veteranen

    Datum: 2021-05-13T19:49:02+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    ich komme auf meine Mail vom 26.12.2020 zurück.

    Unser Spendenaufruf hatte zum Jahreswechsel die stattliche Summe von 100.000 Euro überschritten.

    Heute hatte ich Gelegenheit mit Rainer auf Einladung einer Gruppe russischer Veteraninnen, die die

    Leningrader Blockade erlebt und überlebt haben an einer Videokonferenz teilzunehmen.

    Stellvertretend für Euch alle, durften Rainer, Anne Rupp und ich den Dank und die warmherzigen

    freundschaftlichen Grüße für unsere großartige solidarische Aktion hierbei entgegennehmen.

    Uns alle verbindet der Wunsch, dass dieser 1945 in den Herzen und in den Köpfen verinnerlichte

    Wunsch:

    Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!


    von uns weitergetragen und von der jungen Generation unserer Völker ebenso weitergelebt

    werden mag! Gerade um Letzteres umzusetzen, bleiben wir gewiß im Gespräch. Herzlichen Dank

    an General Lipowoi und unseren Freund Oleg Jerjomenko, die diesen Kontakt hergestellt haben

    und die Verbindung zwischen uns halten werden.


    Mit solidarischen Grüßen in die Runde

    Marianne



    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen

    Datum: 2020-12-26T09:47:56+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    unser Freund und Genosse Rainer Rupp hat uns seinen nachfolgenden Kommentar mit einem

    Spendenaufruf zugesandt.

    Beides lege ich Euch sehr ans Herz,

    mit weihnachtlichen Grüßen

    Marianne


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Medizin gegen politischen Brechreiz | Von Rainer Rupp - ein Kommentar von Rainer Rupp - Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - PDF

    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 1
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 2
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 3
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 4
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 5
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 6
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 7



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen

    Datum: 2021-05-13T16:52:22+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 8
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 13.05.2021 - Niedriglöhne und soziale Spaltung bekämpfen - Abschnitt 9

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Das Gesundheitssystem ist krank – und macht krank - Berliner Zeitung - heutige Ausgabe

    Datum: 2021-05-12T20:16:45+0200

    Von: W. Müller, Berlin-Mitte



    Guten Tag,

    habe ich gerade in der heutigen Ausgabe der Berliner Zeitung gelesen.

    Hier der Link zum Nachlesen:

    https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/das-gesundheitssystem-ist-krank-und-macht-krank-li.158699


    Grüße aus der Hauptstadt an die Küste!

    W. Müller



    Gesendet mit der mobilen Mail App




    Das Gesundheitssystem ist krank - und macht krank - Gesundheit ist kein Wirtschaftsfaktor. Trotzdem wird sie so behandelt. Darunter leiden Patienten wie Pflegekräfte. Höchste Zeit für die Politik zu handeln. - Link: https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/das-gesundheitssystem-ist-krank-und-macht-krank-li.158699 - Aus dem Posteingang von W. Müller aus Berlin vom 12.05.2021 -  Betreff: Das Gesundheitssystem ist krank – und macht krank - Artikel in der heutigen Ausgabe (12.05.2021) von Christian Schwager in der Berliner Zeitung.


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Betreff: 8. und 9. Mai

    Datum: 2021-05-11T19:17:21+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    zum Tag der Befreiung / Tag des Sieges eine kleine Nach-Lese aus der Berliner Zeitung.

    Der Wortlaut des Beitrages ist in der (am Rechner zu vergrößernde) Anlage zu lesen:


    https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/tag-der-befreiung-es-hat-auch-fuer-dich-geblutet-das-herz-der-sowjetunion-li.156944



    Auch für dich geblutet - Russen und Deutsche können am 8. Mai gemeinsam feiern. Das macht Hoffnung - Von Maritta Tkalec - Berliner Zeitung - Aus dem Posteingang vom 11.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/tag-der-befreiung-es-hat-auch-fuer-dich-geblutet-das-herz-der-sowjetunion-li.156944




    Grüße Euch, Marianne



    Von meinem iPhone gesendet

















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung

    Datum: 2021-05-06T17:49:43+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 06.05.2021 - #allesdichtmachen - Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 06.05.2021 - #allesdichtmachen - Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 06.05.2021 - #allesdichtmachen - Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 06.05.2021 - #allesdichtmachen - Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 06.05.2021 - #allesdichtmachen - Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 06.05.2021 - #allesdichtmachen - Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 06.05.2021 - #allesdichtmachen - Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 06.05.2021 - #allesdichtmachen - Grün wählen, schwarz ärgern? Zum Hype um eine Mogelpackung - Abschnitt 8























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 8. Mai und Alexander Rahr

    Datum: 2021-05-05T14:35:01+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    8. Mai und Alexander Rahr - Rettet die deutsch-russischen Beziehungen - Eiszeit zwischen dem Westen und Russland - Ein Gespräch mit Alexander Rahr - Link: https://www.youtube.com/watch?v=5onU-vDyxaY -  Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 05.05.2021

    8. Mai und Alexander Rahr - Rettet die deutsch-russischen Beziehungen - Eiszeit zwischen dem Westen und Russland - Ein Gespräch mit Alexander Rahr - Link: https://www.youtube.com/watch?v=5onU-vDyxaY -  Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 05.05.2021
    8. Mai und Alexander Rahr - Rettet die deutsch-russischen Beziehungen - Eiszeit zwischen dem Westen und Russland - Ein Gespräch mit Alexander Rahr - Link: https://www.youtube.com/watch?v=5onU-vDyxaY -  Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 05.05.2021



    Gesendet von Mail für Windows 10













    Rettet die deutsch-russischen Beziehungen - ND  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 05.05.2021
    Rettet die deutsch-russischen Beziehungen - ND  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 05.05.2021














    Einladung zur Veranstaltung am 8. Mai 2021 in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 05.05.2021



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Einladung: “Schaut hin. Gebt Zuflucht.” – Politisches Nachtgebet
    beim ÖKT, Donnerstag, 13. Mai um 19 Uhr, Online


    Datum: 2021-05-05T18:00:59+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Einladung: 'Schaut hin. Gebt Zuflucht.' – Politisches Nachtgebet beim ÖKT, Donnerstag, 13. Mai um 19 Uhr, Online - Aus dem Posteingang vom 05.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 1
    Einladung: 'Schaut hin. Gebt Zuflucht.' – Politisches Nachtgebet beim ÖKT, Donnerstag, 13. Mai um 19 Uhr, Online - Aus dem Posteingang vom 05.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 2
    Einladung: 'Schaut hin. Gebt Zuflucht.' – Politisches Nachtgebet beim ÖKT, Donnerstag, 13. Mai um 19 Uhr, Online - Aus dem Posteingang vom 05.05.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 3






    Von meinem iPhone gesendet




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Antwort auf Anfrage zum 8. Mai 2021 in Stralsund

    Datum: 2021-05-04T14:45:12+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Antwort auf Anfrage zum 8. Mai 2021 in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.05.2021 - Abschnitt 1
    Antwort auf Anfrage zum 8. Mai 2021 in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.05.2021 - Abschnitt 2
    Antwort auf Anfrage zum 8. Mai 2021 in Stralsund - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.05.2021 - Abschnitt 3




    Gesendet von Mail für Windows 10












    Prof. Dr. Gregor Putensen - Eine SIPRI-Meldung - aber alles halb so wild? - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.05.2021
     Prof. Dr. Gregor Putensen - Eine SIPRI-Meldung - aber alles halb so wild?- Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.05.2021






















    DANKE #allesdichtmachen - Link: https://www.youtube.com/channel/UCXatcyg3cbvAxQ4FRNJ3ygA/featured











    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Dr. Linke zur Künstleraktion und Video mit Katarina Witt

    Datum: 2021-05-02T20:08:45+0200

    Von: W. Müller, Berlin-Mitte



    Guten Abend,

    Dr. Linke hat es kürzlich in ihrem Beitrag mit ihrer eigenen Interpretation der Künstlerdarbietungen

    sehr treffend formuliert, indem sie unter anderem schreibt:

    "Allein der Text-Vorspann zeigt, dass die Akteure keine Corona-Leugner sind, sondern die Probleme der Betroffenen

    sehen und in ihren Auswirkungen spüren...
    "



    Die Künstlerinnen und Künstler, die mit ihrer Situation (Lockdown, keine Auftritte, keine oder wenig "Kohle")

    unzufrieden sind, alle gleich pauschal über "einen Kamm zu scheren" und sie als "rechte Spinner",

    "Corona-Leugner", "Querdenker" zu diffamieren, halte auch ich, genauso wie viele andere, für unmöglich.

    Bei Facebook fand ich zu der Thematik einen Link zu einem Video des SAT1 Früstücksfernsehens

    vom 17. März 2021 mit der vierfachen Weltmeisterin im Eiskunstlaufen Katarina Witt.

    Dieses Video passt auch in die Debatte im Zusammenhang mit Corona-Pandemie und Corona-Politik.

    Nachfolgend der Link zu dem Video:

    https://www.facebook.com/sat1tv/videos/483441216015152/?form=MY01SV&OCID=MY01SV


    Übrigens Kati Witt ist trotz ihrer großen Erfolge bis heute immer sehr bodenständig und sympathisch geblieben.

    Wie sehr viele, so fühlt auch sie sich in dieser Zeit sehr hilflos, wie sie es zum Ausdruck bringt.


    Freundliche Grüße aus Berlin!

    W. Müller



    Gesendet mit der mobilen Mail App




    Corona-Krise: Katarina Witt fühlt sich hilflos - SAT1-Frühstücksfernsehen vom 17.März 2021 - Link: https://www.facebook.com/sat1tv/videos/483441216015152/?form=MY01SV&OCID=MY01SV - Aus dem Posteingang von W. Müller aus Berlin vom 02.05.2021 -  Betreff: Dr. Linke zur Künstleraktion und Video mit Katarina Witt

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 1. Mai

    Datum: 2021-05-02T21:31:02+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    1. Mai - E-Mail an Suse Hawer zum 1.Mai 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Abschnitt 1
    1. Mai - E-Mail an Suse Hawer zum 1.Mai 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Abschnitt 2
    1. Mai - E-Mail an Suse Hawer zum 1.Mai 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Abschnitt 3
    1. Mai - E-Mail an Suse Hawer zum 1.Mai 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Abschnitt 4
    1. Mai - E-Mail an Suse Hawer zum 1.Mai 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Abschnitt 5













    1. Mai - Kampftag der Arbeiterklasse - Stabil bleiben! - von Stefan Huth - Tageszeitung Junge Welt vom 30.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Abschnitt 1
    1. Mai - Kampftag der Arbeiterklasse - Stabil bleiben! - von Stefan Huth - Tageszeitung Junge Welt vom 30.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Abschnitt 2

    1. Mai - Kampftag der Arbeiterklasse - Stabil bleiben! - von Stefan Huth - Tageszeitung Junge Welt vom 30.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Link: https://www.jungewelt.de/artikel/401522.kampftag-der-arbeiterklasse-stabil-bleiben.html













    1. Mai 2021 - KAMPFTAG DER ARBEITERKLASSE - DIE LINKE auf der Veranstaltung der Gewerkschaft zum 1. Mai 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021












    VIDEO mit  Katze - VIDEO-2021-05-02-20-09-37 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 02.05.2021 - Link: http://www.ostsee-rundschau.de/VIDEO-2021-05-02-20-09-37-VIDEO-mit-Katze.mp4




    Gesendet von Mail für Windows 10



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft?

    Datum: 2021-04-29T21:49:36+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.04.2021 - #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft? - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.04.2021 - #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft? - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.04.2021 - #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft? - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.04.2021 - #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft? - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.04.2021 - #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft? - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.04.2021 - #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft? - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.04.2021 - #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft? - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.04.2021 - #allesdichtmachen - Wie liberal ist unsere Gesellschaft? - Abschnitt 8
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: VVN-BdA wieder gemeinnützig

    Datum: 2021-04-29T12:22:20+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    welche Freude, welch ein Erfolg! Hierzu zwei Beiträge aus der taz:


    https://taz.de/Gemeinnuetzigkeit-der-VVN-BdA/!5757331/


    https://taz.de/VVN-BdA-wieder-voll-gemeinnuetzig/!5768978/


    Grüße Euch, Marianne



    Von meinem iPhone gesendet
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: AW: Gute Nachbarschaft mit Russland

    Datum: 2021-04-27T21:32:11+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    Von: Detlef Bimboes

    Gesendet: Dienstag, 27. April 2021 13:27

    An: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com

    Betreff: Gute Nachbarschaft mit Russland




    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 1
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 2
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 3
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 4
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 5
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 6
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 7
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 8
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 9
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 10
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 11
    Pipeline unter Feuer - Warum Nord Stream 2 verhindert werden soll - von Dr. Detlef Bimboes - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 12












    GASPIPELINE Nord Stream 2



















    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Künstleraktion und Artikel 5 I Grundgesetz

    Datum: 2021-04-27T19:07:44+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    am 24.04.2021 schickte ich Euch nachfolgende Mail:

    Liebe Freunde, etwas zum Nachdenken:

    https://allesdichtmachen.de/


    Grüße Euch, Marianne

    Zu diesen Videos überschlagen sich die Mitteilungen in den Print- und elektronischen Medien,

    insbesondere in den "sozialen" Medien geradezu.

    Bevor Interessierte den Kommentar der FAZ (siehe unten) lesen, erinnere ich gern an Worte,

    die von Eugen Kogon aus der Zeit des Kampfes gegen die Notstandsgesetze in der Alt-BRD

    Ende der sechziger Jahre überliefert sind:

    "...Nur wenige Jahre, wenn überhaupt so lange, wird es dauern, und man wird den vollen

    Wohlstandsmund zu keiner Kritik mehr auftun dürfen, die einen autoritären Missstand von

    Bedeutung träfe. In der Presse, im Fernsehen, im Hörfunk, vor Gericht, in Versammlungen,

    in den Parteien, selbst in der Schule wird vieles sehr viel schwieriger werden. Viele werden

    es im "Spannungszustand" ... von vornherein schon auf nichts ankommen lassen....
    "



    Hier der o. g. Beitrag aus der FAZ vom 26.04.2021

    https://m.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/streit-um-allesdichtmachen-zur-ueberschiessenden-kritik-17311571.html


    --------------------------------------------------------------------------

    Zum Schluss für Interessierte, meine Interpretation der Künstlerdarbietungen:

    Allein der Text-Vorspann zeigt, dass die Akteure keine Corona-Leugner sind, sondern die Probleme der Betroffenen sehen

    und in ihren Auswirkungen spüren. Offensichtlich ist den Künstlern (obgleich manch ein Künstler in privilegierter Position ist)

    der unprofessionelle Hick-Hack der Regierung - heute AstraZenica für unter Sechzigjährige, morgen für über Sechzigjährige und

    übermorgen für alle - über. Mal heißt es keine Maske tragen, dann OP-Maske tragen, schließlich FFP2 Maske tragen.

    Von den unwürdigen, strafrechtlich relevanten Bedingungen bei der Beschaffung der Masken und der Geschäftemacherei mit

    den Pharma-Firmen bei den Preisverhandlungen zu den Impfstoffen mal ganz abgesehen. Vergleichen wir unser Land und das

    Agieren der Regierung mit anderen, dann könnten die Defizite (z.B. beim Impfen) nicht größer sein (Israel, USA, China....).


    Die Kleinkinder und Schüler sind neben den Alten am übelsten dran, weil sie in eine nicht nachvollziehbare Isolation

    gedrängt werden. Beide Gruppen nehmen Schaden.


    Und die Konzerne? Ist irgendein Krankenhaus- oder Pflege-Konzern in die Pflicht genommen worden, statt der Rendite die

    Bedingungen in seinen Einrichtungen in dieser Krisensituation zu analysieren, sich um eine ordentliche Ausstattung mit Material

    und Technik für die Mitarbeiter zu kümmern, zügig eigenen, motivierten Nachwuchs auszubilden und die Arbeitsbedingungen

    der Beschäftigten so zu gestalten, dass Arbeit keine erdrückende Last ist, die Einzelne selbst zu Patienten werden lässt?

    Das ließe sich alles natürlich noch fortsetzen......


    Die Künstler haben ein Recht darauf, sich mit ihren Mitteln damit auseinanderzusetzen, da sie auch in ganz einschneidender

    Weise von den unterschiedlichen Corona-Maßnahmen betroffen sind.


    Da es kaum eine sachliche Resonanz aus der linken Ecke gibt, schallt der hämische Beifall aus der rechten Ecke umso lauter.

    Das darf man aber nicht den Künstlern anlasten.


    Grüße Euch, Marianne




    Künstleraktion und Artikel 5 Grundgesetz | Aus dem Posteingang - von Dr. Marianne Linke - 27.04.2021 - PDF




    Gesendet mit der mobilen Mail App

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Hamburg Tag der Befreiung, 08.05.2021, 10-20 Uhr, Hamburger Rathausmarkt

    Datum: 2021-04-29T11:57:17+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Hamburg Tag der Befreiung, 08.05.2021, 10-20 Uhr, Hamburger Rathausmarkt - Aus dem Posteingang vom 29.04.2021 von Dr. Marianne Linke -
    Hamburg Tag der Befreiung, 08.05.2021, 10-20 Uhr, Hamburger Rathausmarkt - Aus dem Posteingang vom 29.04.2021 von Dr. Marianne Linke -






    Von meinem iPhone gesendet




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Stand der Vorbereitungen der Arbeit Russlandtage

    Datum: 2021-04-27T11:35:21+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Stand der Vorbereitungen der Arbeit Russlandtage - E-Mail an Professor Edgar Harzfeld am 27.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 1
    Stand der Vorbereitungen der Arbeit Russlandtage - E-Mail an Professor Edgar Harzfeld am 27.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 2
    Stand der Vorbereitungen der Arbeit Russlandtage - E-Mail an Professor Edgar Harzfeld am 27.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 3
    Stand der Vorbereitungen der Arbeit Russlandtage - E-Mail an Professor Edgar Harzfeld am 27.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 4
    Stand der Vorbereitungen der Arbeit Russlandtage - E-Mail an Professor Edgar Harzfeld am 27.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 5












    Stralsunder Bürgerschaft richtet ihre Blicke gen Kaliningrad - Von Jörg Mattern - Ostsee-Zeitung - Stralsund und Umgebung - Sonnabend/Sonntag, 24./25.April 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 1
    Stralsunder Bürgerschaft richtet ihre Blicke gen Kaliningrad - Von Jörg Mattern - Ostsee-Zeitung - Stralsund und Umgebung - Sonnabend/Sonntag, 24./25.April 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 2
    Stralsunder Bürgerschaft richtet ihre Blicke gen Kaliningrad - Von Jörg Mattern - Ostsee-Zeitung - Stralsund und Umgebung - Sonnabend/Sonntag, 24./25.April 2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 3














    Beziehungen zu Kaliningrad - E-Mail-Verkehr mit Herrn Michael Adomeit wegen der Beziehungen zu Kaliningrad - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 1
    Beziehungen zu Kaliningrad - E-Mail-Verkehr mit Herrn Michael Adomeit wegen der Beziehungen zu Kaliningrad - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 2
    Beziehungen zu Kaliningrad - E-Mail-Verkehr mit Herrn Michael Adomeit wegen der Beziehungen zu Kaliningrad - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 3













    Viele Fragen zu Nordstream 2 - Offener Brief an die Bundestagsabgeordnete Claudia Müller (Bündnis 90/Die Grünen) - von Rüdiger Kuhn - Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021 - Abschnitt 1
    Viele Fragen zu Nordstream 2 - Offener Brief an die Bundestagsabgeordnete Claudia Müller (Bündnis 90/Die Grünen) - von Rüdiger Kuhn - Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021 - Abschnitt 2
    Viele Fragen zu Nordstream 2 - Offener Brief an die Bundestagsabgeordnete Claudia Müller (Bündnis 90/Die Grünen) - von Rüdiger Kuhn - Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021 - Abschnitt 3














    Antwort von MdB  Claudia Müller (Bündnis 90/Grüne) auf den Offenen Brief 'Viele Fragen zu Nordstream 2' des langjährigen Stralsunder SPD-Lokalpolitikers  Rüdiger Kuhn - Offener Brief 'Viele Fragen zu Nordstream 2' von Rüdiger Kuhn veröffentlicht in der  Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 1
    Antwort von MdB  Claudia Müller (Bündnis 90/Grüne) auf den Offenen Brief 'Viele Fragen zu Nordstream 2' des langjährigen Stralsunder SPD-Lokalpolitikers  Rüdiger Kuhn - Offener Brief 'Viele Fragen zu Nordstream 2' von Rüdiger Kuhn veröffentlicht in der  Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 2
    Antwort von MdB  Claudia Müller (Bündnis 90/Grüne) auf den Offenen Brief 'Viele Fragen zu Nordstream 2' des langjährigen Stralsunder SPD-Lokalpolitikers  Rüdiger Kuhn - Offener Brief 'Viele Fragen zu Nordstream 2' von Rüdiger Kuhn veröffentlicht in der  Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 27.04.2021 - Abschnitt 3





    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: „Man darf das sagen in einem freien Land“: Laschet hält Liefers #allesdichtmachen-Aktion für berechtigt - Politik - Tagesspiegel Mobil

    Datum: 2021-04-25T18:22:43+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    https://www.tagesspiegel.de/politik/man-darf-das-sagen-in-einem-freien-land-laschet-haelt-liefers-allesdichtmachen-aktion-fuer-berechtigt/27127920.html



    'Man darf das sagen in einem freien Land': Laschet hält Liefers #allesdichtmachen-Aktion für berechtigt - Politik - Tagesspiegel Mobil - Aus dem Posteingang vom 25.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.tagesspiegel.de/politik/man-darf-das-sagen-in-einem-freien-land-laschet-haelt-liefers-allesdichtmachen-aktion-fuer-berechtigt/27127920.html





    Von meinem iPhone gesendet





















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Diese "Notbremse" wird Nöte steigern

    Datum: 2021-04-22T16:25:20+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.04.2021 - Diese 'Notbremse' wird Nöte steigern - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.04.2021 - Diese 'Notbremse' wird Nöte steigern - Abschnitt 2 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=0xq5B7Gn2Mk
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.04.2021 - Diese 'Notbremse' wird Nöte steigern - Abschnitt 3 - Link: https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-15-april-2021-100.html
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.04.2021 - Diese 'Notbremse' wird Nöte steigern - Abschnitt 4 - Link: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/wagenknecht-interview-identitaetspolitik-100.html?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.04.2021 - Diese 'Notbremse' wird Nöte steigern - Abschnitt 5 - Link: https://www.rnd.de/politik/sahra-wagenknecht-die-linken-sollten-sich-fur-die-einsetzen-die-es-schwer-haben-4L3ZJ2E3CBAMDHEZCEBRWK52A4.html?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.04.2021 - Diese 'Notbremse' wird Nöte steigern - Abschnitt 6 - Link: https://www.freitag.de/autoren/podcast/sahra-wagenknecht-im-gespraech?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.04.2021 - Diese 'Notbremse' wird Nöte steigern - Abschnitt 7 - Link: https://www.blog-bpoe.com/2021/04/16/wagenknecht/?utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.04.2021 - Diese 'Notbremse' wird Nöte steigern - Abschnitt 8 - Link: https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/NJAIN/das-eine-prozent-vermoegen-und-ungleichheit-in-europa?cHash=5dfce4f5638c73e6beefd04fcf1354ef&utm_campaign=Sahra%20Wagenknecht&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter








    ZDF-Talkshow von Markus Lanz mit Dr. Sahra Wagenknecht und weiteren Gästen am 15.04.2021 - Link: https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-15-april-2021-100.html





















    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 3 Bitten an Dich

    Datum: 2021-04-21T07:20:26+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    3 Bitten an Dich - E-Mail an Frank Kracht am 20.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021
    3 Bitten an Dich - E-Mail an Frank Kracht am 20.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021 - Link:

    3 Bitten an Dich - E-Mail an Frank Kracht am 20.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021
    3 Bitten an Dich - E-Mail an Frank Kracht am 20.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021












    Viele Fragen zu Nordstream 2 - Offener Brief an die Bundestagsabgeordnete Claudia Müller (Bündnis 90/Die Grünen) - von Rüdiger Kuhn - Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021 - Abschnitt 1
    Viele Fragen zu Nordstream 2 - Offener Brief an die Bundestagsabgeordnete Claudia Müller (Bündnis 90/Die Grünen) - von Rüdiger Kuhn - Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021 - Abschnitt 2
    Viele Fragen zu Nordstream 2 - Offener Brief an die Bundestagsabgeordnete Claudia Müller (Bündnis 90/Die Grünen) - von Rüdiger Kuhn - Zeitung am Strelasund vom 11.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 21.04.2021 - Abschnitt 3













    Broschüre von den Stralsunder Russlandtagen 2019 - Organisator Siegfried Dienel - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.04.2021






    Gesendet von Mail für Windows 10


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Kontaktaufnahme nach der gestrigen Wahlveranstaltung DER LINKEN

    Datum: 2021-04-19T19:57:05+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Kontaktaufnahme nach der gestrigen Wahlveranstaltung DER LINKEN - E-Mail an Ekki Gurlitt am 18.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.04.2021


    'Popelige Provinz' - Großcousin will Gurlitt-Erbe nicht in Bern sehen - Link: https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/gurlitt-erbe-grosscousin-ekkehart-will-sammlung-nicht-in-bern-sehen-a-970916.html - SPIEGEL Kultur - 21.05.2014, 18.09 Uhr  - Kontaktaufnahme nach der gestrigen Wahlveranstaltung DER LINKEN - E-Mail an Ekki Gurlitt am 18.04.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.04.2021











    Kein Vertrauen in die Politik - von Wolfgang Mengel, Stralsund - Leserbrief vom 18.04.2021 von Wolfgang Mengel an den Stralsunder Blitz am Sonntag - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.04.2021 - Abschnitt 1


    Kein Vertrauen in die Politik - von Wolfgang Mengel, Stralsund - Leserbrief vom 18.04.2021 von Wolfgang Mengel an den Stralsunder Blitz am Sonntag - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.04.2021 - Abschnitt 2














    Broschüre von den Stralsunder Russlandtagen 2019 - Organisator Siegfried Dienel - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.04.2021






    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Julian Assange

    Datum: 2021-04-20T11:30:40+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    nachfolgend eine kleine Empfehlung: Bitte das Buch kaufen, aber besser beim Buchladen um die Ecke:



    Der Fall Julian Assange: Geschichte einer Verfolgung - Der spektakuläre Report des UNO-Sonderberichterstatters für Folter  (Deutsch) Gebundene Ausgabe – 19. April 2021  - von Nils Melzer (Autor) - An Assange soll ein Exempel statuiert werden – zur Abschreckung aller, die die schmutzigen Geheimnisse der Mächtigen ans Licht ziehen wollen. Dieses packende Buch erzählt erstmals die vollständige Geschichte von Nils Melzers Untersuchung. - Aus dem Posteingang vom 20.04.2021 von Dr. Marianne Linke -



    Das ist auch lesenswert:


    https://www.thepioneer.de/originals/others/articles/der-fall-assange-ist-wie-ein-dunkles-familiengeheimnis


    Grüße Euch,

    Marianne





    Von meinem iPhone gesendet




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl

    Datum: 2021-04-18T18:10:26+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde.

    nachfolgend sende ich Euch den Kommentar

    des Juristen und Journalisten Heribert Prantl

    zur Entscheidung des BVerFG bezüglich des

    Mietendeckels.


    Grüße zum Sonntagabend

    Marianne




    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Anfang


    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 1
    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 2
    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 3
    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 4
    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 5
    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 6
    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 7
    Prantls Blick - die politische Wochenschau - Süddeutsche Zeitung,  Ausgabe vom 18.04. 2021 - Zum Mietendeckel - Jurist/Journalist Prantl - Aus dem Posteingang vom 18.04.2021 von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 8





















    Grüne Kanzlerin - ....eine 'schöne Rede' - ohne ein Wort zur Friedens- oder Außenpolitik - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 19.04.2021 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=uxwuNSukSAM





    SPIEGEL in Aktion - Wie offensichtlich die Wahlwerbung für die Grünen ist - von Anti-Spiegel - 20. April 2021   14:45 Uhr









    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Grüne Kanzlerin

    Datum: 2021-04-19T11:44:08+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    ....eine "schöne Rede" - ohne ein Wort zur Friedens- oder Außenpolitik,

    das sich zwingend bezüglich der verheerenden Auswirkungen aller ökonomisch

    und militärisch geführten Kriege auf unsere Umwelt hätte einfügen lassen.


    So gesehen, eine "schöne", weil unpolitische Rede.....


    https://www.youtube.com/watch?v=uxwuNSukSAM


    Grüße Euch,

    Marianne





    Von meinem iPhone gesendet





























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Assange - Navalny

    Datum: 2021-04-18T18:51:35+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    nachfolgendes Euch zur Kenntnis und Beachtung,

    mit solidarischen Grüßen

    Marianne Linke



    ---------

    Zu Julian Assange:


    ...........wenn Julian Assange nur einen Bruchteil der medialen Aufmerksamkeit erhalten könnte,

    den die Propagandisten dem Fascho Navalny gewähren, ob sich dann etwas ändern würde?

    Vermutlich nicht.


    Am Montag strahlt Deutschlandradio Kultur um 7.40 Uhr ein Interview mit Nils Melzer,

    UNO-Sonderberichterstatter zu Folter, aus mit dem Titel:


    "Justizwillkür und Folter – wird an Julian Assange ein Exempel statuiert?"


    ----------


    Zu: Entzauberung Navalnys durch Amnesty International | Von Rainer Rupp |



    https://kenfm.de/entzauberung-navalnys-durch-amnesty-international-von-rainer-rupp/




    Von meinem iPhone gesendet




    Entzauberung Navalnys durch Amnesty International | Von Rainer Rupp | KenFM.de  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 16.04.2021 - Link: https://kenfm.de/entzauberung-navalnys-durch-amnesty-international-von-rainer-rupp/





























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Entzauberung Navalnys durch Amnesty International | Von Rainer Rupp | KenFM.de

    Datum: 2021-04-16T18:47:49+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    https://kenfm.de/entzauberung-navalnys-durch-amnesty-international-von-rainer-rupp/




    Von meinem iPhone gesendet




    Entzauberung Navalnys durch Amnesty International | Von Rainer Rupp | KenFM.de  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 16.04.2021 - Link: https://kenfm.de/entzauberung-navalnys-durch-amnesty-international-von-rainer-rupp/





















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte

    Datum: 2021-04-15T17:16:58+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 1


    ZDF-Talkshow von Markus Lanz mit Dr. Sahra Wagenknecht und weiteren Gästen am 15.04.2021 - Link: https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-15-april-2021-100.html


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 8
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 9
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 10
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.04.2021 - Die Selbstgerechten - Anstoß zu einer nötigen Debatte - Abschnitt 11
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Staatliches "Licht am Ende des Tunnels"

    Datum: 2021-04-13T14:58:58+0200

    Von: "Andrea Kurschus" andreakurschus59@gmail.com




    KriStA - Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte - Link:  https://netzwerkkrista.de


    Staatliches 'Licht am Ende des Tunnels' - Fazit des Offenen Briefes der KriStA (Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte) zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes an alle Bundestagsabgeordnete vom 13.04.2021 — zweifellos ein historisches Dokument  - Aus dem Posteingang von Frau Andrea Kurschus vom 13.04.2021 -

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Berliner Zeitung vom 06.04.2021 - PDF

    2021-04-06T22:05:00+0200

    Von: "Egon Krenz" Deich1@gmx.de




    Ein vereinfachter Denkansatz - ein Beitrag von Egon Krenz in der Berliner Zeitung vom 06.04.2021 - Aus dem Posteingang von Egon Krenz vom 06.04.2021 - Berliner Zeitung vom 06.04.2021 - PDF



    Berliner Zeitung vom 06.04.2021 - PDF





    Von meinem iPhone gesendet
















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de




    Die Delegierten des Landesverbandes DIE LINKE Nordrhein-Westfalen wählten am 1. April 2021 in Essen die Bundestagsabgeordnete und langjährige Fraktionsvorsitzende DIE LINKE im Deutschen Bundestag Dr. Sahra Wagenknecht zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl am 26. September 2021 auf den Listenplatz 1.










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Unbeschwert Ostern feiern? Leider nicht möglich...

    Datum: 2021-04-01T17:37:25+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.04.2021 - Unbeschwert Ostern feiern? Leider nicht möglich... - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.04.2021 - Unbeschwert Ostern feiern? Leider nicht möglich... - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.04.2021 - Unbeschwert Ostern feiern? Leider nicht möglich... - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.04.2021 - Unbeschwert Ostern feiern? Leider nicht möglich... - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.04.2021 - Unbeschwert Ostern feiern? Leider nicht möglich... - Abschnitt 5
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    Aus dem Posteingang an Ostsee-Rundschau.de - Aufruf DIE LINKE zur Freigabe der Patente zur Herstellung von COVID-19-Impfstoffen - Impfen rettet Leben - Gebt die Impfpatente frei - Gemeinsam machen wir Druck - 1. Die Bundesregierung muss den Patentschutz aussetzen. 2. Patente freigeben: Pharmakonzerne müssen freie Patente zur Verfügung stellen. 3. Herstellung ermöglichen: Unternehmen müssen Impfstoffe selber herstellen dürfen. 4. Wissen weitergeben: Auch ärmere Länder müssen Wissen und Mittel bereitgestellt bekommen, um Impfstoffe selbst herstellen zu können - Link:  https://www.die-linke.de/mitmachen/linksaktiv/impfpatente-frei/


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Gastbeitrag von Egon Krenz in der Berliner Zeitung

    Datum: 2021-04-03T19:42:35+0100

    Von: W. Müller, Berlin-Mitte



    Guten Abend, gestern las ich einen Artikel von Egon Krenz in der Berliner Zeitung, den ich Ihnen zur Verlinkung in Ihrer Onlinezeitung empfehle. Hier der Link:

    https://www.berliner-zeitung.de/open-source/die-ideologie-der-afd-verbindet-nichts-mit-den-werten-der-afd-li.149524



    Gastbeitrag von Egon Krenz in der Berliner Zeitung: Nichts verbindet die Werte der DDR mit der Ideologie der AfD - Berliner Zeitung - 1.4.2021 - 11:35 Uhr  - Aus dem Posteingang von W. Müller aus Berlin vom 03.04.2021 -



    Freundliche Ostergrüße aus Berlin!

    W. Müller
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Antwort auf Deine Mail

    Datum: 2021-03-29T23:08:54+0200

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Antwort auf die Mail von Achim - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 29.03.2021 - Abschnitt 1
    Antwort auf die Mail von Achim - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 29.03.2021 - Abschnitt 2

    Antwort auf die Mail von Achim - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 29.03.2021 - Link: https://www.jungewelt.de/artikel/399562.nachschlag-utopien-reichen-nicht.html
    Antwort auf die Mail von Achim - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 29.03.2021 - Abschnitt 3

    Antwort auf die Mail von Achim - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 29.03.2021 - Abschnitt 4
    Antwort auf die Mail von Achim - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 29.03.2021 - Abschnitt 5
    Antwort auf die Mail von Achim - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 29.03.2021 - Abschnitt 6













    Förderale Fairness - 8-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025 - Eva von Angern, Susanne Hennig-Wellsow, Simone Oldenburg, Dietmar Bartsch, Klaus Lederer, Bodo Ramelow - 24. März 2021 - Bundespressekonferenz - Abschnitt 1
    Förderale Fairness - 8-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025 - Eva von Angern, Susanne Hennig-Wellsow, Simone Oldenburg, Dietmar Bartsch, Klaus Lederer, Bodo Ramelow - 24. März 2021 - Bundespressekonferenz - Abschnitt 2
    Förderale Fairness - 8-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025 - Eva von Angern, Susanne Hennig-Wellsow, Simone Oldenburg, Dietmar Bartsch, Klaus Lederer, Bodo Ramelow - 24. März 2021 - Bundespressekonferenz - Abschnitt 3
    Förderale Fairness - 8-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025 - Eva von Angern, Susanne Hennig-Wellsow, Simone Oldenburg, Dietmar Bartsch, Klaus Lederer, Bodo Ramelow - 24. März 2021 - Bundespressekonferenz - Abschnitt 4
    Förderale Fairness - 8-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025 - Eva von Angern, Susanne Hennig-Wellsow, Simone Oldenburg, Dietmar Bartsch, Klaus Lederer, Bodo Ramelow - 24. März 2021 - Bundespressekonferenz - Abschnitt 5
    Förderale Fairness - 8-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025 - Eva von Angern, Susanne Hennig-Wellsow, Simone Oldenburg, Dietmar Bartsch, Klaus Lederer, Bodo Ramelow - 24. März 2021 - Bundespressekonferenz - Abschnitt 6















    Eine fatale Inkompetenzkaskade - Das Versagen von Politik und Administration in der Corona-Krise - Von Tom Wohlfahrt - ND - 26.03.2021, 14:03 Uhr - Wochenendausgabe vom 27.03./ 28.03. 2021 - Abschnitt 1
    Eine fatale Inkompetenzkaskade - Das Versagen von Politik und Administration in der Corona-Krise - Von Tom Wohlfahrt - ND - 26.03.2021, 14:03 Uhr - Wochenendausgabe vom 27.03./ 28.03. 2021 - Abschnitt 2
    Eine fatale Inkompetenzkaskade - Das Versagen von Politik und Administration in der Corona-Krise - Von Tom Wohlfahrt - ND - 26.03.2021, 14:03 Uhr - Wochenendausgabe vom 27.03./ 28.03. 2021 - Abschnitt 3
    Eine fatale Inkompetenzkaskade - Das Versagen von Politik und Administration in der Corona-Krise - Von Tom Wohlfahrt - ND - 26.03.2021, 14:03 Uhr - Wochenendausgabe vom 27.03./ 28.03. 2021 - Abschnitt 4







    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Putin zu Sputnik V

    Datum: 2021-03-27T18:48:33+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Für Interessierte, Grüße zum Abend,

    Marianne



    Gesendet mit der mobilen Mail App




    'Wir brauchen Sputnik V nicht' - So eine seltsame Aussage: Putin will sich impfen lassen - Video von der Virtuellen Konferenz am 22. März 2021 mit der Rede von Russlands Präsident Wladimir Putin mit deutschem Bildtext  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 27.03.2021 - Link: VIDEO-2021-03-26-22-34-29.mp4


    Russlands Präsident WLADIMIR PUTIN: Überraschenderweise behauptete einer der verantwortlichen Vertreter der Europäischen Kommission im Vorfeld unseres Treffens, wie mir in diesem Moment mitgeteilt wurde:

    "Wir brauchen Sputnik V nicht."

    So eine seltsame Aussage. Wir drängen niemandem etwas auf.

    Im Übrigen, viele Menschen in Europa wissen nicht, dass Russland längst einen offiziellen Antrag auf Registrierung [ des Sputnik V ] bei der Europäischen Arzneimittelagentur gestellt hat.

    Das geschah am 21. Januar 2021, wie mir Tatjana Alexejewna Golikowa am Morgen mitteilte. Erst am 4. März erhielten wir eine Benachrichtigung über den Beginn der Antragsprüfung.

    In diesem Zusammenhang möchte ich Folgendes sagen: Wir drängen niemandem etwas auf. Aber wenn wir solche Äußerungen von Beamten hören, wirft das eine Frage auf: Wessen Interessen schützen und vertreten diese Leute?

    Die Interessen bestimmter Pharmakonzerne oder die Interessen der europäischen Bürger? Was machen sie? Lobbyarbeit? Und diese Leute versuchen, uns zu belehren, irgendwelche Sanktionen gegen uns einzuführen.

    Gott mit Ihnen! Ich werde es noch einmal wiederholen: Es ist ihre Entscheidung, sollen sie es so machen, wie sie für richtig halten, um die bevorstehenden Aufgaben zu bestehen.

    Insgesamt wurden in ganz Russland 6,3 Millionen Menschen mit der ersten Impfung gegen COVID-19 geimpft, davon wurden 4,3 Millionen Menschen vollständig geimpft, also, sie bekamen beide Impfungen des Impfstoffs.

    Heute können wir mit Sicherheit sagen, dass die russischen Impfstoffe absolut zuverlässig und sicher sind. Außerdem weist keines der ähnlichen ausländischen Medikamente ein solches Schutzniveau auf.


    Wissen Sie, zum Schluss wollte ich betonen, dass eine Impfung für jeden Menschen freiwillig ist. Es ist eine persönliche Entscheidung eines jeden Menschen. Übrigens, ich persönlich werde es morgen tun.



    'Wir brauchen Sputnik V nicht' - So eine seltsame Aussage: Putin will sich impfen lassen - PDF Video von der Virtuellen Konferenz am 22. März 2021 mit der Rede von Russlands Präsident Wladimir Putin mit deutschem Bildtext  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 27.03.2021 - Link: VIDEO-2021-03-26-22-34-29.mp4




















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Chaostage im Kanzleramt - weiß Merkel noch, was sie tut?

    Datum: 2021-03-25T17:04:40+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.03.2021 - Chaostage im Kanzleramt - weiß Merkel noch, was sie tut? - Abschnitt 1 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.03.2021 - Chaostage im Kanzleramt - weiß Merkel noch, was sie tut? - Abschnitt 2 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.03.2021 - Chaostage im Kanzleramt - weiß Merkel noch, was sie tut? - Abschnitt 3 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.03.2021 - Chaostage im Kanzleramt - weiß Merkel noch, was sie tut? - Abschnitt 4 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.03.2021 - Chaostage im Kanzleramt - weiß Merkel noch, was sie tut? - Abschnitt 5 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.03.2021 - Chaostage im Kanzleramt - weiß Merkel noch, was sie tut? - Abschnitt 6 von 6 Abschnitten
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Krone-Schmalz zu Russland

    Datum: 2021-03-20T22:58:34+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de




    https://www.nachdenkseiten.de/?p=70799






    Krone-Schmalz: 'Eine Destabilisierung Russlands ist ein Spiel mit dem Feuer' - 17. März 2021 um 9:00 - Ein Artikel von: Redaktion -  NachDenkSeiten  - Aus dem Posteingang vom 20.03.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.nachdenkseiten.de/?p=70799 - Beitrag NachDenkSeiten Abschnitt 1



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Modrow zu Russland

    Datum: 2021-03-20T22:49:10+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de




    https://www.jungewelt.de/artikel/398937.appell-f%C3%BCr-frieden-mit-russland-daran-wollten-wir-erinnern-und-mahnen.html




    Appell für Frieden mit Russland - 'Daran wollten wir erinnern und mahnen' - Vor 80 Jahren: Überfall auf Sowjetunion. Berlin fehlt nötiges Feingefühl. Appell für Frieden mit Russland. - Ein Gespräch mit Hans Modrow - Interview: Frank Schumann - Tageszeitung junge Welt,  Ausgabe vom 20.03.2021 - Aus dem Posteingang vom 20.03.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.jungewelt.de/artikel/398937.appell-f%C3%BCr-frieden-mit-russland-daran-wollten-wir-erinnern-und-mahnen.html - jW-Beitrag Abschnitt 1
    Appell für Frieden mit Russland - 'Daran wollten wir erinnern und mahnen' - Vor 80 Jahren: Überfall auf Sowjetunion. Berlin fehlt nötiges Feingefühl. Appell für Frieden mit Russland. - Ein Gespräch mit Hans Modrow - Interview: Frank Schumann - Tageszeitung junge Welt,  Ausgabe vom 20.03.2021 - Aus dem Posteingang vom 20.03.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.jungewelt.de/artikel/398937.appell-f%C3%BCr-frieden-mit-russland-daran-wollten-wir-erinnern-und-mahnen.html - jW-Beitrag Abschnitt 2
    Appell für Frieden mit Russland - 'Daran wollten wir erinnern und mahnen' - Vor 80 Jahren: Überfall auf Sowjetunion. Berlin fehlt nötiges Feingefühl. Appell für Frieden mit Russland. - Ein Gespräch mit Hans Modrow - Interview: Frank Schumann - Tageszeitung junge Welt,  Ausgabe vom 20.03.2021 - Aus dem Posteingang vom 20.03.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.jungewelt.de/artikel/398937.appell-f%C3%BCr-frieden-mit-russland-daran-wollten-wir-erinnern-und-mahnen.html - jW-Beitrag Abschnitt 3
    Appell für Frieden mit Russland - 'Daran wollten wir erinnern und mahnen' - Vor 80 Jahren: Überfall auf Sowjetunion. Berlin fehlt nötiges Feingefühl. Appell für Frieden mit Russland. - Ein Gespräch mit Hans Modrow - Interview: Frank Schumann - Tageszeitung junge Welt,  Ausgabe vom 20.03.2021 - Aus dem Posteingang vom 20.03.2021 von Dr. Marianne Linke - Link: https://www.jungewelt.de/artikel/398937.appell-f%C3%BCr-frieden-mit-russland-daran-wollten-wir-erinnern-und-mahnen.html - jW-Beitrag Abschnitt 4



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Risiken und Nebenwirkungen - Wie sicher sind die Corona-Impfungen?

    Datum: 2021-03-18T22:12:56+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.03.2021 - Risiken und Nebenwirkungen - Wie sicher sind die Corona-Impfungen? - Abschnitt 1 von 6 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.03.2021 - Risiken und Nebenwirkungen - Wie sicher sind die Corona-Impfungen? - Abschnitt 2 von 6 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.03.2021 - Risiken und Nebenwirkungen - Wie sicher sind die Corona-Impfungen? - Abschnitt 3 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.03.2021 - Risiken und Nebenwirkungen - Wie sicher sind die Corona-Impfungen? - Abschnitt 4 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.03.2021 - Risiken und Nebenwirkungen - Wie sicher sind die Corona-Impfungen? - Abschnitt 5 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.03.2021 - Risiken und Nebenwirkungen - Wie sicher sind die Corona-Impfungen? - Abschnitt 6 von 6 Abschnitten























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Corona und Politik - Teil 2

    Datum: 2021-03-18T00:07:10+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Corona und Politik - Teil 2 - E-Mail an Karoline Rüsing vom 17.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 1

    Corona und Politik - Teil 2 - E-Mail an Karoline Rüsing vom 17.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 1 - Link: https://www.youtube.com/watch?v=JaTJyKVVnyo&t=65s - Professor Dr. Sucharit Bhakdi - Corona-Nachtrag - Schreckensszenario IT Italien

    Corona und Politik - Teil 2 - E-Mail an Karoline Rüsing vom 17.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Link: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID148546540.html - Buch von Dr. Karina Reiss und Dr. Sucharit Bhakdi - Corona Fehlalarm? - Zahlen, Daten und Hintergründe
    Corona und Politik - Teil 2 - E-Mail an Karoline Rüsing vom 17.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Buch von Dr. Karina Reiss und Dr. Sucharit Bhakdi - Corona Fehlalarm? - Zahlen, Daten und Hintergründe
    Corona und Politik - Teil 2 - E-Mail an Karoline Rüsing vom 17.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 2
    Corona und Politik - Teil 2 - E-Mail an Karoline Rüsing vom 17.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 3
    Corona und Politik - Teil 2 - E-Mail an Karoline Rüsing vom 17.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 4
    Corona und Politik - Teil 2 - E-Mail an Karoline Rüsing vom 17.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 5












    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Link: http://www.berlin-gegen-krieg.de/ex/covid19appell/

    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 1
    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 2
    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 3
    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 4

    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Link: http://www.berlin-gegen-krieg.de/ex/covid19appell/ - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021
    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 5
    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 6
    Covid-19 Appell - Zulassung für russische, chinesische, kubanische Impfstoffe - BERLIN-GEGEN-KRIEG.DE - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 18.03.2021 - Abschnitt 7







    Gesendet von Mail für Windows 10


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: AW auf Deine Mail

    Datum: 2021-03-11T21:12:12+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Zur Kritik an der LINKEN - Mail an Olaf vom 11.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 1
    Zur Kritik an der LINKEN - Mail an Olaf vom 11.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 2
    Zur Kritik an der LINKEN - Mail an Olaf vom 11.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 3












    Die Post-Wagenknecht-Linke - Die Partei DIE LINKE nach ihrem Bundesparteitag - Andreas Wehr - ND - 05.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 1
    Die Post-Wagenknecht-Linke - Die Partei DIE LINKE nach ihrem Bundesparteitag - Andreas Wehr - ND - 05.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 2
    Die Post-Wagenknecht-Linke - Die Partei DIE LINKE nach ihrem Bundesparteitag - Andreas Wehr - ND - 05.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 3
    Die Post-Wagenknecht-Linke - Die Partei DIE LINKE nach ihrem Bundesparteitag - Andreas Wehr - ND - 05.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 4
    Die Post-Wagenknecht-Linke - Die Partei DIE LINKE nach ihrem Bundesparteitag - Andreas Wehr - ND - 05.03.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 5












    Rede von Siegfried Dienel auf der Kundgebung am 18. August 2018 in Stralsund anlässlich des 74. Jahrestages der Ermordung Ernst Thälmanns - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 1
    Rede von Siegfried Dienel auf der Kundgebung am 18. August 2018 in Stralsund anlässlich des 74. Jahrestages der Ermordung Ernst Thälmanns - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 2
    Rede von Siegfried Dienel auf der Kundgebung am 18. August 2018 in Stralsund anlässlich des 74. Jahrestages der Ermordung Ernst Thälmanns - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 3
    Rede von Siegfried Dienel auf der Kundgebung am 18. August 2018 in Stralsund anlässlich des 74. Jahrestages der Ermordung Ernst Thälmanns - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 4
    Rede von Siegfried Dienel auf der Kundgebung am 18. August 2018 in Stralsund anlässlich des 74. Jahrestages der Ermordung Ernst Thälmanns - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 11.03.2021 - Abschnitt 5







    Gesendet von Mail für Windows 10



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: In der Union fallen die Masken - Korruption & Lobbyismus in der Politik

    Datum: 2021-03-11T17:59:45+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.03.2021 - In der Union fallen die Masken - Korruption & Lobbyismus in der Politik - Abschnitt 1 von 5 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.03.2021 - In der Union fallen die Masken - Korruption & Lobbyismus in der Politik - Abschnitt 2 von 5 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.03.2021 - In der Union fallen die Masken - Korruption & Lobbyismus in der Politik - Abschnitt 3 von 5 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.03.2021 - In der Union fallen die Masken - Korruption & Lobbyismus in der Politik - Abschnitt 4 von 5 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.03.2021 - In der Union fallen die Masken - Korruption & Lobbyismus in der Politik - Abschnitt 5 von 5 Abschnitten























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Politik und Corona

    Datum: 2021-03-08T23:38:39+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 1
    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 2
    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 3


    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 3 - Link

    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 4
    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 5



    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 5 - Link
    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 6



    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 6 - Link

    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 7


    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 7 - Link

    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 8

    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 8 - Link

    Politik und Corona - E-Mail an Frau Rüsing - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 9




    Politik und Corona - Bundeswehr will ihr Image aufbessern - Der Einsatz von Soldaten in der Coronakrise soll die Akzeptanz für mehr Rüstung erhöhen, meint Christine Buchholz - Von Christine Buchholz - ND - 23.02.2021, 15:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 1
    Politik und Corona - Bundeswehr will ihr Image aufbessern - Der Einsatz von Soldaten in der Coronakrise soll die Akzeptanz für mehr Rüstung erhöhen, meint Christine Buchholz - Von Christine Buchholz - ND - 23.02.2021, 15:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 2
    Politik und Corona - Bundeswehr will ihr Image aufbessern - Der Einsatz von Soldaten in der Coronakrise soll die Akzeptanz für mehr Rüstung erhöhen, meint Christine Buchholz - Von Christine Buchholz - ND - 23.02.2021, 15:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 3

    Politik und Corona - Bundeswehr will ihr Image aufbessern - Der Einsatz von Soldaten in der Coronakrise soll die Akzeptanz für mehr Rüstung erhöhen, meint Christine Buchholz - Von Christine Buchholz - ND - 23.02.2021, 15:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 3 - Link
    Politik und Corona - Bundeswehr will ihr Image aufbessern - Der Einsatz von Soldaten in der Coronakrise soll die Akzeptanz für mehr Rüstung erhöhen, meint Christine Buchholz - Von Christine Buchholz - ND - 23.02.2021, 15:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.03.2021 - Abschnitt 4






    Gesendet von Mail für Windows 10


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Artikel von Karin Leukefeld - ND v. 23.02.2021

    Datum: 2021-02-28T19:46:56+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Artikel von Karin Leukefeld - ND v. 23.02.2021 - Mail an Dr. Alexander Neu - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 28.02.2021





    Der IS wird zum willkommenen Argument - Der Obmann der Linkspartei im Verteidigungsausschuss kritisiert die Aufstockung der Nato-Präsenz im Irak - Von Karin Leukefeld - ND 23.02.2021, 17:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 28.02.2021 - Abschnitt 1
    Der IS wird zum willkommenen Argument - Der Obmann der Linkspartei im Verteidigungsausschuss kritisiert die Aufstockung der Nato-Präsenz im Irak - Von Karin Leukefeld - ND 23.02.2021, 17:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 28.02.2021 - Abschnitt 2
    Der IS wird zum willkommenen Argument - Der Obmann der Linkspartei im Verteidigungsausschuss kritisiert die Aufstockung der Nato-Präsenz im Irak - Von Karin Leukefeld - ND 23.02.2021, 17:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 28.02.2021 - Abschnitt 3
    Der IS wird zum willkommenen Argument - Der Obmann der Linkspartei im Verteidigungsausschuss kritisiert die Aufstockung der Nato-Präsenz im Irak - Von Karin Leukefeld - ND 23.02.2021, 17:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 28.02.2021 - Abschnitt 4

    Der IS wird zum willkommenen Argument - Der Obmann der Linkspartei im Verteidigungsausschuss kritisiert die Aufstockung der Nato-Präsenz im Irak - Von Karin Leukefeld - ND 23.02.2021, 17:58 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 28.02.2021 - Link zum Artikel von Karin Leukefeld - ND v. 23.02.2021






    Gesendet von Mail für Windows 10



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Bezahlbare Miete statt fette Rendite

    Datum: 2021-02-25T21:40:00+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.02.2021 - Bezahlbare Miete statt fette Rendite - Abschnitt 1 von 7 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.02.2021 - Bezahlbare Miete statt fette Rendite - Abschnitt 2 von 7 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.02.2021 - Bezahlbare Miete statt fette Rendite - Abschnitt 3 von 7 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.02.2021 - Bezahlbare Miete statt fette Rendite - Abschnitt 4 von 7 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.02.2021 - Bezahlbare Miete statt fette Rendite - Abschnitt 5 von 7 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.02.2021 - Bezahlbare Miete statt fette Rendite - Abschnitt 6 von 7 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 25.02.2021 - Bezahlbare Miete statt fette Rendite - Abschnitt 7 von 7 Abschnitten
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Fabio de Masi - Abschied und Neuanfang

    Datum: 2021-02-25T10:01:06+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Fabio de Masi - Abschied und Neuanfang - https://www.cicero.de/innenpolitik/fabio-de-masi-linke-debattenkultur-aufklaerung - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 25.02.2021



    https://www.cicero.de/innenpolitik/fabio-de-masi-linke-debattenkultur-aufklaerung




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Küstenwald, Täves Geburtstag und Verleumdung von Sigmund Jähn

    Datum: 2021-02-25T20:33:27+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Küstenwald, Täves Geburtstag und Verleumdung von Sigmund Jähn - Mail an Olaf - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Küstenwald, Täves Geburtstag und Verleumdung von Sigmund Jähn - Mail an Olaf - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 2
    Küstenwald, Täves Geburtstag und Verleumdung von Sigmund Jähn - Mail an Olaf - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 3
    Küstenwald, Täves Geburtstag und Verleumdung von Sigmund Jähn - Mail an Olaf - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 4
    Küstenwald, Täves Geburtstag und Verleumdung von Sigmund Jähn - Mail an Olaf - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 5
    Küstenwald, Täves Geburtstag und Verleumdung von Sigmund Jähn - Mail an Olaf - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 6






    SIGMUND JÄHN ZU 'SYSTEMNAH'? - Unsere Zeit - 9.Februar 2021 - DDR, Halle, Sigmund Jähn - Quelle: Unsere Zeit - Sigmund Jähn zu 'systemnah'? - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021





    Gratulation für unseren Fliegerkosmonauten - Von Helga Labs, Berlin - Die Nachricht, die einem den Atem verschlug: 26. August 1978; Die Interkosmos-Besatzung Waleri Bykowski  und Sigmund Jähn startete im sowjetischen Baikonur mit dem Raumschiff Sojus 31 ins All - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Gratulation für unseren Fliegerkosmonauten - Von Helga Labs, Berlin - Die Nachricht, die einem den Atem verschlug: 26. August 1978; Die Interkosmos-Besatzung Waleri Bykowski  und Sigmund Jähn startete im sowjetischen Baikonur mit dem Raumschiff Sojus 31 ins All - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 2
    Gratulation für unseren Fliegerkosmonauten - Von Helga Labs, Berlin - Die Nachricht, die einem den Atem verschlug: 26. August 1978; Die Interkosmos-Besatzung Waleri Bykowski  und Sigmund Jähn startete im sowjetischen Baikonur mit dem Raumschiff Sojus 31 ins All - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 3






    Radsportlegende 'Bewegt euch!' -  Radsportlegende Täve Schur erzählt vor seinem 90. Geburtstag von Erfolgen im Sattel, Kämpfen für den Sozialismus - und warum er ein unverbesserlicher Optimist ist - Interview: Oliver Rast - Junge Welt Ausgabe 20.02.2021 - RADSPORTLEGENDE - Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Radsportlegende 'Bewegt euch!' -  Radsportlegende Täve Schur erzählt vor seinem 90. Geburtstag von Erfolgen im Sattel, Kämpfen für den Sozialismus - und warum er ein unverbesserlicher Optimist ist - Interview: Oliver Rast - Junge Welt Ausgabe 20.02.2021 - RADSPORTLEGENDE - Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Radsportlegende 'Bewegt euch!' -  Radsportlegende Täve Schur erzählt vor seinem 90. Geburtstag von Erfolgen im Sattel, Kämpfen für den Sozialismus - und warum er ein unverbesserlicher Optimist ist - Interview: Oliver Rast - Junge Welt Ausgabe 20.02.2021 - RADSPORTLEGENDE - Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Radsportlegende 'Bewegt euch!' -  Radsportlegende Täve Schur erzählt vor seinem 90. Geburtstag von Erfolgen im Sattel, Kämpfen für den Sozialismus - und warum er ein unverbesserlicher Optimist ist - Interview: Oliver Rast - Junge Welt Ausgabe 20.02.2021 - RADSPORTLEGENDE - Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Radsportlegende 'Bewegt euch!' -  Radsportlegende Täve Schur erzählt vor seinem 90. Geburtstag von Erfolgen im Sattel, Kämpfen für den Sozialismus - und warum er ein unverbesserlicher Optimist ist - Interview: Oliver Rast - Junge Welt Ausgabe 20.02.2021 - RADSPORTLEGENDE - Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Radsportlegende 'Bewegt euch!' -  Radsportlegende Täve Schur erzählt vor seinem 90. Geburtstag von Erfolgen im Sattel, Kämpfen für den Sozialismus - und warum er ein unverbesserlicher Optimist ist - Interview: Oliver Rast - Junge Welt Ausgabe 20.02.2021 - RADSPORTLEGENDE - Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1






    Jubel und Luftsprünge - Leserbrief zu JW vom 20./21.2.: 'Bewegt euch!' - Von Eberhard Roloff, per E-Mail - JW 25.02.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021





    Täve Schur - Alt wird nur, wer sich zu wenig bewegt - Straßenradweltmeister Gustav-Adolf Schur war das erste große Idol der DDR. An diesem Dienstag wird er 90. Ein Geburtstagsbesuch in Heyrothsberge - Von Jirka Grahl, Heyrothsberge - Neues Deutschland - 22.02.2021, 17:05 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Täve Schur - Alt wird nur, wer sich zu wenig bewegt - Straßenradweltmeister Gustav-Adolf Schur war das erste große Idol der DDR. An diesem Dienstag wird er 90. Ein Geburtstagsbesuch in Heyrothsberge - Von Jirka Grahl, Heyrothsberge - Neues Deutschland - 22.02.2021, 17:05 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Täve Schur - Alt wird nur, wer sich zu wenig bewegt - Straßenradweltmeister Gustav-Adolf Schur war das erste große Idol der DDR. An diesem Dienstag wird er 90. Ein Geburtstagsbesuch in Heyrothsberge - Von Jirka Grahl, Heyrothsberge - Neues Deutschland - 22.02.2021, 17:05 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Täve Schur - Alt wird nur, wer sich zu wenig bewegt - Straßenradweltmeister Gustav-Adolf Schur war das erste große Idol der DDR. An diesem Dienstag wird er 90. Ein Geburtstagsbesuch in Heyrothsberge - Von Jirka Grahl, Heyrothsberge - Neues Deutschland - 22.02.2021, 17:05 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1
    Täve Schur - Alt wird nur, wer sich zu wenig bewegt - Straßenradweltmeister Gustav-Adolf Schur war das erste große Idol der DDR. An diesem Dienstag wird er 90. Ein Geburtstagsbesuch in Heyrothsberge - Von Jirka Grahl, Heyrothsberge - Neues Deutschland - 22.02.2021, 17:05 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Abschnitt 1

    Täve Schur - Alt wird nur, wer sich zu wenig bewegt - Straßenradweltmeister Gustav-Adolf Schur war das erste große Idol der DDR. An diesem Dienstag wird er 90. Ein Geburtstagsbesuch in Heyrothsberge - Von Jirka Grahl, Heyrothsberge - Neues Deutschland - 22.02.2021, 17:05 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.02.2021 - Link zum ND-Beitrag: https://www.neues-deutschland.de/artikel/1148626.taeve-schur-alt-wird-nur-wer-sich-zu-wenig-bewegt.html






    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Putin zu Sputnik V

    Datum: 2021-03-27T18:48:33+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Für Interessierte, Grüße zum Abend,

    Marianne



    Gesendet mit der mobilen Mail App




    'Wir brauchen Sputnik V nicht' - So eine seltsame Aussage: Putin will sich impfen lassen - Video von der Virtuellen Konferenz am 22. März 2021 mit der Rede von Russlands Präsident Wladimir Putin mit deutschem Bildtext  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 27.03.2021 - Link: VIDEO-2021-03-26-22-34-29.mp4


    Russlands Präsident WLADIMIR PUTIN: Überraschenderweise behauptete einer der verantwortlichen Vertreter der Europäischen Kommission im Vorfeld unseres Treffens, wie mir in diesem Moment mitgeteilt wurde:

    "Wir brauchen Sputnik V nicht."

    So eine seltsame Aussage. Wir drängen niemandem etwas auf.

    Im Übrigen, viele Menschen in Europa wissen nicht, dass Russland längst einen offiziellen Antrag auf Registrierung [ des Sputnik V ] bei der Europäischen Arzneimittelagentur gestellt hat.

    Das geschah am 21. Januar 2021, wie mir Tatjana Alexejewna Golikowa am Morgen mitteilte. Erst am 4. März erhielten wir eine Benachrichtigung über den Beginn der Antragsprüfung.

    In diesem Zusammenhang möchte ich Folgendes sagen: Wir drängen niemandem etwas auf. Aber wenn wir solche Äußerungen von Beamten hören, wirft das eine Frage auf: Wessen Interessen schützen und vertreten diese Leute?

    Die Interessen bestimmter Pharmakonzerne oder die Interessen der europäischen Bürger? Was machen sie? Lobbyarbeit? Und diese Leute versuchen, uns zu belehren, irgendwelche Sanktionen gegen uns einzuführen.

    Gott mit Ihnen! Ich werde es noch einmal wiederholen: Es ist ihre Entscheidung, sollen sie es so machen, wie sie für richtig halten, um die bevorstehenden Aufgaben zu bestehen.

    Insgesamt wurden in ganz Russland 6,3 Millionen Menschen mit der ersten Impfung gegen COVID-19 geimpft, davon wurden 4,3 Millionen Menschen vollständig geimpft, also, sie bekamen beide Impfungen des Impfstoffs.

    Heute können wir mit Sicherheit sagen, dass die russischen Impfstoffe absolut zuverlässig und sicher sind. Außerdem weist keines der ähnlichen ausländischen Medikamente ein solches Schutzniveau auf.


    Wissen Sie, zum Schluss wollte ich betonen, dass eine Impfung für jeden Menschen freiwillig ist. Es ist eine persönliche Entscheidung eines jeden Menschen. Übrigens, ich persönlich werde es morgen tun.



    'Wir brauchen Sputnik V nicht' - So eine seltsame Aussage: Putin will sich impfen lassen - PDF Video von der Virtuellen Konferenz am 22. März 2021 mit der Rede von Russlands Präsident Wladimir Putin mit deutschem Bildtext  - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 27.03.2021 - Link: VIDEO-2021-03-26-22-34-29.mp4



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Positionspapier Bundeswehr der Zukunft

    Datum: 2021-02-22T23:10:48+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Positionspapier Bundeswehr der Zukunft - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 22.02.2021 - E-Mail an Werner - Abschnitt 1
    Positionspapier Bundeswehr der Zukunft - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 22.02.2021 - E-Mail an Werner - Link
    Positionspapier Bundeswehr der Zukunft - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 22.02.2021 - E-Mail an Werner - Abschnitt 2
    Positionspapier Bundeswehr der Zukunft - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 22.02.2021 - E-Mail an Werner - Abschnitt 3

    Positionspapier Bundeswehr der Zukunft - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 22.02.2021 - E-Mail an Werner - Link
    Positionspapier Bundeswehr der Zukunft - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 22.02.2021 - E-Mail an Werner - Abschnitt 3





    Positionspapier Bundeswehr der Zukunft - PDF






    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: ND zu Corona...

    Datum: 2021-02-19T16:35:09+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    ...anbei ein Beitrag vom 09.02.2021 aus dem ND von Dr. Heinrich Niemann.




    Bloßes Verschärfen der Corona-Maßnahmen reicht nicht - Die Corona-Politik der Bundesregierung, aber auch Initiativen wie Zero Covid vergessen, die Regeln der wissenschaftlichen Seuchenbekämpfung durchzusetzen, meint Heinrich Niemann. - Von Heinrich Niemann - ND - 08.02.2021, 14:52 Uhr - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 19.02.2021  - Abschnitt 1  von 4 Abschnitten
    Bloßes Verschärfen der Corona-Maßnahmen reicht nicht - Die Corona-Politik der Bundesregierung, aber auch Initiativen wie Zero Covid vergessen, die Regeln der wissenschaftlichen Seuchenbekämpfung durchzusetzen, meint Heinrich Niemann. - Von Heinrich Niemann - ND - 08.02.2021, 14:52 Uhr - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 19.02.2021  - Abschnitt 2 von 4 Abschnitten
    Bloßes Verschärfen der Corona-Maßnahmen reicht nicht - Die Corona-Politik der Bundesregierung, aber auch Initiativen wie Zero Covid vergessen, die Regeln der wissenschaftlichen Seuchenbekämpfung durchzusetzen, meint Heinrich Niemann. - Von Heinrich Niemann - ND - 08.02.2021, 14:52 Uhr - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 19.02.2021  - Abschnitt 3 von 4 Abschnitten
    Bloßes Verschärfen der Corona-Maßnahmen reicht nicht - Die Corona-Politik der Bundesregierung, aber auch Initiativen wie Zero Covid vergessen, die Regeln der wissenschaftlichen Seuchenbekämpfung durchzusetzen, meint Heinrich Niemann. - Von Heinrich Niemann - ND - 08.02.2021, 14:52 Uhr - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke vom 19.02.2021  - Abschnitt 4 von 4 Abschnitten




    sonnige Nachmitagsgrüße

    Marianne




    Gesendet mit der mobilen Mail App



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Versprochen? Gebrochen. Ein Jahr Corona-Politik der GroKo

    Datum: 2021-02-18T17:28:12+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.02.2021 - Versprochen? Gebrochen. Ein Jahr Corona-Politik der GroKo - Abschnitt 1 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.02.2021 - Versprochen? Gebrochen. Ein Jahr Corona-Politik der GroKo - Abschnitt 2 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.02.2021 - Versprochen? Gebrochen. Ein Jahr Corona-Politik der GroKo - Abschnitt 3 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.02.2021 - Versprochen? Gebrochen. Ein Jahr Corona-Politik der GroKo - Abschnitt 4 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.02.2021 - Versprochen? Gebrochen. Ein Jahr Corona-Politik der GroKo - Abschnitt 5 von 6 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.02.2021 - Versprochen? Gebrochen. Ein Jahr Corona-Politik der GroKo - Abschnitt 6 von 6 Abschnitten























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: WG: Meinungen und aktuelle Informationen

    Datum: 2021-02-19T20:23:12+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    WG: Meinungen und aktuelle Informationen - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.02.2021 - Abschnitt 1 von 3 Abschnitten
    WG: Meinungen und aktuelle Informationen - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.02.2021 - Abschnitt 2 von 3 Abschnitten
    WG: Meinungen und aktuelle Informationen - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.02.2021 - Abschnitt 3 von 3 Abschnitten






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.02.2021 - Bericht - Fortgeschrittene russische 'Weltuntergangstorpedos' werden von Atom-U-Booten ausgesetzt - von Alexander Marjin, Redakteur - 12.02.2021 19:30 Uhr - Seite 1 von 2 Seiten
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 19.02.2021 - Bericht - Fortgeschrittene russische 'Weltuntergangstorpedos' werden von Atom-U-Booten ausgesetzt - von Alexander Marjin, Redakteur - 12.02.2021 19:30 Uhr - Seite 2 von 2 Seiten







    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Zum Wahlprogramm

    Datum: 2021-02-19T10:02:23+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    vor wenigen Tagen haben Katja Kipping und Bernd Riexinger
    ihren, das heißt einen weder mit dem Parteivorstand noch mit
    den Zusammenschlüssen gemeinsam erarbeiteten Entwurf eines
    Wahlprogramms vorgestellt:


    https://www.die-linke.de/wahlen/wahlprogrammdebatte-2021/wahlprogrammentwurf-2021/


    Mal abgesehen von dem monarchischen Politikverständnis,
    was zu Entsetzen führt
    , gibt es an dem Entwurf vielfältige,
    Ernst zu nehmende Kritik.

    Hier ein Beitrag zu den friedenspolitischen Einwänden:


    Klarheit statt Vernebelung - Notwendiger Nachtrag zur Kritik am Entwurf des Wahlprogramms der scheidenden Vorsitzenden der Partei Die Linke - Sevim Dagdelen (MdB), Ulla Jelpke (MdB), Ellen Brombacher (KPF), Lydia Krüger (SL), Steffen Niese (Cuba Si), Isabelle Casel (Cuba Si), Andrej Hunko (PV, MdB), Justo Cruz (BAG FIP)  - Tageszeitung junge Welt  19.02.2021 / Thema / Seite 12 - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -



    https://www.jungewelt.de/artikel/397015.parteidiskussion-die-linke-klarheit-statt-vernebelung.html



    Grüße Marianne




    Gesendet mit der mobilen Mail App


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Vorschlag zur Zusammenarbeit

    Datum: 2021-02-15T22:27:25+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Vorschlag zur Zusammenarbeit - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 15.02.2021 - Abschnitt 1 von 5 Abschnitten
    Vorschlag zur Zusammenarbeit - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 15.02.2021 - Abschnitt 2 von 5 Abschnitten
    Vorschlag zur Zusammenarbeit - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 15.02.2021 - Abschnitt 3 von 5 Abschnitten
    Vorschlag zur Zusammenarbeit - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 15.02.2021 - Abschnitt 4 von 5 Abschnitten
    Vorschlag zur Zusammenarbeit - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 15.02.2021 - Abschnitt 5 von 5 Abschnitten






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Strausberger Friedensappell 2020 - PDF







    Gesendet von Mail für Windows 10



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Ausnahmezustand als Dauerzustand?

    Datum: 2021-02-11T17:09:27+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.02.2021 - Ausnahmezustand als Dauerzustand? - Abschnitt 1 von 7 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.02.2021 - Ausnahmezustand als Dauerzustand? - Abschnitt 2 von 7 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.02.2021 - Ausnahmezustand als Dauerzustand? - Abschnitt 3 von 7 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.02.2021 - Ausnahmezustand als Dauerzustand? - Abschnitt 4 von 7 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.02.2021 - Ausnahmezustand als Dauerzustand? - Abschnitt 5 von 7 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.02.2021 - Ausnahmezustand als Dauerzustand? - Abschnitt 6 von 7 Abschnitten


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 11.02.2021 - Ausnahmezustand als Dauerzustand? - Abschnitt 7 von 7 Abschnitten
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: DIE LINKE - Entwurf Wahlprogramm

    Datum: 2021-02-11T10:04:30+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Nachfolgend eine Einschätzung von Sevim Dagdelen und Ulla Jelpke in der jungen Welt vom 11.02.2021: Absage an die Friedenspolitik - Der Entwurf zum Wahlprogramm der Partei Die Linke 2021 muss grundlegend geändert werden - Aus dem Posteingang vom 11.02.2021 von Dr. Marianne Linke
    Entwurf zum Wahlprogramm der Partei Die Linke 2021 - Es lohnt, den gesamten Programmentwurf zu lesen. Grüße Marianne - Aus dem Posteingang vom 11.02.2021 von Dr. Marianne Linke



    Gesendet mit der mobilen Mail App




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: ND und Cuba

    Datum: 2021-02-10T19:46:57+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Martin Niemöller: Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Gewerkschaftler holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschaftler. Als sie die Juden holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Jude. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte. - Aus dem Posteingang vom 10.02.2021 von Dr. Marianne Linke
    Ein guter Tabubruch - Der Beschluss des Parteivorstands der Linken zu Menschenrechten in Kuba ist richtig, kommentiert Matti Steinitz. - Matti Steinitz - 02.02.2021, neues deutschland - Aus dem Posteingang vom 10.02.2021 von Dr. Marianne Linke
    Antikubanische Blase - von Arnold Schoelzel - 06./07.02.2021 - junge welt - Aus dem Posteingang vom 10.02.2021 von Dr. Marianne Linke



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: AW auf Eure Zuschrift zu Diskussion um Nawalny

    Datum: 2021-02-08T00:09:16+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Hallo Grischa, hallo Gerhard,

    bitte nehmt mir die Reihenfolge der Anrede nicht übel.
    Beide seid Ihr zu DDR-Zeiten mit sehr hohen Funktionen betraut
    worden, bei denen Ihr mehrere Sprachen und davon vor allem
    Russisch - ich vermute mal recht gut - zu nutzen gewusst habt.

    Auch heute noch recherchiert Ihr beide noch auf russischen
    Internetseiten oder verfolgt das russische Fernsehen im Original.

    Gerhard, Deine Mail erreichte mich am Freitag, den 5.2.2021:

    Du schriebst:

    "Werte Freunde, ich habe versucht,
    meine Meinung zu einigen Problemen
    rund um Russland darzulegen und hoffe
    auf Eure Stellungnahmen dazu.
    M.b.G., Gerhard."


    Daran hast Du 3 Dateien angehangen, die ich hiermit an alle weiterschicke.
    Zu meiner Entschuldigung: ich habe sie in meiner Art, wie ich das immer tue,
    so umgestaltet, dass man sofort das Wesentliche sehen kann.
    Ich mache das schon seit meiner Zeit an der EOS so, da ich ein visueller Typ bin.
    In meiner Zeit an der Offiziershochschule der Volksmarine als Lehrer musste man
    sich auch auf dem Gebiet der Pädagogik und der Psychologie weiterqualifizieren.
    Das erfolgte nicht nur berufsbegleitend sondern auch in einem Fernstudium an der
    Militärakademie in Dresden. Außerdem wollte ich meinen Schülern(Offiziers- und
    Fähnrichschülern, ausländischen Militärkadern und auch Offiziershörern) mein
    Wissen so weitergeben, dass sie gerne an meiner militärtechnischen Ausbildung
    teilnahmen.
    Vor diesem Studium machte ich es mehr oder weniger unbewusst und hinterher
    theoretisch begründet. Jetzt kann ich davon nicht mehr lassen. Ich weiß, dass es
    viele unter den Genossen, Freunden und Sympathisanten gibt, die das nicht
    mögen.
    Doch die können zu mindestens mit einem Klick alle „Farbe“ herausnehmen.
    Ich selbst finde dadurch in alten Dateien schnell wieder den Kern der Aussage.
    Es sind über die Jahre Materialien von mehreren 10-tausend Einzeldateien
    geworden. Nur im letzten und diesem Jahr waren es 1,19 GB (1.287.852.032 Bytes)
    mit knapp 6500 Dateien, wobei da nicht die Videos mit politischem Inhalt mitgezählt
    sind.

    Gerhard, Danke für Deine Mühe.

    Besonders hat mir Deine Bewertung:

    • Meine Meinung zur Rolle Nawalnys bei den nicht zugelassenen
    Demonstrationen in Russland am 23.1.2021 von G. Gies


    gefallen.

    Ein kluge Analyse der gegenwärtigen Situation in Russland.
    Aber auch die anderen beiden Anhänge mit Informationen,
    die ich in dieser Deutlichkeit nicht kannte, sind für ein breites
    Publikum lesenswert.
    Natürlich bedanke ich mich für die regelmäßigen Mails von Dir,
    wo Du zu den unterschiedlichsten Themen berichtest.

    Und Du, Grischa, schriebst mir am Sonnabendvormittag:

    Lieber Siggi,
    anbei meine bescheidene Meinung zu Nawalny als Rammbock westlicher Einmischungspolitik.

    Herzliche Grüße von Grischa


    Da hatte ich noch nicht die JW vom Wochenende gelesen.
    Dort war dieser „Brief“ als Lesermeinung schon unter:

    https://www.jungewelt.de/artikel/395937.aus-leserbriefen-an-die-redaktion.html

    erschienen.

    Deine Überschrift: Nawalny als Rammbock westlicher Einmischungspolitik
    hatte man zwar nicht verwendet und auch die Transkription war eine andere.
    Doch auch dort waren diese interessante Fakten dargestellt.

    Lesenswert sind auch die weiteren Kritiken, denn man geht dort auch auf Reinhards
    Artikel ein, den ich beim letzten Mal schon mitgeschickt habe.

    Was gab es noch Lesenswertes am Wochenende z.B. im ND?
    Marianne machte mich gerade auf einen Artikel aufmerksam:

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1148023.russland-es-geht-um-die-zeit-nach-putin.html.

    • Kerstin Kaiser zum Nawalny-Urteil, zum Verhältnis der EU zu Moskau und zur Linken in Russland



    Er wird zwar erst morgen in gedruckter Form erscheinen - ist aber schon seit 18:15 Uhr im Internet zu lesen.
    Kerstin ist ja vielen Linken bekannt. Sie ist für die Rosa-Luxemburg-Stiftung vor Ort.
    Früher studierte sie wie ich auch in Leningrad, wir hätten uns kurzzeitig treffen können.

    In ihrer Biografie steht geschrieben:


    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021  - Biografie von Kerstin Kaiser bei Wikipedia


    Alles das und mehr ist nachzulesen bei WIKIPEDIA.
    Ich kann deshalb nicht für die Richtigkeit garantieren,
    weil auch Marianne Linke, Stefan Bollinger, Alexander Neu -
    ich lasse mal die akademischen Grade weg - und einige andere
    mir persönlich sagten, dass da doch einige Fehler in ihren Biografien
    drin sind.

    Von Marianne bekam ich auch diese nette Drohung von Putin.
    Sicher hat sie auch schon bei anderen links oder auch kritisch
    Denkenden die Runde gemacht:


    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021 - Drohung von Wladimir Putin: 'Allen, die gegen meine Nord Stream Gasleitung sind, schicke ich einen harten russischen Winter! Mecklenburg-Vorpommern bleibt verschont!'


    Empfehlenswert:

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1147973.linke-sicherheitspolitik-bricht-das-weiche-wasser-den-stein.html



    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021 - Linke Sicherheitspolitik  - Bricht das weiche Wasser den Stein? - Özlem Alev Demirel und Matthias Höhn im Streitgespräch über linke Sicherheitspolitik - Von Jana Frielinghaus und Aert van Riel - Neues Deutschland - 06.02.2021


    2 große Seiten in der Wochenendausgabe zeigen,
    dass die Diskussion zur Sicherheitspolitik in der
    Linken noch nicht durch ist.


    Mit freundlichen Grüßen

    Siggi Dienel






    Zur Rolle Nawalnys bei den nicht zugelassenen Demostrationen in Russland am 23.01.2021 (aktualisiert am 05.02.2021) - Gedanken von Gerhard Giese - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021 - Seite 1 von 4 Seiten
    Zur Rolle Nawalnys bei den nicht zugelassenen Demostrationen in Russland am 23.01.2021 (aktualisiert am 05.02.2021) - Gedanken von Gerhard Giese - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021 - Seite 2 von 4 Seiten
    Zur Rolle Nawalnys bei den nicht zugelassenen Demostrationen in Russland am 23.01.2021 (aktualisiert am 05.02.2021) - Gedanken von Gerhard Giese - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021 - Seite 3 von 4 Seiten
    Zur Rolle Nawalnys bei den nicht zugelassenen Demostrationen in Russland am 23.01.2021 (aktualisiert am 05.02.2021) - Gedanken von Gerhard Giese - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021 - Seite 4 von 4 Seiten





    Zu 'Protest gegen Bunker-Opa Putin' (MOZ 01.02.2021) -  Leserbrief von Gerhard Giese - Märkische Onlinezeitung  MOZ.de - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021


    Zu 'täglicher Kampf ums Überleben' (MOZ 29.01.2021) -  Leserbrief von Gerhard Giese - Märkische Onlinezeitung  MOZ.de - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021


    Wo sind diese Menschenrechtsdiplomaten eigentlich zu finden, wenn es um die Freiheit solch wahrer Kämpfer für die Wahrheit wie Julian Assange geht? -  Aus: Tageszeitung junge Welt  - Ausgabe vom 06.02.2021 Leserbriefe an die Redaktion -  Leserbrief von Professor Dr. Gregor Putensen zu Beitrag vom 02.02.2021: 'Moskau verteigt Maßnahmen'  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 08.02.2021






    Gesendet von Mail für Windows 10



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien

    Datum: 2021-02-04T19:40:58+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 1 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 2 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 2 - 21

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 2 - 22

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 2 - 23


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 3 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 4 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 5 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 6 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 7 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 04.02.2021 - Vergessen und zunehmend verzweifelt: Kinder und Familien - Abschnitt 8 von 8 Abschnitten
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Genderwahn treibt neue Blüten

    Datum: 2021-02-03T17:13:10+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Liebe Freunde,

    FAZ (siehe Anlage 29.01.2021 ("Die Überwindung des Fleisches") und Berliner Zeitung

    (Götz Aly am 02.02.2021 "Grün-gelbe Dekadenz") informierten über eine Gesetzesvorlage

    der Grünen und der FDP im Deutschen Bundestag



    Kolumne: Grün-gelbe Dekadenz in Corona-Zeiten - FDP und Grüne planen ein Transsexuellengesetz. Falls es in Kraft treten sollte, dürften wir alle Geschlecht und Namen ändern lassen. - Götz Aly, 2.2.2021 - 11:09 Uhr - Berliner Zeitung
    Kolumne: Grün-gelbe Dekadenz in Corona-Zeiten - FDP und Grüne planen ein Transsexuellengesetz. Falls es in Kraft treten sollte, dürften wir alle Geschlecht und Namen ändern lassen. - Götz Aly, 2.2.2021 - 11:09 Uhr - Berliner Zeitung - Textausschnitt




    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/gruen-gelbe-dekadenz-in-corona-zeiten-li.136837


    Damit soll eine Entwicklung, die sich auch in der Fehlinterpretation der deutschen Sprache und

    der Vermischung von "grammatikalischem Genus" und "biologischem Sexus" deutscher

    Substantive zeigte, eine weitere Zuspitzung finden.


    Hierzu noch einmal zum Nachlesen und Überdenken drei Beiträge in den Anlagen:

    • Robert Pfaller 09/2019 in der taz über "Gendersternchen als neoliberales Distinktionsinstrument der Kulturlinken";

    • Dorothea Wendebourg (Theologin) am 18.01.2021 in der FAZ "Die Siegerin bleibt Zweite" sowie einen Leserbrief

    • 04.01.2021 in der FAZ "Amsel bleibt Amsel und Specht bleibt Specht".


    Corona gibt uns ja die Zeit, am heimischen pc etwas länger zu verweilen,


    grüße Euch,

    Marianne



    Gesendet mit der mobilen Mail App



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: WG: Links zu Putins "Prachtschloss" und meine Meinung dazu

    Datum: 2021-01-31T21:40:04+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Hallo Olga,

    Du hast mich über WhatsApp und auch im Internet

    auf Russische Videos zum „Luxushotel Putins“ im

    Schwarzmeerkurort Gelendschik aufmerksam gemacht.


    Emotional warst Du über das Lügenvideo von Navalny

    sehr aufgebracht, was auch in Deiner Landsmannschaft

    der Fall sein wird.


    Du warst kaum zu bremsen. Ich habe Dir im Anhang

    Dateien angefügt, die sich damit auseinandersetzen.


    Ich hoffe, dass das in Deinem Sinne ist.


    Mit freundlichen Grüßen

    Siggi Dienel



    Links zu Putins 'Prachtschloss' und meine Meinung dazu - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - Abschnitt 1 von 5 Abschnitten

    Links zu Putins 'Prachtschloss' und meine Meinung dazu - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - Abschnitt 1 von 5 Abschnitten
    Links zu Putins 'Prachtschloss' und meine Meinung dazu - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - Abschnitt 2 von 5 Abschnitten
    Links zu Putins 'Prachtschloss' und meine Meinung dazu - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - Abschnitt 3 von 5 Abschnitten
    Links zu Putins 'Prachtschloss' und meine Meinung dazu - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - Abschnitt 4 von 5 Abschnitten
    Links zu Putins 'Prachtschloss' und meine Meinung dazu - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - Abschnitt 5 von 5 Abschnitten



    Die Wucht der Wirklichkeit  Nawalny in Russland - Ostsee-Zeitung vom 30.-31.1.2021 -  Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - PDF
    Blick für die Realität verloren - Zu 'Nord Stream2 - Weiterbau kann länger dauern' (OZ vom 22. Januar 2021) -  Leserbrief von Joachim Bieber aus Rostock an die OZ - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - PDF







    Gesendet von Mail für Windows 10




    Mainstream-Berichte zu Nawalny und Hieronymus Carl Friedrich von Münchausen - Silbermadaille geht klar an den weltweit bekannten Lügenbaron von Münchhausen! - Nawalny, Proteste und die Doppelstandards der Medien - Nawalny: Propaganda gegen deutsche Interessen? -  Ein Artikel von: Tobias Riegel - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 02. Februar 2021 um 10:35
    Blick für die Realität verloren - Zu 'Nord Stream2 - Weiterbau kann länger dauern' (OZ vom 22. Januar 2021) -  Leserbrief von Joachim Bieber aus Rostock an die Ostsee-Zeitung - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 31.01.2021 - PDF


















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne

    Datum: 2021-01-28T19:52:08+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 28.01.2021 - Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne - Abschnitt 1 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 28.01.2021 - Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne - Abschnitt 2 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 28.01.2021 - Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne - Abschnitt 3 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 28.01.2021 - Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne - Abschnitt 4 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 28.01.2021 - Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne - Abschnitt 5 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 28.01.2021 - Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne - Abschnitt 6 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 28.01.2021 - Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne - Abschnitt 7 von 8 Abschnitten
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 28.01.2021 - Menschenleben zählen nicht - der große Profit der Pharmakonzerne - Abschnitt 8 von 8 Abschnitten
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: ATTAC zu Auschwitz

    Datum: 2021-01-27T16:46:35+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - ATTAC-Erklärung zum 76. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz - PDF - Seite 1 Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - ATTAC-Erklärung zum 76. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz - PDF - Seite 1 Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - ATTAC-Erklärung zum 76. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz - PDF - Seite 1 Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - ATTAC-Erklärung zum 76. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz - PDF - Seite 2 Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - ATTAC-Erklärung zum 76. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz - PDF - Seite 2 Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - ATTAC-Erklärung zum 76. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz - PDF - Seite 2 Abschnitt 3




    Gesendet mit der mobilen Mail App



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: AW: Nawalny - Putins Palast-Video im Schwarzwald produziert

    Datum: 2021-01-25T23:40:52+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com







    Antwort-E-Mail an Marianne und Ralf - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - PDF



    Beschluss des Parteivorstandes der Partei DIE LINKE vom 23.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - PDF





    Pressemitteilung - Gehrcke zu Höhn: Kein Frieden mit der NATO! - Interview vom 24.01.2021 - www.wolfgang-gehrcke.de - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021


    Gehrcke zu Höhn: Kein Frieden mit der NATO! - Interview vom 24.01.2021 - www.wolfgang-gehrcke.de - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 1 von 5 Abschnitten
    Gehrcke zu Höhn: Kein Frieden mit der NATO! - Interview vom 24.01.2021 - www.wolfgang-gehrcke.de - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 2 von 5 Abschnitten
    Gehrcke zu Höhn: Kein Frieden mit der NATO! - Interview vom 24.01.2021 - www.wolfgang-gehrcke.de - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 3 von 5 Abschnitten
    Gehrcke zu Höhn: Kein Frieden mit der NATO! - Interview vom 24.01.2021 - www.wolfgang-gehrcke.de - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 4 von 5 Abschnitten
    Gehrcke zu Höhn: Kein Frieden mit der NATO! - Interview vom 24.01.2021 - www.wolfgang-gehrcke.de - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 5 von 5 Abschnitten



    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 1 von 9 Abschnitten
    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 2 von 9 Abschnitten
    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 3 von 9 Abschnitten
    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 4 von 9 Abschnitten
    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 5 von 9 Abschnitten
    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 6 von 9 Abschnitten
    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 7 von 9 Abschnitten
    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 8 von 9 Abschnitten
    Grüne und LINKE: Die Aufweichung der Friedenspolitik - Ein Artikel von Bernhard Trautvetter | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 9 von 9 Abschnitten




    Grüner Glutkern - Von Arnold Schölzel - Aus Tageszeitung junge Welt: Ausgabe vom 23.01.2021, Seite 3 (Beilage) / Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 1 von 4 Abschnitten
    Grüner Glutkern - Von Arnold Schölzel - Aus Tageszeitung junge Welt: Ausgabe vom 23.01.2021, Seite 3 (Beilage) / Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 2 von 4 Abschnitten
    Grüner Glutkern - Von Arnold Schölzel - Aus Tageszeitung junge Welt: Ausgabe vom 23.01.2021, Seite 3 (Beilage) / Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 3 von 4 Abschnitten
    Grüner Glutkern - Von Arnold Schölzel - Aus Tageszeitung junge Welt: Ausgabe vom 23.01.2021, Seite 3 (Beilage) / Wochenendbeilage - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 4 von 4 Abschnitten



    Palast-Video in Blackforest-Studios produziert - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 1 von 5 Abschnitten
    Palast-Video in Blackforest-Studios produziert - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 2 von 5 Abschnitten
    Palast-Video in Blackforest-Studios produziert - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 3 von 5 Abschnitten

    Palast-Video in Blackforest-Studios produziert - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 4 von 5 Abschnitten
    Palast-Video in Blackforest-Studios produziert - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 25. Januar 2021 um 11:39 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021  - Abschnitt 5 von 5 Abschnitten



    Schwarzwälder Bote - Palast-Video in Blackforest Studios produziert - Schwarzwälder Bote - 22.01.2021 - 09:40 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 1 von 4 Abschnitten
    Schwarzwälder Bote - Palast-Video in Blackforest Studios produziert - Schwarzwälder Bote - 22.01.2021 - 09:40 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 2 von 4 Abschnitten
    Schwarzwälder Bote - Palast-Video in Blackforest Studios produziert - Schwarzwälder Bote - 22.01.2021 - 09:40 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 3 von 4 Abschnitten
    Schwarzwälder Bote - Palast-Video in Blackforest Studios produziert - Schwarzwälder Bote - 22.01.2021 - 09:40 Uhr - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 4 von 4 Abschnitten




    Wer ist der russische oppositionelle Nawalny? - Ein Lügner im Dienste russlandfeindlicher Interessen! - CO-OP NEWS - Co-op Anti-War Cafe Berlin  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 1 von 5 Abschnitten
    Wer ist der russische oppositionelle Nawalny? - Ein Lügner im Dienste russlandfeindlicher Interessen! - CO-OP NEWS - Co-op Anti-War Cafe Berlin  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 2 von 5 Abschnitten
    Wer ist der russische oppositionelle Nawalny? - Ein Lügner im Dienste russlandfeindlicher Interessen! - CO-OP NEWS - Co-op Anti-War Cafe Berlin  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 3 von 5 Abschnitten
    Wer ist der russische oppositionelle Nawalny? - Ein Lügner im Dienste russlandfeindlicher Interessen! - CO-OP NEWS - Co-op Anti-War Cafe Berlin  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 4 von 5 Abschnitten
    Wer ist der russische oppositionelle Nawalny? - Ein Lügner im Dienste russlandfeindlicher Interessen! - CO-OP NEWS - Co-op Anti-War Cafe Berlin  - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 25.01.2021 - Abschnitt 5 von 5 Abschnitten







    Gesendet von Mail für Windows 10


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: WG: Antwort auf die E-Mail an Ellen Brombacher

    Datum: 2021-01-24T21:04:54+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com







    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 24.01.2021 - Antwort-E-Mail zu Ralf Krämers Zuschrift zum Vorschlag von Matthias Höhn



    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 24.01.2021 - Antwort-E-Mail zu Ralf Krämers Zuschrift zum Vorschlag von Matthias Höhn


    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 24.01.2021 - Antwort-E-Mail zu Ralf Krämers Zuschrift zum Vorschlag von Matthias Höhn



    Vorlage zur Sitzung des Parteivorstandes DIE LINKE am 23.01.2021





    Gesendet von Mail für Windows 10


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Antwort auf die E-Mail an Ellen Brombacher

    Datum: 2021-01-23T21:07:30+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com







    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Antwort auf die E-Mail an Ellen Brombacher - Abschnitt 1 von 5
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Antwort auf die E-Mail an Ellen Brombacher - Abschnitt 2 von 5
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Antwort auf die E-Mail an Ellen Brombacher - Abschnitt 3 von 5
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Antwort auf die E-Mail an Ellen Brombacher - Abschnitt 4 von 5
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Antwort auf die E-Mail an Ellen Brombacher - Abschnitt 5 von 5



    Was zu beachten ist: Angela Merkel ist eine große Wahlstrategin - Ein Artikel von: Albrecht Müller - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 22. Januar 2021 um 14:01 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021






    Matthias Höhn will eine andere Partei - Erklärung vom 21.01.2021 der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE zum Diskussionsangebot 'Linke Sicherheitspolitik' vom 17.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 1 von 7
    Matthias Höhn will eine andere Partei - Erklärung vom 21.01.2021 der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE zum Diskussionsangebot 'Linke Sicherheitspolitik' vom 17.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 2 von 7
    Matthias Höhn will eine andere Partei - Erklärung vom 21.01.2021 der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE zum Diskussionsangebot 'Linke Sicherheitspolitik' vom 17.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 3 von 7
    Matthias Höhn will eine andere Partei - Erklärung vom 21.01.2021 der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE zum Diskussionsangebot 'Linke Sicherheitspolitik' vom 17.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 4 von 7
    Matthias Höhn will eine andere Partei - Erklärung vom 21.01.2021 der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE zum Diskussionsangebot 'Linke Sicherheitspolitik' vom 17.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 5 von 7
    Matthias Höhn will eine andere Partei - Erklärung vom 21.01.2021 der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE zum Diskussionsangebot 'Linke Sicherheitspolitik' vom 17.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 6 von 7
    Matthias Höhn will eine andere Partei - Erklärung vom 21.01.2021 der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE zum Diskussionsangebot 'Linke Sicherheitspolitik' vom 17.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 7 von 7






    Linkspolitik will radikalen Kurswechsel - von Liudmila Kotlyarova - SNA - 20.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 1 von 5
    Linkspolitik will radikalen Kurswechsel - von Liudmila Kotlyarova - SNA - 20.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 2 von 5
    Linkspolitik will radikalen Kurswechsel - von Liudmila Kotlyarova - SNA - 20.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 3 von 5
    Linkspolitik will radikalen Kurswechsel - von Liudmila Kotlyarova - SNA - 20.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 4 von 5
    Linkspolitik will radikalen Kurswechsel - von Liudmila Kotlyarova - SNA - 20.01.2021 - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021 - Abschnitt 5 von 5






    Deutschland - Nationale Sicherheits- und Verteidigungspolitik aus dialektisch-materialistischer Sicht - Berlin 2019 - Autoren: Bernd Biedermann und Dr. Wolfgang Kerner  - PDF - Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 23.01.2021





    Gesendet von Mail für Windows 10


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: SILBERGRAUBLAU

    Datum: 2021-01-16T22:34:43+0100

    Von: "Ulf Annel" ulf.annel@web.de





    Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Lesende!
    Liebe Freundinnen und Freunde unterhaltsamer Literatur!

    Darf ich Ihnen ein Buch empfehlen?
    Es ist voller schöner Bilder der Neustrelitzer Malerin Anke Fabian.
    Allein deswegen lohnt es sich, einen Blick, nein, mehrere Blicke in das Buch


    SILBERGRAUBLAU - ein Strandbuch


    Aus dem Posteingang von Ulf Annel - SILBERGRAUBLAU - ein Strandbuch - es ist voller schöner Bilder der Neustrelitzer Malerin Anke Fabian


    zu werfen.

    Wer zudem gern fröhliche Gedichte liest (geeignet für Kinder
    von 8 bis 108), für den gäbe es demzufolge einen zweiten Grund, sich
    das Buch zuzulegen.

    Da es selbst außerhalb von Buchhandlungs-Schließzeiten in den Buchläden
    selten ein Lyrik-Regal gibt, müssten Sie nach dem Buch fragen.

    Freilich hilft auch das Internet.

    Erschienen ist das Buch im Demmler-Verlag Ribnitz-Damgarten.

    Im Anhang ein bisschen Material - und noch ein Hinweis auf ein
    zweites Werkchen von mir mit ebenfalls fröhlichen Texten
    (illustriert von der witzigen Katrin Kadelke) mit dem Titel


    "Rinderschwanzsuppe & Kindertanzgruppe".


    Aus dem Posteingang von Ulf Annel - noch ein Hinweis auf ein zweites Werkchen von mir mit ebenfalls fröhlichen Texten (illustriert von der witzigen Katrin Kadelke) mit dem Titel 'Rinderschwanzsuppe & Kindertanzgruppe'


    Wenn Sie örtlich eine Möglichkeit haben, würde ich auch gern zu einer Lesung "auftauchen".

    Freundliche Grüße von

    Ulf Annel

    (zu finden auch auf www.kabarett-diearche.de)





























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Artikel von Ellen

    Datum: 2021-01-22T20:03:07+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 22.01.2021 - Mail an Ellen Brombacher mit Anmerkungen zu ihrem Gastkommentar  in der Tageszeitung Junge Welt, Ausgabe vom 22.01.2021, Seite 8 mit dem Titel 'Prinzip Anbiederung - Friedenspolitik unter Beschuss ' zu den umstrittenen Debattenvorschlägen von Matthias Höhn






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel  vom 22.01.2021  - Gastkommentar von Ellen Brombacher  in der Tageszeitung Junge Welt, Ausgabe vom 22.01.2021, Seite 8  mit dem Titel 'Prinzip Anbiederung - Friedenspolitik unter Beschuss ' zu den umstrittenen Debattenvorschlägen von Matthias Höhn - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel  vom 22.01.2021  - Gastkommentar von Ellen Brombacher  in der Tageszeitung Junge Welt, Ausgabe vom 22.01.2021, Seite 8  mit dem Titel 'Prinzip Anbiederung - Friedenspolitik unter Beschuss ' zu den umstrittenen Debattenvorschlägen von Matthias Höhn - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel  vom 22.01.2021  - Gastkommentar von Ellen Brombacher  in der Tageszeitung Junge Welt, Ausgabe vom 22.01.2021, Seite 8  mit dem Titel 'Prinzip Anbiederung - Friedenspolitik unter Beschuss ' zu den umstrittenen Debattenvorschlägen von Matthias Höhn - Abschnitt 3






    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Heinz Florian Oertel

    Datum: 2021-01-18T19:41:33+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    gestern lief ein wunderbarer Film im MDR über Heinz Florian Oertel -

    Persönlichkeit und Geschichte in sympathischer Synthese:


    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Legenden - Ein Abend für Heinz Florian Oertel - Der Sportreporter, Moderator und Schauspieler Heinz Florian Oertel war die bekannteste Stimme des DDR-Fernsehens. - MDR-Fernsehen



    https://www.mdr.de/video/mdr-videos/reportagen-dokus/video-legenden-ein-abend-fuer-heinz-florian-oertel-100.html



    Grüße Euch, Marianne




















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Warum auch dieser Lockdown nicht die Lösung ist

    Datum: 2021-01-21T17:38:24+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 21.01.2021 - Warum auch dieser Lockdown nicht die Lösung ist - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 21.01.2021 - Warum auch dieser Lockdown nicht die Lösung ist - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 21.01.2021 - Warum auch dieser Lockdown nicht die Lösung ist - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 21.01.2021 - Warum auch dieser Lockdown nicht die Lösung ist - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 21.01.2021 - Warum auch dieser Lockdown nicht die Lösung ist - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 21.01.2021 - Warum auch dieser Lockdown nicht die Lösung ist - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 21.01.2021 - Warum auch dieser Lockdown nicht die Lösung ist - Abschnitt 7
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Matthias Höhn II Gemeinnützigkeit

    Datum: 2021-01-21T20:12:08+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    nachfolgend zwei Hinweise:

    1.Zu dem Papier von Matthias Höhn, dass uns unser Stralsunder Genosse gestern zugemailt hatte

    (siehe auch spiegel-online),


    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Nato, Uno-Einsätze, Russland - Linke diskutiert radikalen Kurswechsel in der Außenpolitik Von Jonas Schaible SPIEGELONLINE - 19.01.2021, 13:40 Uhr  - PDF



    hier eine Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zur Kenntnis,


    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 8
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 9
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke -  Stellungnahme der Kommunistische Plattform der Linkspartei zu dem Papier von Matthias Höhn - PDF - Abschnitt 10



    2. In den letzten Monaten haben wir immer wieder davon Kenntnis erhalten,

    dass bestimmten Vereinen (attac, campact, Bundesverband der VVN-BdA)

    mit abenteuerlichen Begründungen die Gemeinnützigkeit durch zuständige

    Finanzämter entzogen wurde.

    Gerade heute erhielt ich von Hamburger Freunden diesen Artikel aus der taz :


    Ein Gespenst geht um in Hamburg - Marx-Lesekreis nicht mehr gemeinnützig - taz Nord - Redakteurin Katharina Schipkowski - 19.1.2021 - Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Artikel aus der taz von Hamburger Freunden


    https://taz.de/Marx-Lesekreis-nicht-mehr-gemeinnuetzig/!5741941/


    Grüße in den Abend,

    Marianne



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Fortsetzung der gestrigen E-Mail zu: Matthias Höhn fordert Revision friedens-
    politischer Grundsätze seiner Partei und sieht bei ihr mangelnden Realitätssinn


    Datum: 2021-01-20T21:40:01+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com






    Hallo Gerhard,

    liebe Genossen, Freunde und Sympathisanten,

    gestern ist mir das ND als Quelle durchgerutscht:

    Jana Frielinghaus schreibt ebenfalls einen kritischen Artikel

    zu den Vorschlägen von Matthias Höhn.

    Lesenswert ist auch ihr Kommentar dazu auf Seite 10.

    Ich habe alles angehangen als Word- als auch als PDF-Datei -

    einmal zur digitalen Nutzung bei Vorträgen oder zur besseren

    Lesbarkeit mit einem Smartphon.

    Übrigens scheint meine Mail doch etwas Staub aufgewirbelt zu haben.

    Das bezeugen die Rückantworten, die ich heute erhalten habe.

    Mit freundlichen Grüßen

    Siggi Dienel





    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Matthias Höhn fordert Revision friedenspolitischer Grundsätze seiner Partei und sieht bei ihr mangelnden Realitätssinn -
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Matthias Höhn fordert Revision friedenspolitischer Grundsätze seiner Partei und sieht bei ihr mangelnden Realitätssinn - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Matthias Höhn fordert Revision friedenspolitischer Grundsätze seiner Partei und sieht bei ihr mangelnden Realitätssinn - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Matthias Höhn fordert Revision friedenspolitischer Grundsätze seiner Partei und sieht bei ihr mangelnden Realitätssinn - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Matthias Höhn fordert Revision friedenspolitischer Grundsätze seiner Partei und sieht bei ihr mangelnden Realitätssinn - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Matthias Höhn fordert Revision friedenspolitischer Grundsätze seiner Partei und sieht bei ihr mangelnden Realitätssinn - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Matthias Höhn fordert Revision friedenspolitischer Grundsätze seiner Partei und sieht bei ihr mangelnden Realitätssinn - Abschnitt 6






    Gesendet von Mail für Windows 10



















    Europa-Friedensforum - Engagement für den Frieden? Na klar, wir sind dabei! Grafik: Eckart Kreitlow - Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Debatte zu Linke Sicherheitspolitik von Matthias Höhn

    Datum: 2021-01-20T00:09:23+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 20.01.2021 - Debatte zu Linke Sicherheitspolitik von Matthias Höhn - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 20.01.2021 - Debatte zu Linke Sicherheitspolitik von Matthias Höhn - Abschnitt 2





    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Debatte zu Linke Sicherheitspolitik von Matthias Höhn -  LINKSPARTEI - Nato? Find' ich gut - Koalitionsfähig werden: Papier aus Partei Die Linke schlägt radikalen Kurswechsel in der Friedenspolitik vor -  Von Arnold Schölzel - Tageszeitung junge Welt  Ausgabe vom 20.01.2021, Seite 1 / Titelseite - PDF






    Linke-Bundestagsabgeordneter und stellvertretender Parteivorsitzender Tobias Pflüger zum Debattenbeitrag von Linkenpolitiker Matthias Höhn: 'Das sollten wir Linke nicht ändern.' -  Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 20.01.2021 - Debatte zu Linke Sicherheitspolitik von Matthias Höhn - Aus: Tageszeitung junge Welt - Ausgabe vom 20.01.2021 - LINKSPARTEI - Nato? Find' ich gut - Koalitionsfähig werden: Papier aus Partei Die Linke schlägt radikalen Kurswechsel in der Friedenspolitik vor -  Von Arnold Schölzel - Tageszeitung junge Welt  Ausgabe vom 20.01.2021, Seite 1 / Titelseite - PDF






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Debattenbeitrag von Matthias Höhn DIE LINKE zur Sicherheitspolitik der Linkspartei - PDF






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Nato, Uno-Einsätze, Russland - Linke diskutiert radikalen Kurswechsel in der Außenpolitik Von Jonas Schaible SPIEGELONLINE - 19.01.2021, 13:40 Uhr  - PDF






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Atlantiker des Tages Stefan Liebich - Von Reinhard Lauterbach - Tageszeitung junge Welt  Ausgabe vom 13.10.2020






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Strausberger Friedensappell 2020 - PDF






    Gesendet von Mail für Windows 10



















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte

    Datum: 2021-01-14T18:43:18+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Zitate aus Zuschriften an Dr. Sahra Wagenknecht  - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Zitate aus Zuschriften an Dr. Sahra Wagenknecht  - Abschnitt 8
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Zitate aus Zuschriften an Dr. Sahra Wagenknecht  - Abschnitt 9

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 14.01.2021 - Mehr Anerkennung statt Impfzwang für Pflegekräfte - Abschnitt 6
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: ARD am 12.01.2021 Die Rapoports

    Datum: 2021-01-11T19:19:36+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de


    Liebe Freunde,

    am 12.01.2021 bringt die ARD um 20.15 Uhr die dritte Staffel der Serie "Charite",

    beginnend mit dem Wirken von Frau Professor Inge Rapoport

    (siehe pdf-Anlage: "Die drei Leben der Rapoports").


    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke und Dr. Lienhard Linke  -  Die drei Leben der Rapoports - PDF - Seite 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke und Dr. Lienhard Linke  -  Die drei Leben der Rapoports - PDF - Seite 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke und Dr. Lienhard Linke  -  Die drei Leben der Rapoports - PDF - Seite 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke und Dr. Lienhard Linke  -  Die drei Leben der Rapoports - PDF - Seite 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke und Dr. Lienhard Linke  -  Die drei Leben der Rapoports - PDF - Seite 5



    Ein Porträt über Inge Rapoport erschien im Jahre 2017 in der Sonntag-FAZ:

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/gelehrtendynastien-in-der-ehemaligen-ddr-verfolgt-geehrt-umstritten-14718709.html


    Das Leben von Inge und Mitja Rapoport, diese Ausnahmepersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts - Kommunisten,

    Wissenschaftler, Eltern, Freunde - verfilmte der mdr im Jahre 2003.

    Dieser Film ist ggw. in der mdr-Mediathek abrufbar:


    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke und Dr. Lienhard Linke  -  Die Rapoports - Unsere drei Leben - 14.01.2021 - MDR Dok - MDR Fernsehen

    https://www.ardmediathek.de/mdr/video/mdr-dok/die-rapoports-unsere-drei-leben/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9kMmY1NmZlNS00Njc1LTQ0NTYtODlkMS0zNTE3MWVkZTU5ZjU/


    Wir hatten Gelegenheit, die Rapoport während unserer Zeit an der Humboldt-Universität zu Berlin persönlich kennenzulernen

    (Lienhard wurde bei ihm habilitiert).

    Ich lege Euch diese Veröffentlichungen sehr, sehr ans Herz,

    mit herzlichen Grüßen


    Marianne und Lienhard




















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de










    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen

    Datum: 2021-01-07T17:46:14+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 07.01.2021 - 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 07.01.2021 - 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 07.01.2021 - 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 07.01.2021 - 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 07.01.2021 - 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 07.01.2021 - 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 07.01.2021 - 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 07.01.2021 - 2021 - ein Jahr, in dem die Weichen neu gestellt werden müssen - Abschnitt 8

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Dr. Schwagerick

    Datum: 2021-01-09T00:51:23+0100

    Von: "Andrea Kurschus" kurschus-klebingat@t-online.de


    Lieber Eckart,

    unsere langjährige Vorpommern-Freundin Dr. Birgit Schwagerick, promovierte Biologin und Expertin

    auf dem Gebiet der Virologie & Epidemiologie, Leiterin der MQD-Labors in Rostock sowie Sachverständige

    der Tierseuchenkasse MV, hat heute ein Papier zur COVID19-Erkrankung erstellt, weil sie über den Impfstoff

    bzw. das geplante und bereits in Gang gesetzte Impfvorhaben besorgt ist.

    Sie ist weit entfernt von “Corona-Leugnern” oder “Querdenkern”, eine gestandene, anerkannte und

    praktizierende Wissenschaftlerin — uns früher eine verlässliche Beraterin für unseren ehemaligen

    Viehbestand, aber auch vertreten in qualifizierten (internationalen) Gremien.

    Ihre Datenlage hat sie für ihre Freunde, Bekannten und Familie aufgeschrieben,

    nicht sonderlich plakativ (wie das meiste andere, was uns derzeit präsentiert wird),

    aber sicherlich sehr fundiert. Sie hat den Text zur Weitergabe freigegeben.

    Ich schicke es Dir mal zum Lesen, weil es uns nachdenklich macht.


    Liebe Grüße: ANDREA




    Aus dem Posteingang - Datenlage Corona-Virus-Infektionen Stand: 08.01.2021 -  Dr. Birgit Schwagerick



    Aus dem Posteingang - Datenlage Corona-Virus-Infektionen Stand: 08.01.2021 -  Dr. Birgit Schwagerick - Seite 1 von 3
    Aus dem Posteingang - Datenlage Corona-Virus-Infektionen Stand: 08.01.2021 -  Dr. Birgit Schwagerick - Seite 2 von 3
    Aus dem Posteingang - Datenlage Corona-Virus-Infektionen Stand: 08.01.2021 -  Dr. Birgit Schwagerick - Seite 3 von 3





















    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de







    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Pressemitteilung: LINKE begrüßt Baufortschritte bei Nord Stream 2

    Datum: 2021-01-08T17:21:51+0100

    Von: "MDB Klaus Ernst" klaus.ernst@bundestag.de




    Aus dem Posteingang - Pressemitteilung: LINKE begrüßt Baufortschritte bei Nord Stream 2 - 08.01.2021 17:21:51




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Zu: Spendenaufruf für russische Veteranen -

    Datum: 2021-01-06T18:47:29+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de


    Liebe Freunde,

    im Rahmen der unten genannten Aktion wurden gestern 100.200,-- Euro Spendengelder für noch

    lebende sowjetischer Befreier vom deutschen Faschismus im Berliner Tiergarten in feierlicher Form

    dem Verband der Russischen Offiziere in Deutschland übergeben.


    Eine kurze Dokumentation findet sich hier:

    Eine kurze Dokumentation findet sich hier: https://kenfm.de/kenfm-am-set-uebergabe-des-spendenschecks-fuer-die-russischen-veteranen-am-05-01-21-in-berlin/


    Allen unter uns, die sich dieser Initiative von Rainer Rupp angeschlossen hatten,

    ein ganz großes Dankeschön mit solidarischen und herzlichen Grüßen


    Marianne




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Brief von Gerhard Giese weitergeleitet

    Datum: 2021-01-04T23:07:30+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Brief von Gerhard Giese Strausberger Gesprächskreis weitergeleitet - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Brief von Gerhard Giese Strausberger Gesprächskreis weitergeleitet - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Brief von Gerhard Giese Strausberger Gesprächskreis weitergeleitet - Abschnitt 3

    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Brief von Gerhard Giese Strausberger Gesprächskreis weitergeleitet - Abschnitt 4


    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Befragung des ehemaligen israelischen, in Russland lebenden Geheimdienstchef Yakov Kedmi durch Russlands bekanntesten Talkmaster Wladimir Solowjow - Übersetzung ins Deutsche von Gerhard Giese. - PDF


    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Brief von Gerhard Giese Strausberger Gesprächskreis weitergeleitet - Abschnitt 5



    Wie immer habe ich die Beiträge auch als PDF-Dateien angehangen.

    Viele von uns lesen sie ja auf dem Smartphone und finden das anschaulicher.





    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Brief von Gerhard Giese Strausberger Gesprächskreis weitergeleitet - PDF






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Befragung des ehemaligen israelischen, in Russland lebenden Geheimdienstchef Yakov Kedmi durch Russlands bekanntesten Talkmaster Wladimir Solowjow - Übersetzung ins Deutsche von Gerhard Giese. - PDF






    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.01.2021 - Strausberger Friedensappell 2020 - PDF






    Gesendet von Mail für Windows 10



























    Ostsee-Rundschau.de - Gegen Kriegshetze und Russland-Bashing - Aus dem Posteingang von Rationalgalerie.de - Schmock des Monats - Umfragen sind Dummfragen -  ARD-aktuell weiß es besser als das Volk - Mit Tränen in den Augen und erstickender Stimme gab Doktor Gniffke die Ergebnisse der FORSA Umfrage bekannt: '94 Prozent der Deutschen wollen gute Beziehungen zu Russland, fast 90 Prozent wünschen sich eine von den USA eigenständige Außenpolitik. Die Mehrheit der Deutschen unterstützt somit die gegenwärtige Außenpolitik nicht. Gute Beziehungen zwischen Russland und Deutschland halten 94 Prozent der Bundesbürger für wichtig. Da haben wir nun Jahr um Jahrbjede Menge Kraft und Geld in eine völlig andere Meinung investiert, und dann dies. Ich jedenfalls suche mir ab heute ein anderes Volk und andere Zuschauer.' Sprach's, stierte die Schüler an und erbrach einen Schwallneuer Fakes.







    Das Versprechen der Kraniche - Reisen in Aitmatows Welt - Es soll Frieden zwischen den Völkern herrschen und den Menschen soll es überall auf der Welt gut gehen. Ist das eigentlich zu viel verlangt? - Ostsee-Rundschau.de - Gegen Kriegshetze und Russland-Bashing - Aus dem Posteingang von Rationalgalerie.de -  RATIONALGALERIE - EINE PLATTFORM FÜR NACHDENKER UND VORLÄUFER







    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: PS Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen

    Datum: 2020-12-27T11:52:30+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de


    Liebe Freunde, hier ein PS zur Mail vom 26.12., da es Fragen gab:

    1.

    Der Stichtag für Spenden (31.12.) resultiert daraus, dass die Spende zum traditionellen Fest
    (die Russen feiern das "Alte" Neue Jahr nach julianischem Kalender zum 13. Januar) übergeben werden soll.


    2.
    Im Gebiet der einstigen Sowjetunion leben gewiss noch mehr als 75 Kriegsveteranen, die an der Befreiung
    Faschismus teilgenommen haben. Vom Verband der Offiziere Russlands wurde uns mitgeteilt, dass unter
    ihnen einige unter besonders schwierigen Bedingungen leben. Ihnen soll unsere Spende helfen.
    Für mich persönlich steht die Zahl 75 gewissermaßen auch als Symbolzahl zum Jahr 1945.


    3.
    Neben unserer Aktion über den gemeinnützigen Glinka-Verein, der im Haus der Russischen Kultur
    in Berlin ansässig ist, gibt es natürlich auch andere, private Initiativen von mit uns verbundenen
    Mitstreitern der Unterstützung.


    Mit dieser kleinen Ergänzung sende ich viele Grüße in die Runde zum Sonntag,


    herzlichst

    Marianne





    Medizin gegen politischen Brechreiz | Von Rainer Rupp - ein Kommentar von Rainer Rupp - Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - PDF



















    Europa-Friedensforum auf Ostsee-Rundschau.de - Gegen Kriegshetze und Russland-Bashing - Frieden mit Russland! - Für Frieden und Völkerverständigung! - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de








    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen

    Datum: 2020-12-26T09:47:56+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    unser Freund und Genosse Rainer Rupp hat uns seinen nachfolgenden Kommentar mit einem

    Spendenaufruf zugesandt.

    Beides lege ich Euch sehr ans Herz,

    mit weihnachtlichen Grüßen

    Marianne


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Medizin gegen politischen Brechreiz | Von Rainer Rupp - ein Kommentar von Rainer Rupp - Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - PDF

    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 1
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 2
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 3
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 4
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 5
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 6
    Medizin gegen politischen Brechreiz: Spendenaufruf für russische Veteranen - ein Kommentar von Rainer Rupp - Aus dem Posteingang vom 26.12.2020 mit weihnachtlichen Grüßen von Dr. Marianne Linke - Abschnitt 7



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter über Folter, bittet Trump um Begnadigung von Assange

    Datum: 2020-12-24T21:13:53+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Anfang der weitergeleiteten E-Mail

    Von: "Joachim Elz-Fianda

    Betreff: Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter über Folter, bittet Trump um Begnadigung von Assange

    Jochens SOZIALPOLITISCHE NACHRICHTEN

    Z.Zt. geistert der Fall des türkischen Journalisten Can Dündar durch die Leim-Medien, der zu 27 Jahren Haft verurteilt wurde.

    Mit Recht äußert sich dazu unser Außenministerchen Heiko Maas kritisch und winkt mit dem Zeigefinger.

    Hat man von ihm zu Julian Assange, dem 175 Jahre Haft drohen, schon mal was gehört, das in die Medien ging ?

    Hier dazu auf den NachDenkSeiten https://www.nachdenkseiten.de/?p=68311:


    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Nils Melzer bittet Trump um Begnadigung von Assange - UN-Sonderberichterstatter über Folter Nils Melzer hat einen Offenen Brief an US-Präsident Donald Trump geschrieben. Darin bittet er ihn um die Begnadigung von Julian Assange. Susanne Hofmann hat den Offenen Brief für die NachDenkSeiten übersetzt. -


    Nils Melzer, dem UN-Sonderberichterstatter über Folter, ist es zu verdanken, dass es Julian Assange im vergangenen Winter in die Schlagzeilen der „Leitmedien“ schaffte.

    Seine Vorwürfe wogen schwer und kamen aus berufenem Munde. Man konnte sie nicht so einfach beiseitewischen wie die unzähligen Proteste von Aktivisten: Die

    Verfolgung von Assange sei eine Form der Folter, der WikiLeaks-Herausgeber Opfer von nichts weniger als einer staatlich organisierten und konzertierten Verschwörung.

    Trotz dieser alarmierenden und gut belegten Anschuldigungen blieb Assange in Haft. Seit inzwischen eineinhalb Jahren fristet er weitgehend in Isolationshaft

    im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh sein Dasein – in Erwartung seiner Auslieferung an die gekränkte Supermacht USA, deren Verbrechen er offenlegte.

    Jetzt hat Melzer einen Offenen Brief an US-Präsident Donald Trump geschrieben. Darin bittet er ihn um die Begnadigung von Julian Assange.

    Susanne Hofmann hat den Offenen Brief für die NachDenkSeiten übersetzt.


    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Nils Melzer bittet Trump um Begnadigung von Assange - UN-Sonderberichterstatter über Folter Nils Melzer hat einen Offenen Brief an US-Präsident Donald Trump geschrieben. Darin bittet er ihn um die Begnadigung von Julian Assange. Susanne Hofmann hat den Offenen Brief für die NachDenkSeiten übersetzt. -



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - UN-Sonderberichterstatter über Folter Nils Melzer hat einen Offenen Brief an US-Präsident Donald Trump geschrieben. Darin bittet er ihn um die Begnadigung von Julian Assange. Susanne Hofmann hat den Offenen Brief für die NachDenkSeiten übersetzt. -
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - UN-Sonderberichterstatter über Folter Nils Melzer hat einen Offenen Brief an US-Präsident Donald Trump geschrieben. Darin bittet er ihn um die Begnadigung von Julian Assange. Susanne Hofmann hat den Offenen Brief für die NachDenkSeiten übersetzt. -
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - UN-Sonderberichterstatter über Folter Nils Melzer hat einen Offenen Brief an US-Präsident Donald Trump geschrieben. Darin bittet er ihn um die Begnadigung von Julian Assange. Susanne Hofmann hat den Offenen Brief für die NachDenkSeiten übersetzt. -






    Über Kommentare auf meinem Blog unter http://josopon.wordpress.com/ würde ich mich freuen.

    Wenn Ihr den Nachrichtenbrief nicht mehr beziehen wollt, schickt mir bitte eine kurze Elektropost.

    Jochen





























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    Aus dem Posteingang an Ostsee-Rundschau.de - ein Brief an die Bundeskanzlerin Angela Merkel von Frau Brunhild Mickley aus Ribnitz-Damgarten zu Nord Stream 2 - der Brief an die Bundeskanzlerin ist von Frau Brunhild Mickley auch als Leserbrief  an die OZ gerichtet worden, wurde bisher dort aber nicht veröffentlicht!


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Zum Jahreswechsel

    Datum: 2020-12-21T20:02:19+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    ein turbulentes Jahr, das im persönlichen wie politischen Raum gleichermaßen spannungsreich war, geht zu Ende.

    Ich wünsche Euch zunächst ein angenehmes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben mit einem stimmungsvollen

    Weihnachtsmann.

    Zum Neuen Jahr wünsche ich uns, dass wir alle schön gesund bleiben. Ich hoffe, 2021 bringt uns dem,

    wovon Lennon bereits vor einem halben Jahrhundert geträumt hat, mit unser aller Hilfe ein wenig näher.



    John Lennon - Imagine - Lyrics - Aus dem Posteingang vom 21.12.2020 von Dr. Marianne Linke - Zum Jahreswechsel


    https://youtu.be/L6svOHFSAH8



    Grüße Euch,

    Marianne




    John Lennon - Imagine - Lyrics - Übersetzung deutsch


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

    atum: 2020-12-17T17:02:41+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 17.12.2020 - Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 17.12.2020 - Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 17.12.2020 - Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 17.12.2020 - Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 17.12.2020 - Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 17.12.2020 - Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! - Abschnitt 6

























    GASPIPELINE Nord Stream 2






    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    Aus dem Posteingang - Egal, wer dort regiert: Nord Stream 2 fertigstellen! - DIE LINKE - wwww.originalsozial.de






    Im Schlagabtausch von Dr. Dietmar Bartsch (DIE LINKE) mit dem Bundestagsabgeordneten der Grünen Trittin zu Nord Stream 2 in der Debatte des Deutschen Bundestages am 18. 09.2020: 'Faktisch machen Sie sich zum Lobbyisten für dreckiges und teures US-Frackinggas. Und grün ist daran überhaupt nichts!'



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    Aus dem Posteingang - Weihnachtswünsche 2020 des Dorfvereins Klockenhagen e. V. an die Seniorinnen und Senioren des Ortes



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    Aus dem Posteingang von der Universität Leipzig vom 12.12.2020  - Alumnischreiben mit Alumni-Magazin 2021






    Aus dem Posteingang von der Universität Leipzig vom 12.12.2020  - Leipziger Universitätsgesellschaft - Mitglied werden






    Aus dem Posteingang von der Universität Leipzig vom 12.12.2020  - Leipziger Universitätsgesellschaft - Mitglied werden - Antrag




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Interessantes Video mit Kommentar




    Guten Tag Herr Kreitlow,

    das Anhören des Kommentars lohnt sich.



    Hier der Link:

    https://de.rt.com/programme/derkommentar/110459-kranker-putin-russische-schattenarmeen-gehorsame/




    Aus dem Posteingang vom 12.12.2020 - Interessantes Video mit Kommentar - Kranker Putin, russische Schattenarmeen, gehorsame Biomasse und ein neues Gomorrha - Kommentar von Ivan Rodionov - RT DE - 11. Dez. 2020 19:25 Uhr




    Beste Grüße, viel Gesundheit und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen


    Werner Müller aus Berlin



    P.S.: Machen Sie weiter so!



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Rettet uns die Impfung? Mein Ausblick auf 2021

    Datum: 2020-12-10T17:10:42+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.12.2020 - Rettet uns die Impfung? Mein Ausblick auf 2021 - Abschnitt 1


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.12.2020 - Rettet uns die Impfung? Mein Ausblick auf 2021 - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.12.2020 - Rettet uns die Impfung? Mein Ausblick auf 2021 - Abschnitt 3


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.12.2020 - Rettet uns die Impfung? Mein Ausblick auf 2021 - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.12.2020 - Rettet uns die Impfung? Mein Ausblick auf 2021 - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 10.12.2020 - Rettet uns die Impfung? Mein Ausblick auf 2021 - Abschnitt 6

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Vereine und deren Gemeinnützigkeit

    Datum: 2020-12-03T16:12:52+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    das Thema „Gemeinnützigkeit von Vereinen“ ist von wesentlich größerer Bedeutung als offensichtlich

    von einigen erkannt.

    Der beigefügte Beitrag (gestern in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung) mag das noch einmal verdeutlichen

    und gibt eine gute Argumentation dafür, dass Vereine durchaus politisch tätig sein können (zumal Artikel 21 GG

    ausdrücklich besagt, "... Parteien wirken bei der politischen Bildung mit....".

    Vereine wie attac, campact aber auch die VVN/BdA (übrigens in Berlin) führen um ihre Gemeinnützigkeit

    Auseinandersetzungen (zunächst mit den Finanzämtern und dann) vor Gerichten, weil die Aberkennung des

    besagten Status das Aus der Vereine bedeuten würde.

    Viel Spaß beim Lesen...


    Mit freundlichen Grüßen

    Marianne Linke



    Politische Burka für Vereine - Von Stefan Diefenbach-Trommer - Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 02.12.2020 - RECHT UND STEUERN - Aus dem Posteingang vom 03.12.2020 von Dr. Marianne Linke - Vereine und deren Gemeinnützigkeit




    Gesendet mit der mobilen Mail App


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Nie wieder so leben wie vor Corona? Was uns dieses seltsame Jahr tatsächlich lehrt

    Datum: 2020-12-03T19:27:06+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.12.2020 - Nie wieder so leben wie vor Corona? Was uns dieses seltsame Jahr tatsächlich lehrt - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.12.2020 - Nie wieder so leben wie vor Corona? Was uns dieses seltsame Jahr tatsächlich lehrt - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.12.2020 - Nie wieder so leben wie vor Corona? Was uns dieses seltsame Jahr tatsächlich lehrt - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.12.2020 - Nie wieder so leben wie vor Corona? Was uns dieses seltsame Jahr tatsächlich lehrt - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.12.2020 - Nie wieder so leben wie vor Corona? Was uns dieses seltsame Jahr tatsächlich lehrt - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 03.12.2020 - Nie wieder so leben wie vor Corona? Was uns dieses seltsame Jahr tatsächlich lehrt - Abschnitt 6

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Corona und die kleine Politik

    Datum: 2020-12-04T22:25:02+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 6
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 7
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 8
    Aus dem Posteingang - Email von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - Corona und die kleine Politik - Abschnitt 9





    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel vom 04.12.2020 - OZ-Beitrag vom 02.12.2020 Corona-Skeptiker mit Wasserbomben beworfen






    Gesendet von Mail für Windows 10


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Dr. Peter Radtke - in memoriam

    Datum: 2020-12-02T16:02:23+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    Dr. Peter Radtke, ein guter, zuverlässiger Freund und Streiter für die Rechte aller Menschen mit/ohne Behinderung

    ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Er war u.a. Mitglied des Deutschen Ethikrates und in der Funktion einmal

    zu Gast beim Symposium "PID" der Bundesarbeitsgemeinschaft Gesundheit und Soziales der Linkspartei.

    In memoriam an Peter Radtke füge ich sein Referat, das er auf diesem Symposium gehalten hat sowie - ebenfalls

    zur Erinnerung - den Beitrag des ehemaligen Verfassungsrichters Böckenförde bei.


    Mit freundlichen Grüßen

    Marianne Linke



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Präimplantationsdiagnostik - Einspruch im Namen der Menschenwürde - Ein Plädoyer des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Ernst-Wolfgang Böckenförde.



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Referat von Dr. Peter Radtke, Mitglied des Deutschen Ethikrates,  beim Symposium zur Präimplantationsdiagnostik  2011 der Bundesarbeitsgemeinschaft Gesundheit und Soziales der Linkspartei.



    Zum Abschluss seines Referates rezitierte Dr. Peter Radtke beim Symposium zur Präimplantationsdiagnostik 2011 der Bundesarbeitsgemeinschaft Gesundheit und Soziales der Linkspartei ein Gedicht der 2004 verstorbenen gehörlosen Rollstuhlfahrerin Tanja Muster.



    Trauer um Dr. Peter Radtke, Schriftsteller, Regisseur, Schauspieler.



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Assange? Wer ist denn das?

    Datum: 2020-11-29T17:17:49+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Ohne Worte!



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Abstimmung zur Lage der Grundrechte in der EU - Assange? Wer ist denn das? - Ohne Worte! -



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Wie weiter mit dem ROTEN SALON?

    Datum: 2020-11-26T23:13:29+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com



    Hallo,

    nach der Corona-bedingten Ruhephase in unserer Veranstaltungsarbeit zum Thema ROTER SALON

    habe ich mir umfangreiche Gedanken gemacht.

    Ich möchte damit einen Gedankenaustausch anregen. Bitte schreibt mir, was Ihr dazu denkt.

    Ich glaube, dass der angehangene Text manchen an seine Vergangenheit erinnert.

    Und das nicht immer so „bierernst“.

    Auch habe ich wieder viele interessante Infos parat.



    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Wie weiter mit dem ROTEN SALON? - PDF



    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Kybernetik in der DDR - Hammer, Zirkel, Kybernetik - In der DDR forschten Wissenschaftler an Grundlagen einer digitalen Planwirtschaft. - Von Sebastian Bähr - ND 02.10.2020 - PDF





    Mit freundlichen Grüßen


    Siggi Dienel


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Ohne Plan und Strategie – Die Bundesregierung und der nächste Lockdown

    Datum: 2020-11-26T17:32:08+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 26.11.2020 - Ohne Plan und Strategie – Die Bundesregierung und der nächste Lockdown - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 26.11.2020 - Ohne Plan und Strategie – Die Bundesregierung und der nächste Lockdown - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 26.11.2020 - Ohne Plan und Strategie – Die Bundesregierung und der nächste Lockdown - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 26.11.2020 - Ohne Plan und Strategie – Die Bundesregierung und der nächste Lockdown - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 26.11.2020 - Ohne Plan und Strategie – Die Bundesregierung und der nächste Lockdown - Abschnitt 5
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 26.11.2020 - Ohne Plan und Strategie – Die Bundesregierung und der nächste Lockdown - Abschnitt 6

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: День Победы

    Datum: Datum: 2020-11-27T13:32:18+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    ein Jahr geht zu Ende und an einen der herausragenden Höhepunkte soll noch einmal erinnert werden.

    Des 75. Jahrestages der Befreiung / des Sieges konnten wir nur eingeschränkt gedenken. Umso bewegender

    dieser Liedbeitrag:



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Liebe Freunde, ein Jahr geht zu Ende und an einen der herausragenden Höhepunkte soll noch einmal erinnert werden. Des 75. Jahrestages der Befreiung / des Sieges konnten wir nur eingeschränkt gedenken. Umso bewegender das VIDEO mit diesem Liedbeitrag zum 75. Jahrestag der Befreiung / des Sieges.




    Grüße, bleibt gesund,


    Marianne


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Analyse "Pull-Effekt"

    Datum: 2020-11-23T17:05:04+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Rechtsextremismus in Ostdeutschland 'Fast so, als gäbe es den Staat nicht mehr' - Warum gilt Sachsen als Neonazi-Hochburg? Und weshalb treffen sich Rechtsextremisten oft an den immer selben Orten? Der Politologe Maximilian Kreter über den 'Pull-Effekt' – und wirksame Gegenmaßnahmen. Ein Interview von  Peter Maxwill - Spiegel. Panorama




    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/sachsen-und-der-rechtsextremismus-so-wirkt-der-pull-effekt-a-09915a33-6cf0-4f47-9c48-f8e601cc63b4


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: .... man muss seine Feinde kennen!

    Datum: 2020-11-18T18:56:10+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    aus unserem SL-Mailwechsel nachfolgend politisch bedeutsame Beiträge für Euch zur Kenntnis (falls bekannt, einfach löschen).:

    • In der Anlage aus der FAS vom 15.11.2020 "Krieg mit Pocken".


    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Anlage aus der FAS vom 15.11.2020 'Krieg mit Pocken'
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Anlage aus der FAS vom 15.11.2020 'Krieg mit Pocken'
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Anlage aus der FAS vom 15.11.2020 'Krieg mit Pocken'
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Anlage aus der FAS vom 15.11.2020 'Krieg mit Pocken'
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Anlage aus der FAS vom 15.11.2020 'Krieg mit Pocken'
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Anlage aus der FAS vom 15.11.2020 'Krieg mit Pocken'




    • Die Rede der Bundesverteidigungsministerin als Reaktion auf den Präsidenten Frankreichs Macron:


    https://www.bmvg.de/de/aktuelles/zweite-grundsatzrede-verteidigungsministerin-akk-4482110


    • Die Rede hat ihr wahrscheinlich der Generalispekteur geschrieben.


    Am 1. 10. hatte er einen Namensartikel in der FAZ,


    Zitat: "Akteure mit globalen Interessen wie Russland und China stören den internationalen Frieden"


    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/generalinspekteur-zorn-fuer-praesente-bundeswehr-im-alltag-16977307.html?premium


    Grüße Marianne


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - 'Wir brauchen eine vollausgestattete Bundeswehr' -  Artikel von Eberhard Zorn - aktualisiert 01.10.2020
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - 'Wir brauchen eine vollausgestattete Bundeswehr' -  Artikel von Eberhard Zorn - aktualisiert 01.10.2020
    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - 'Wir brauchen eine vollausgestattete Bundeswehr' -  Artikel von Eberhard Zorn - aktualisiert 01.10.2020
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Der Kampf gegen das Virus darf nicht länger abseits demokratischer Kontrolle stattfinden

    Datum: 2020-11-19T17:05:27+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.11.2020 - Der Kampf gegen das Virus darf nicht länger abseits demokratischer Kontrolle stattfinden - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.11.2020 - Der Kampf gegen das Virus darf nicht länger abseits demokratischer Kontrolle stattfinden - Abschnitt 2
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.11.2020 - Der Kampf gegen das Virus darf nicht länger abseits demokratischer Kontrolle stattfinden - Abschnitt 3
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.11.2020 - Der Kampf gegen das Virus darf nicht länger abseits demokratischer Kontrolle stattfinden - Abschnitt 4
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 19.11.2020 - Der Kampf gegen das Virus darf nicht länger abseits demokratischer Kontrolle stattfinden - Abschnitt 5

























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Nürnberger Prozesse

    Datum: 2020-11-20T18:24:34+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    heute vor 75 Jahren begannen in Nürnberg die Kriegsverbrecherprozesse.

    In der jungen Welt gab es hierzu beigefügten Beitrag:



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Liebe Freunde, heute vor 75 Jahren begannen in Nürnberg die Kriegsverbrecherprozesse. In der jungen Welt gab es hierzu beigefügten Beitrag: Vor den Richtern der Völker - 75 Jahre 'Nürnberger Prozesse' - Von Ulrich Schneider junge Welt - 19.11.2020




    Grüße in den Abend

    Marianne
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: FAZ Egon Krenz

    Datum: 2020-11-19T19:45:01+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung fand sich heute beigefügter Leserbrief von Egon Krenz:

    "Mit Nazis will ich nichts teilen"



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Leserbrief von Egon Krenz in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: 'Mit Nazis will ich nichts teilen'



    Viel Spaß beim Lesen.


    Grüße in den Abend

    Marianne
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: What about Corona 2

    Datum: 2020-11-17T14:12:44+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com




    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2

    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 17.11.2020 an Frau Rüsing - What about Corona 2




    Diese werden wahrscheinlich auch Sie lesen. Und wie Sie es von mir erwarten, habe ich dann auch linke Zeitschriften in petto.
    Ich hoffe, dass wir unseren Meinungsaustausch fortsetzen werden.


    Mit freundlichen Grüßen

    Siegfried Dienel




    Gesendet von Mail für Windows 10





    Die linke Stimme Mitteilungsblatt Nr. 38 Augabe November 2020 / Dezember 2020


    •     Die linke Stimme    Mitteilungsblatt Nr.38    Ausgabe November 2020 / Dezember 2020 - PDF


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Dieter Hallervorden

    Datum: 2020-11-15T08:45:01+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    etwas zum Nachdenken und Nachmachen - als Wort zum Sonntag,



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Dieter Hallervorden spricht bei Alarmstufe Rot Demo am 28.10.2020 in Berlin - etwas zum Nachdenken und Nachmachen - als Wort zum Sonntag



    https://www.youtube.com/watch?v=wlRdo1XOr0k&feature=share



    Grüße Marianne
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Böser Trump, guter Biden? Warum wir uns keine Illusionen machen sollten

    Datum: 2020-11-12T17:27:31+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 12.10.2020 - Böser Trump, guter Biden? Warum wir uns keine Illusionen machen sollten - Abschnitt 1

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 12.10.2020 - Böser Trump, guter Biden? Warum wir uns keine Illusionen machen sollten - Abschnitt 2


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 12.10.2020 - Böser Trump, guter Biden? Warum wir uns keine Illusionen machen sollten - Abschnitt 3

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 12.10.2020 - Böser Trump, guter Biden? Warum wir uns keine Illusionen machen sollten - Abschnitt 4

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 12.10.2020 - Böser Trump, guter Biden? Warum wir uns keine Illusionen machen sollten - Abschnitt 5


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Reinhard Mey „Söhne"

    Datum: 2020-11-12T10:59:29+0100

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de



    Liebe Freunde,

    mit der TRUMP-Ära endet nicht nur eine unberechenbar-berechenbare Zeit der US-Politik.

    Es gehen in diesen Tagen wohl auch die wenigen Jahre zu Ende, in denen von diesem Staat

    kein Krieg ausging. Zum Thema ein altes Lied von Reinhard Mey - für Söhne und Töchter:



    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Reinhard Mey & Freunde - Nein, meine Söhne geb' ich nicht [Offizielles Video]



    https://youtu.be/1q-Ga3myTP4



    Grüße Marianne





















    DIE LINKE in Ribnitz-Damgarten? Na klar, die gibt 's auch weiterhin!



    Eine weitere Landtagsnachlese und Bürgersprechstunde mit dem Landtagsabgeordneten der Partei DIE LINKE von Mecklenburg-Vorpommern Dr. Wolfgang Weiß voraussichtlich erst im neuen Jahr!



    Ursprünglich war noch in diesem Jahr im November oder Anfang bis Mitte Dezember die Durchführung einer weiteren Landtagsnachlese und Bürgersprechstunde mit dem Landtagsabgeordneten der Partei DIE LINKE von Mecklenburg-Vorpommern Dr. Wolfgang Weiß geplant, doch die Corona-Pandemie verbunden mit dem "Lockdown light" machen uns da einen dicken Strich durch die Rechnung.

    Deshalb verschieben wir coronabedingt die Veranstaltung mit Dr. Wolfgang Weiß voraussichtlich auf Anfang des nächsten Jahres, in der Hoffnung, dass sich die infektiösen COVID-19-Viren, die es auf unsere Wirtszellen abgesehen haben, auf dem Rückzug befinden. Wenn nicht, was eher wahrscheinlich ist, müssen wir leider weiter auf die Durchführbarkeit unserer Veranstaltungen warten.

    Dr. Wolfgang Weiß ist in der Landtagsfraktion unserer Partei DIE LINKE Sprecher für Landwirtschaft und ländliche Räume, Landesentwicklung und Infrastruktur, Religionen und Kirchen.



    Eckart Kreitlow, Ortsvorstand DIE LINKE Ribnitz-Damgarten




    Die linke Stimme Mitteilungsblatt Nr. 38 Augabe November 2020 / Dezember 2020


    •     Die linke Stimme    Mitteilungsblatt Nr.38    Ausgabe November 2020 / Dezember 2020 - PDF






    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





    Per Email versandten wir am Montag, den 9. November 2020, um 21:14 Uhr den zuvor veröffentlichten Text mit der Überschrift "Eine weitere Landtagsnachlese und Bürgersprechstunde mit dem Landtagsabgeordneten unserer Partei DIE LINKE von Mecklenburg-Vorpommern Dr. Wolfgang Weiß voraussichtlich erst im neuen Jahr!"sowohl an die Lokalredaktion Ribnitz-Damgarten der Ostsee-Zeitung als auch an Mitglieder der Bundestagsfraktion DIE LINKE und an weitere Empfängerinnen und Empfänger. Von der Bundestagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE Dr. Gesine Loetzsch erhielten wir nachfolgende Antwort:





    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: AW: Weitere Landtagsnachlese und Bürgersprechstunde mit dem Landtagsabgeordneten
    unserer Partei DIE LINKE in M-V Dr. Wolfgang Weiß coronabedingt erst im neuen Jahr!


    Datum: 2020-11-12T11:56:47+0100

    Von: "Dr. Gesine Loetzsch" gesine.loetzsch@bundestag.de

    An: "Eckart Kreitlow" eckartkreitlow@t-online.de




    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre E-Mail. Es ist gut, wenn Bürgerinnen und Bürger sich aktiv in die Politik

    einbringen und Ihre Abgeordneten um Rechenschaft für ihre politischen Handlungen bitten.

    Das am 6. November 2020 im Bundestag in erster Lesung behandelte „Dritte Gesetz zum

    Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" lehne ich ab.


    Zunächst ist es richtig, dass die zukünftigen Maßnahmen nicht mehr von Kanzlerin Merkel und

    den Ministerpräsidenten im Hinterzimmer und ohne Beteiligung der Parlamente ausgehandelt

    werden sollen. Denn: Bei aller Notwendigkeit die Epidemie einzudämmen, müssen rechtsstaatliche

    und demokratische Prinzipien gewahrt werden.


    Am 6. November 2020 wurde im Bundestag die erste Lesung des „Dritten Gesetzes zum Schutz

    der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" diskutiert. Meine Fraktion

    DIE LINKE hat dazu einen Antrag „Demokratische Kontrolle auch in der Pandemie" gestellt.


    Die Unverletzlichkeit der Wohnung, die körperliche Unversehrtheit sowie die Bewegungsfreiheit

    dürfen nicht unverhältnismäßig stark eingeschränkt werden. Zunächst ist immer das mildere Mittel

    zu prüfen. Die Vorschläge der Bundesregierung widersprechen diesem Prinzip.


    Im Gesetzentwurf wird beispielsweise die Reisefreiheit bei Ausrufen einer pandemischen Lage

    nationaler Tragweite an eine Impfung gekoppelt (Art. 1 Nr. 18, S. 12). Dies besagt, dass

    Menschen, die nach Deutschland einreisen und eventuell “einem erhöhten Infektionsrisiko” für

    den für die Pandemie verantwortlichen Erreger ausgesetzt waren, in Zukunft verpflichtet werden

    können, eine entsprechende Impfdokumentation vorzulegen. Dies entspricht einer Impfpflicht durch

    die Hintertür für all diejenigen, die ins Ausland reisen möchten oder müssen, welches als Risikogebiet

    deklariert wird. Es wird explizit erwähnt, dass das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Art. 2 GG)

    durch diese und weitere Regelungen eingeschränkt wird.


    Ausnahmen von den Regelungen nach Art 1 Nr. 18, S. 12 werden durch Rechtsverordnungen geregelt.

    Das heißt, dass wiederum nicht der Gesetzgeber, sondern Behörden darüber entscheiden, wer von den

    Regelungen ausgenommen ist und wer nicht.


    Der Datenschutz wird ebenso mit Füßen getreten. Beispielsweise sollen Betroffene sich digital

    melden müssen und dabei u.a. ihre Aufenthaltsorte bis zu zehn Tage vor und nach der Einreise

    angeben. Hierfür soll das RKI ein elektronisches Melde- und Informationssystem einrichten und

    einen IT-Dienstleister mit der technischen Umsetzung beauftragen (S. 11 unter 18. (9)). Die Daten

    dürfen zwar von der zuständigen Behörde nur eingeschränkt und maximal 14 Tage nach Einreise

    verwendet werden, über die Datennutzung durch den externen Dienstleister ist hier nichts festgelegt.

    Darüber hinaus sollen die Gesundheitsdaten an Beförderer weitergegeben werden dürfen

    (neuer Abs. 10 Nr. 1, S. 11).


    Es ist problematisch, dass all diese Pflichten durch Verordnung der Bundesregierung ohne

    Zustimmung des Bundestages beschlossen werden dürfen.


    Ich danke Ihnen für Ihre Mail und werde im Bundestag das Gesetz ablehnen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Gesine Lötzsch




    DANKE FÜR DIE ANTWORT!



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: AW: What about Corona

    Datum: 2020-11-08T23:04:35+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com





    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 08.11.2020 an Frau Karoline Rüsing - What about Corona
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 08.11.2020 an Frau Karoline Rüsing - What about Corona
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 08.11.2020 an Frau Karoline Rüsing - What about Corona
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 08.11.2020 an Frau Karoline Rüsing - What about Corona
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 08.11.2020 an Frau Karoline Rüsing - What about Corona
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 08.11.2020 an Frau Karoline Rüsing - What about Corona
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 08.11.2020 an Frau Karoline Rüsing - What about Corona




    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Liegt in der Corona-Krise eine Chance? - OZ-Interview mit dem Philosophen Herrn Richard David Precht - Ostsee-Zeitung  Ausgabe 07./08.11.2020 - PDF



    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Junge Welt - Sonderausgabe vom 25.08.2020 - Kleines Corona-Kompendium - PDF



    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 08.11.2020 an Frau Karoline Rüsing - What about Corona


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?

    Datum: 2020-11-05T17:03:16+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 05.11.2020 - Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 05.11.2020 - Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 05.11.2020 - Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 05.11.2020 - Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?



    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 05.11.2020 - Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 05.11.2020 - Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 05.11.2020 - Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 05.11.2020 - Wahlen ohne Ergebnis: Wohin steuern die USA?




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: AW: Nord Stream Stralsund

    Datum: 2020-11-04T20:40:12+0100

    Von: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com

    An: "Alexander Rahr" alexander.rahr@yahoo.de




    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 04.11.2020 an Alexander Rahr - Gedankenskizze zur Nord-Stream-Veranstaltung während der STRALSUNDER RUSSLANDTAGE 2021
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 04.11.2020 an Alexander Rahr - Gedankenskizze zur Nord-Stream-Veranstaltung während der STRALSUNDER RUSSLANDTAGE 2021
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 04.11.2020 an Alexander Rahr - Gedankenskizze zur Nord-Stream-Veranstaltung während der STRALSUNDER RUSSLANDTAGE 2021
    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Email von Siegfried Dienel vom 04.11.2020 an Alexander Rahr - Gedankenskizze zur Nord-Stream-Veranstaltung während der STRALSUNDER RUSSLANDTAGE 2021




    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Warum wir Frieden und Freundschaft mit Russland brauchen - PDF">



    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - STRALSUNDER RUSSLANDTAGE 2019 - PDF



    Gesendet von Mail für Windows 10



    -----Original-Nachricht-----

    Von: "Alexander Rahr" alexander.rahr@yahoo.de

    Gesendet: Mittwoch, 4. November 2020 16:12

    An: "Siegfried Dienel" dienel_siegfried@hotmail.com

    Betreff: Nord Stream Stralsund



    Lieber Herr Dienel

    Schicken Sie mir doch mal in einem Schreiben per Email eine Gedankenskizze,

    wie Sie sich die Nord Stream Veranstaltung in Stralsund im nächsten Jahr vorstellen.

    Ich bespreche es mit Gazprom.


    Mit freundlichen Grüßen

    Alexander Rahr



    Von meinem iPhone gesendet





    Aus dem Posteingang von Siegfried Dienel - Aus der Email von Siegfried Dienel vom 04.11.2020 an Alexander Rahr - Gedankenskizze zur Nord-Stream-Veranstaltung während der STRALSUNDER RUSSLANDTAGE 2021


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Nächster Lockdown: Blinder Aktionismus hilft nicht

    Datum: 2020-10-29T20:26:05+0100

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.10.2020 - Nächster Lockdown: Blinder Aktionismus hilft nicht
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.10.2020 - Nächster Lockdown: Blinder Aktionismus hilft nicht


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.10.2020 - Nächster Lockdown: Blinder Aktionismus hilft nicht
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.10.2020 - Nächster Lockdown: Blinder Aktionismus hilft nicht



    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.10.2020 - Nächster Lockdown: Blinder Aktionismus hilft nicht

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 29.10.2020 - Nächster Lockdown: Blinder Aktionismus hilft nicht



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Aus der Berliner Zeitung

    Datum: 2020-10-25T23:21:02+0100

    Von: "Egon Krenz" deich1@me.com




    Berliner Zeitung




    Aus dem Posteingang von Egon Krenz - Interview: Egon Krenz zum Fall Diogo: 'Über einen Neonazi-Mord wäre ich informiert worden' - Als der DDR-Vertragsarbeiter Manuel Diogo 1986 starb, war Egon Krenz Honeckers Stellvertreter. Im Interview erklärt er, warum er glaubt, dass es ein Unfall war. - Berliner Zeitung - 25.10.2020 - 12:56, Anja Reich, Jenni Roth



    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/egon-krenz-ueber-einen-neonazi-mord-waere-ich-informiert-worden-li.113474




    Beste Grüße

    Egon Krenz




    Von meinem iPad gesendet



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt





    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Online Gespräch

    Datum: 2020-10-24T16:43:20+0200

    Von: "Egon Krenz" deich1@me.com




    Aus dem Posteingang von Egon Krenz - 30 Jahre deutsche Einheit - Was ist aus der DDR übriggeblieben? - Frank Richter im Gespräch mit Peter Gauweiler und Egon Krenz - Die Veranstaltung fand am 21. Oktober 2020, 19 Uhr als Livestreaming statt. Peter Gauweiler (CSU) war aus München und Egon Krenz (ehemals SED) aus Dierhagen zugeschaltet.



    https://f-richter.net/news/30-jahre-deutsche-einheit-was-ist-von-der-ddr-uebriggeblieben-teil-2-frank-richter-im-gespraech-mit-peter-gauweiler-und-egon-krenz/




    Von meinem iPhone gesendet




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Folgt auf die Corona-Krise bald die große Finanzkrise?

    Datum: 2020-10-22T17:50:30+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.10.2020 - Folgt auf die Corona-Krise bald die große Finanzkrise?
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.10.2020 - Folgt auf die Corona-Krise bald die große Finanzkrise?


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.10.2020 - Folgt auf die Corona-Krise bald die große Finanzkrise?
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.10.2020 - Folgt auf die Corona-Krise bald die große Finanzkrise?



    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.10.2020 - Folgt auf die Corona-Krise bald die große Finanzkrise?


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 22.10.2020 - Folgt auf die Corona-Krise bald die große Finanzkrise?



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Nur solidarische Politik hilft aus der Krise

    Datum: 2020-10-15T17:06:58+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.10.2020 - Nur solidarische Politik hilft aus der Krise - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.10.2020 - Nur solidarische Politik hilft aus der Krise - Abschnitt 2


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.10.2020 - Nur solidarische Politik hilft aus der Krise - Abschnitt 3

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.10.2020 - Nur solidarische Politik hilft aus der Krise -Abschnitt 4

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 15.10.2020 - Nur solidarische Politik hilft aus der Krise -Abschnitt 5


























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Der Narzissmus der gendergerechten Sprache

    Datum: 2020-10-14T16:44:39+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de




    .....für alle Liebhaber des * Sternchen....




    Gesendet: Mittwoch, 14. Oktober 2020 um 00:24 Uhr

    Von: "Jochen"

    Betreff: Der Narzissmus der gendergerechten Sprache




    Liebe Genoss-hicks-Innen,

    zu Eurer Information und Freude, hoffe ich zumindest


    Viele Grüße

    Jochen



    Gendersternchen und generisches Femininum - Der Narzissmus der gendergerechten Sprache - EIN GASTBEITRAG VON MATHIAS BRODKORB am 13. Oktober 2020 - Ein Gesetzentwurf aus dem Hause von Justizministerin Christine Lambrecht tritt wieder einmal eine Genderdebatte los. - Beitrag erschienen in  Cicero - Magazin für politische Kultur



    https://www.cicero.de/innenpolitik/gendersternchen-generisches-femininum-narzissmus-sprache




    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: AW: Der Genderwahnsinn innerhalb unserer deutschen Sprache scheint immer weiter gesteigert zu werden!

    Datum: 2020-10-14T22:02:22+0200

    Von: "Eckart Kreitlow" eckartkreitlow@t-online.de

    An: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Der Genderwahnsinn innerhalb unserer deutschen Sprache scheint immer weiter gesteigert zu werden!


    Liebe Marianne,

    vielen Dank für Deine weitere Email.

    Ich erinnere mich noch an Deinen Hinweis zu dem Video

    von Dr. Tomas Kubelik vom 10.03.2019 "Wie Gendern unsere Sprache verhunzt"

    auf YouTube unter https://www.youtube.com/watch?v=Ri-kVYDTEAk



    Vortrag von Dr. Tomas Kubelik 'Wie Gendern unsere Sprache verhunzt - Gender und Sexualpädagogik auf dem Prüfstand der Wissenschaften' (Video)




    Einige Zitate aus dem Vortrag von Dr. Tomas Kubelik 'Wie Gendern unsere Sprache verhunzt - Gender und Sexualpädagogik auf dem Prüfstand der Wissenschaften'

    Einige Zitate aus dem Vortrag von Dr. Tomas Kubelik 'Wie Gendern unsere Sprache verhunzt - Gender und Sexualpädagogik auf dem Prüfstand der Wissenschaften'




    (siehe auch unter http://www.ostsee-rundschau.de/Wie-Gendern-unsere-Sprache-verhunzt.pdf)



    Einige Zitate aus dem Vortrag von Dr. Tomas Kubelik 'Wie Gendern unsere Sprache verhunzt - Gender und Sexualpädagogik auf dem Prüfstand der Wissenschaften' - PDF



    Der Genderwahnsinn innerhalb unserer deutschen Sprache scheint immer weiter gesteigert zu werden.


    Herzliche Grüße und noch einen schönen Abend!


    Eckart




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: OL in NZZ

    Datum: 2020-10-11T11:06:44+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de





    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Interview - Oskar Lafontaine: 'Wir haben es mit einer Identitätspolitik zu tun, die autoritäre Züge annimmt. Man will anderen vorschreiben, was sie zu sagen haben' - Neue Zürcher Zeitung - 10.10.2020


    https://www.nzz.ch/international/deutschland/oskar-lafontaine-wir-haben-es-mit-einer-identitaetspolitik-zu-tun-die-autoritaere-zuege-annimmt-man-will-anderen-vorschreiben-was-sie-zu-sagen-haben-ld.1580510




    Neue Zürcher Zeitung




    Startseite von Oskar Lafontaine - http://www.oskar-lafontaine.de/




    Oskar Lafontaine: 'Wir haben es mit einer Identitätspolitik zu tun, die autoritäre Züge annimmt. Man will anderen vorschreiben, was sie zu sagen haben' - Von: mit Hansjörg Friedrich Müller - Oskar Lafontaine im Interview mit der NZZ - Neue Zürcher Zeitung - 10.10.2020





























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Milliardäre: Rekordreichtum trotz Krise

    Datum: 2020-10-08T17:13:00+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.10.2020 - Milliardäre: Rekordreichtum trotz Krise
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.10.2020 - Milliardäre: Rekordreichtum trotz Krise


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.10.2020 - Milliardäre: Rekordreichtum trotz Krise

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.10.2020 - Milliardäre: Rekordreichtum trotz Krise



    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.10.2020 - Milliardäre: Rekordreichtum trotz Krise

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 08.10.2020 - Milliardäre: Rekordreichtum trotz Krise


    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Einladung zur 7. Landeskonferenz der KPF.MV

    Datum: 2020-10-08T15:45:55+0200

    Von: "wtegge@t-online.de" wtegge@t-online.de



    Liebe Mitstreiter*innen,

    heute sende ich Euch die Einladungen zu unserer Landeskonferenz.

    Sicher wird der eine oder andere sich zwischen Veranstaltungen entscheiden müssen (etwa die RotFüchse),

    aber leider ging diesmal eine andere Abstimmung nicht.

    Wir hoffen trotzdem, dass die Beteiligung möglich wird für die meisten von uns.

    Sollte durch die Pandemie eine Änderung auftreten, geben wir Euch rechtzeitig Bescheid.


    Mit solidarischen Grüßen

    Waltraud




    Aus dem Posteingang vom 08.10.2020 von Waltraud Tegge - Einladung zur 7. Landeskonferenz der KPF.MV
    Aus dem Posteingang vom 08.10.2020 von Waltraud Tegge - Einladung zur 7. Landeskonferenz der KPF.MV




    Einladung zur 7. Landeskonferenz der KPF.MV - PDF
























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Nachtrag zum 3. Oktober 2020

    Datum: 2020-10-06T15:26:22+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Marianne Linke - Nachtrag zum 3. Oktober 2020 - Vorbeugen war besser als heilen - Von Dr. Heinrich Niemann - Berliner Zeitung, Nr. 230, 2. bis 4. Oktober 2020, Weißbuch, S.30 - Das Gesundheitswesen in der DDR war gut organisiert. Geld spielte darin, anders als heute, kaum eine Rolle. Zugang zu Wissen und Ressourcen fehlte aber.




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Gelesen bei "Nachdenkseiten"....

    Datum: 2020-10-05T18:01:20+0200

    Von: "Dr. Marianne Linke" marianne.linke@web.de




    ....passend zu vielen Gedenktagen im 75. Jahr der Befreiung vom Faschismus.



    Auszug aus:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=65474



    Dieser Tage feierte die „Stuttgarter Zeitung“ ihren 75. Geburtstag. Aus

    diesem Anlass veröffentlichte sie in ihrer Festausgabe als Faksimile die

    Seite 1 ihrer ersten Ausgabe vom 18. September 1945. Dort, ganz am Ende

    der Seite steht diese Meldung:

    „Kriegsverwüstungen in der UdSSR


       Moskau, 14. September (DANA). Die russischen Zeitungen

    veröffentlichen in großer Aufmachung die amtlichen Angaben und Zahlen

    über die von den Deutschen während der Besatzung westrussischer Gebiete

    in den Dörfern und Städten angerichteten Verwüstungen. Die Zahlen

    stützen sich auf die Ermittlungen der außerordentlichen Staatskommission.


       Die Deutschen haben 7.000 Dörfer und 1.700 Städte zerstört und

    dadurch 25 Millionen Menschen obdachlos gemacht. Die Staatskommission

    hat ihren Bericht auf Grund der Aussage von über sieben Millionen

    Arbeitern, Technikern, Ingenieuren und Wissenschaftlern zusammengestellt.


       Der Bericht stellt weiter fest, dass von den Deutschen insgesamt

    ungefähr 32.000 Fabriken, 48.000 Schulen und andere Erziehungsinstitute

    und 43.000 Bibliotheken zerstört wurden. 98.000 Kollektivfarmen wurden

    entweder vollständig vernichtet oder ihres Inventars beraubt. 40.000

    Krankhäuser wurden zerstört. Zu den öffentlichen Anlagen, die von den

    Deutschen vernichtet wurden, gehören 36.000 Postämter, 4.100

    Bahnstationen und Eisenbahnlinien in einer Länge von 64.622 Kilometer.

    Ferner eigneten sich die Deutschen 7 Millionen Pferde, 17 Millionen

    Rinder und 20 Millionen Schweine an, die an Ort und Stelle geschlachtet

    oder von durchmarschierenden Soldaten gestohlen und mitgenommen wurden.


       Der Bericht gibt für den Gesamtverlust, den das russische

    Wirtschaftsleben in den vier Kriegsjahren durch die Deutschen erlitten

    hat, eine Zahl von ungefähr 110 Milliarden Reichsmark an.“


    In ihrer Jubiläumsausgabe ergänzt die „Stuttgarter Zeitung“:

    „Im Zweiten Weltkrieg mussten 27 Millionen Sowjetbürger ihr Leben

    lassen. Das entspricht mehr als der Hälfte aller Kriegstoten.“






    30 Jahre deutsche Einheit – ein Zwischenruf von Hermann Zoller - Ein Artikel von Hermann Zoller | Verantwortlicher: Redaktion - NachDenkSeiten - Die kritische Website - 05.10.2020




























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: 30 Jahre „Einheit“ - Neue Spaltungen

    Datum: 2020-10-01T17:47:43+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.10.2020 - 30 Jahre 'Einheit' - Neue Spaltungen
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.10.2020 - 30 Jahre 'Einheit' - Neue Spaltungen


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.10.2020 - 30 Jahre 'Einheit' - Neue Spaltungen
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.10.2020 - 30 Jahre 'Einheit' - Neue Spaltungen



    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 01.10.2020 - 30 Jahre 'Einheit' - Neue Spaltungen



    Aus dem Deutschen Bundestag auf Ostsee-Rundschau.de



























    Aus dem Posteingang - Neue Unabhängige Onlinezeitungen (NUOZ) Ostsee-Rundschau.de - 
      vielseitig, informativ und unabhängig - Präsenzen der Kommunikation und der Publizistik mit vielen Fotos und  bunter Vielfalt






    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Scheinheilig und verlogen: Die Debatte um Nordstream II

    Datum: 2020-09-18T14:29:18+0200

    Von: "Dr. Sahra Wagenknecht" sahra.wagenknecht@bundestag.de




    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.09.2020 - Scheinheilig und verlogen: Die Debatte um Nordstream II - Abschnitt 1
    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.09.2020 - Scheinheilig und verlogen: Die Debatte um Nordstream II - Abschnitt 2


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.09.2020 - Scheinheilig und verlogen: Die Debatte um Nordstream II - Abschnitt 3


    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.09.2020 - Scheinheilig und verlogen: Die Debatte um Nordstream II - Abschnitt 4

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.09.2020 - Scheinheilig und verlogen: Die Debatte um Nordstream II - Abschnitt 5

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.09.2020 - Scheinheilig und verlogen: Die Debatte um Nordstream II - Abschnitt 6

    Aus dem Posteingang von Dr. Sahra Wagenknecht (MdB) - Team Sahra 18.09.2020 - Scheinheilig und verlogen: Die Debatte um Nordstream II - Abschnitt 7

























    Überblick über die NUOZ-Sonderseiten













    Ostsee-Rundschau.de



    Blick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart KreitlowBlick auf die Ostsee und den Strand in Ostseebad Dierhagen auf der Halbinsel Fischland in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Eckart Kreitlow



    Ferienhof-Report.de






    Ostseeküsten-Report



    Eine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart KreitlowEine Fähre der Scandlines Reederei verlässt Rostock mit Kurs Gedser / Dänemark. Foto: Eckart Kreitlow



    Ostseetourismus

















    Das Bad Doberaner Münster in der Nähe der Hansestadt Rostock - ein einzigartiges Bauwerk aus dem Mittelalter in Mecklenburg-Vorpommern, das am Ende des 13.Jahrhunderts im Stil der Backsteingotik erbaut worden ist. Im Jahre 1171 wurde es als Zisterzienserkloster gegründet. Foto: Eckart Kreitlow






    Touristenportal









    Impressum